Alle Meldungen zum Coronavirus

In Verl unverändert 91 aktive Fälle | Weitere Person im Kreis gestorben


Coronavirus

In Verl sind am heutigen Freitag 91 aktive Coronafälle in der Statistik erfasst. Die Zahl der beiden Vortage bleibt damit weiterhin unverändert. Die Kommunalinzidenz für Verl liegt aktuell bei 284,9 (Vortag: 269,5). Insgesamt ist die Zahl der Infektionen seit Beginn der Pandemie von 424 auf 433 gestiegen. Gleichzeitig ist die Zahl der Personen, die als wieder genesen gelten, von 333 auf 342 gestiegen.

 

Die Zahlen für den Kreis Gütersloh:
Gesamtzahl laborbestätigter Coronainfektionen seit Beginn der Pandemie: 6.208
Vergleich zum Vortag: +151
Genesen: 5.206 Personen (Vortag: 5.119)
Noch infiziert: 966 Personen (Vortag: 903)
RKI-Wert für den Kreis Gütersloh: 193,2 (Vortag: 183,6)
In häuslicher Isolation: 883 Personen (Vortag: 824)
In stationärer Behandlung: 83 Patienten (Vortag: 79)
Intensivmedizinisch versorgt: 15 Patienten (Vortag: 11)
Beatmung erforderlich: 12 Patienten (Vortag: 8)

 

Im Kreis Gütersloh gab es einen weiteren Todesfall. Eine über 20-jährige Person aus Gütersloh ist verstorben. Damit sind seit Beginn der Pandemie 36 Personen im Kreis Gütersloh an oder mit COVID-19 verstorben.

 

Der Krisenstab des Kreises Gütersloh appelliert dringend an alle Besucherinnen und Besucher von Senioreneinrichtungen, sich streng an die bekannten Hygieneregeln zu halten, um die dort lebenden Menschen und Beschäftigten nicht zu gefährden. Es sind bei der Heimaufsicht des Kreises Gütersloh eine Reihe von Rückmeldungen von Einrichtungen eingegangen, wonach sich einige Besucherinnen und Besucher nicht an die Regeln halten. Abstand halten, Hygieneregeln beachten (Hände gründlich waschen, gegebenenfalls desinfizieren), Alltagsmaske tragen plus Lüften und Corona-Warn-App sind die Grundregeln. Zudem haben die Einrichtungen individuelle Hygienekonzepte, die unbedingt zu befolgen sind, etwa unterschiedliche Ein- und Ausgänge, isolierte Bereiche etc.