ARD ZDF Deutschlandradio - Rundfunkgebührenbefreiung

Anträge auf Rundfunkgebührenbefreiung werden im Bürgerbüro des Rathauses ausgegeben.

 

Oder können direkt online gestellt werden:

Rundfunkbeitrag

 

Hier können Sie Ihre Wohnung ganz einfach anmelden, eine Ermäßigung beantragen, den Namen und ggf. Zahlungsverkehr ändern und Sie finden alle Informationen und Formulare rund um den Rundfunkbeitrag.

 

Ermäßigungsberechtigt sind:


1.  Sonderfürsorgeberechtigte im Sinne des § 27 e 
     Bundesversorgungsgesetz (BVG)

2a. Blinde oder nicht nur vorübergehend wesentlich sehbehinderte Personen
      mit einem Grad der Behinderung von 60 von Hundert allein wegen 
      der Sehbehinderung (RF-Merkzeichen)

2b. Hörgeschädigte, die gehörlos sind und denen eine ausreichende
      Verständigung über das Gehör auch mit Hörhilfen nicht möglich ist (RF-
      Merkzeichen).

3.  Behinderte, denen nicht nur vorübergehend ein Grad der Behinderung
     von wenigstens 80 von Hundert zuerkannt ist oder die wegen ihres
     Leidens an öffentlichen Veranstaltungen ständig nicht teilnehmen
     können (RF-Merkzeichen).

4.  Empfänger von Hilfe zur Pflege nach dem Siebten Kapitel des Zwölften 
     Buches des Sozialgesetzbuches oder Hilfe zur Pflege als Leistung der
     Kriegsopferfürsorge nach dem Bundesversorgungsgesetz oder von
     Pflegegeld nach den landesgesetzlichen Vorschriften.

5.  Personen, die Pflegezulagen nach § 267 Abs. 1 Lastenausgleichsgesetz
     (LAG) erhalten oder denen wegen Pflegebedürftigkeit nach § 267
     Abs. 2 Nr. 2 Buchstabe c LAG ein Freibetrag zuerkannt wurde.

6.  Empfänger von Hilfe zum Lebensunterhalt nach dem Dritten Kapitel des 
     Zwölften Buches des Sozialgesetzbuches (Sozialhilfe)oder des
     Bundesversorgungsgesetzes.

7.  Empfänger von Grundsicherung im Alter und Empfänger von
     Grundsicherung bei Erwerbsminderung nach dem Vierten Kapitel des 
     Zwölften Buches des Sozialgesetzbuches.

8.  Empfänger von Sozialgeld oder Arbeitslosengeld II einschließlich
     Leistungen nach § 22, ohne Zuschläge nach 
     § 24 des Zweiten Buches des Sozialgesetzbuches.

9.  Empfänger von Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz.

10. Empfänger von Ausbildungsförderung nach dem 
      Bundesausbildungsförderungsgesetz, die nicht bei den Eltern leben.

Als Nachweis dient u.a. der Schwerbehindertenausweis oder der aktuelle Bewilligungsbescheid über den Bezug der Leistungen.
Es empfiehlt sich ggfls. telefonisch nachzufragen, welche Nachweise im Einzelnen vorzulegen sind.

Rundfunkgebühren,Gebührenbefreiung,ARD ZDF Deutschlandradio,

Ihr Kontakt bei der Stadt Verl

Christiane Willinghöfer
Raum: Foyer
Telefon: 05246 / 961-190
E-Mail: Christiane.Willinghoefer@­verl.de
Rathaus
Raum Foyer
Paderborner Str. 5
33415 Verl
TagUhrzeit
Montag:8.00 - 12.30 Uhr & 14.00 - 16.30 Uhr
Dienstag:8.00 - 12.30 Uhr & 14.00 - 16.30 Uhr
Mittwoch:8.00 - 12.30 Uhr & 14.00 - 16.30 Uhr
Donnerstag:8.00 - 12.30 Uhr & 14.00 - 17.30 Uhr
Freitag:8.00 - 12.30 Uhr
Samstag:geschlossen
Sonntag:geschlossen
Der Fachbereich Soziales und der Fachbereich Bauaufsicht sind mittwochs geschlossen. Das Standesamt ist mittwochs nachmittags geschlossen.
Marlies Draier
Raum: Foyer
Telefon: 05246 / 961-190
E-Mail: Marlies.Draier@­verl.de
Rathaus
Raum Foyer
Paderborner Str. 5
33415 Verl
TagUhrzeit
Montag:8.00 - 12.30 Uhr & 14.00 - 16.30 Uhr
Dienstag:8.00 - 12.30 Uhr & 14.00 - 16.30 Uhr
Mittwoch:8.00 - 12.30 Uhr & 14.00 - 16.30 Uhr
Donnerstag:8.00 - 12.30 Uhr & 14.00 - 17.30 Uhr
Freitag:8.00 - 12.30 Uhr
Samstag:geschlossen
Sonntag:geschlossen
Der Fachbereich Soziales und der Fachbereich Bauaufsicht sind mittwochs geschlossen. Das Standesamt ist mittwochs nachmittags geschlossen.

Zuständige Abteilungen