QR-Code

Aktuelle Meldung

10. April 2019

Glasfaser: Frist bis zum 11. Mai verlängert

Glasfaser

Fristverlängerung für Verl und Sende: Noch bis zum 11. Mai können alle betreffenden Haushalte im Rahmen der so genannten Nachfragebündelung einen Glasfaseranschluss beantragen. 34 Prozent haben sich bereits dafür entschieden, 40 Prozent hätten es bis zum Stichtag 8. April sein müssen. Da Verl und Sende damit nur knapp an der 40-Prozent-Hürde gescheitert sind, erhalten die Stadtmitte und der Ortsteil jetzt von der Deutschen Glasfaser in Absprache mit der Verwaltung eine zweite Chance.  

 

Der Servicepunkt an der Paderborner Straße 1 öffnet daher ab Freitag, 12. April, wieder zu den bekannten Zeiten: dienstags bis freitags von 14 bis 19 Uhr sowie samstags von 9.30 bis 15 Uhr.  

 

Die Vorzeichen waren sehr viel versprechend, denn bereits im vergangenen Jahr hatten die Ortsteile Kaunitz, Bornholte-Bahnhof und Sürenheide den Anschluss an das reine Glasfasernetz erreicht, da weit über 40 Prozent aller dortigen Haushalte einen Antrag auf ihren eigenen Glasfaseranschluss gestellt hatten. Jetzt sollen die Stadt Verl und Sende folgen, um die zukunftssichere Infrastruktur flächendeckend nach Verl zu bringen.  

 

In nur 13 Wochen der Nachfragebündelung erreichte man 34 Prozent aller Haushalte, die einen Antrag auf ihren eigenen Glasfaseranschluss gestellt haben. „In Anbetracht der Größe des geplanten Ausbaugebietes kann man das Ergebnis dennoch als Erfolg werten“, sagt Projektleiter René Fuchs. Insgesamt hätten weit mehr als 1400 Haushalte aus Verl und Sende einen Antrag auf einen Glasfaseranschluss gestellt. Zusammen mit den Ortsteilen hätten sich somit bis zum heutigen Zeitpunkt annähernd 3000 Haushalte für die neue Infrastruktur in Verl entschieden. „Das ist ein sehr gutes und überzeugendes Ergebnis“, so Fuchs weiter.  

 

In Summe fehlen der Stadt Verl und Sende etwas mehr als 200 Anträge. In Absprache mit der Stadt Verl hat sich die Deutsche Glasfaser auf eine Fristverlängerung von fünf Wochen mit dem finalen Stichtag 11. Mai verständigt. Für alle Anträge, die noch bis zu diesem Stichtag eingereicht werden, gelten die vergünstigten Konditionen der Nachfragebündelung. Sowohl die reduzierten monatlichen Grundgebühren der ersten zwölf Monaten als auch der kostenlose Ausbau des Glasfaseranschlusses bis ins Haus werden bis zum 11. Mai weiter angeboten.

Bildquellen: pixabay.com

Ihr Ansprechpartner bei der Stadt Verl

Sandra Claes
Wirtschaftsförderung
Raum: 103 (1. OG)
Telefon: 05246 / 961-227
E-Mail: Sandra.Claes@verl.de