Alle Meldungen zum Coronavirus

Weiterhin 19 aktive Coronafälle in Verl - 65 im Kreisgebiet


Coronavirus

Die Zahl der laborbestätigten Coronainfektionen im  Kreis Gütersloh seit Beginn der Pandemie lag heute um 0 Uhr bei 2.703 und damit um acht Fälle höher als am Vortag. Als genesen gelten 2.618 Personen (Vortag: 2.617). Von den 65 noch akut infizierten Personen (Vortag: 58) befinden sich 62 in häuslicher Quarantäne. Nach Angaben der vier Krankenhäuser werden weiterhin drei Patienten stationär behandelt. Zwei von ihnen (Vortag: 1) müssen intensivmedizinisch versorgt werden, bei einer der beiden Personen ist auch eine Beatmung erforderlich.

 

Die COVID-19-Fälle der letzten sieben Tage/100.000 Einwohner betragen für den Kreis Gütersloh laut RKI am heutigen Mittwoch 15,4 (Vortag: 15,1). In den vergangenen sieben Tagen (5. bis 11. August) sind 52 Fälle in der übrigen Bevölkerung bekannt geworden, also bei Personen ohne Tönnies-Bezug. Am Vortag waren Fälle berichtet worden, die aktuell als Fälle in der übrigen Bevölkerung gewertet werden.

 

In Verl hat sich die Zahl der Infektionen von 140 auf 141 erhöht. Als genesen gelten 122 Personen, so dass momentan noch 19 aktive Fälle vorliegen. Die Gesamtinfektionszahlen für die weiteren Kommunen: Borgholzhausen 31 (Vortag: 31), Gütersloh 709 (708), Halle 54 (54), Harsewinkel 113 (113), Herzebrock-Clarholz 140 (141), Langenberg 98 (98), Rheda-Wiedenbrück 1.044 (1.039), Rietberg 152 (152), Schloß Holte-Stukenbrock 70 (70), Steinhagen 75 (74), Versmold 51 (51) und Werther 25 (24).

 

(Quelle: Kreis Gütersloh)