Alle Meldungen zum Coronavirus

26 Neuinfektionen durch Reihentestung in Zerlegebetrieb


Coronavirus

Im Kreis Gütersloh gibt es zum Stand 18. Mai, 0 Uhr, 27 Neuinfektionen. 26 davon wurden bei einer Reihentestung des Landkreises Osnabrück in einem Zerlegebetrieb in Dissen festgestellt. Nachdem dort insgesamt 92 Mitarbeitende positiv auf das Virus getestet worden sind, informierte der Landkreis Osnabrück die Kreise, in denen die positiv Getesteten gemeldet sind – darunter fiel auch der Kreis Gütersloh, denn 17 der Infizierten sind in Borgholzhausen, 6 in Versmold und 3 in Rheda-Wiedenbrück gemeldet.

 

Ob die Betroffenen dort auch tatsächlich gewohnt haben oder ob es sich um reine Meldeadressen handelt, wird derzeit ermittelt. Denn die erforderlichen Maßnahmen, wie die Einleitung häuslicher Quarantäne und die Ermittlung der Kontaktpersonen, erfolgt jeweils durch das Gesundheitsamt des Kreises, in dem die Infizierten ihren tatsächlichen Aufenthalt haben. Das Gesundheitsamt des Kreises Gütersloh hat unmittelbar Kontakt zu allen betroffenen Personen aufgenommen. Das weitere Vorgehen wurde im heutigen Krisenstab gemeinsam mit den jeweiligen Bürgermeistern besprochen.

 

Bei den Reihentestungen der in den im Kreis Gütersloh ansässigen Schlachtbetrieben tätigen Personen gibt es zum Stand 18. Mai einen weiteren positiv bestätigten Coronafall, der eine Person betrifft, die bei einem Werkvertragsnehmer der Firma Tönnies beschäftigt ist. Von den 5.233 vorliegenden Testergebnissen sind damit 5.229 negativ und 4 positiv getestet worden. Insgesamt wurden zum Stand 17. Mai, 18 Uhr, 6.293 Personen getestet. Die Testungen werden fortgesetzt.

 

Aufgrund technischer Schwierigkeiten können heute keine aktuellen Fallzahlen ausgewiesen werden. Das betrifft auch das Dashboard auf der Internetseite des Kreises Gütersloh. An der Behebung des Problems wird gearbeitet.