Informationsseite zum Coronavirus

Hier informiert die Stadt Verl über die Entwicklung der Corona-Pandemie auf lokaler Ebene.

Aktuelle Meldungen zum Coronavirus


Coronazahlen für Samstag und Sonntag

Aufgrund der sinkenden Infektionszahlen und Inzidenzen werden am Wochenende an dieser Stelle keine Zahlen mehr veröffentlicht. Die aktuellen Coronazahlen für Samstag und Sonntag, 19. und 20. Juni, finden Sie auf der Coronaseite des Kreises Gütersloh.


Unverändert zwei aktive Coronafälle in Verl | Inzidenz: 0,0

Für die Stadt Verl sind am heutigen Freitag ebenso wie am Vortag zwei aktive Coronafälle in der Statistik erfasst. Die Gesamtzahl der laborbestätigten Infektionen seit Beginn der Pandemie beträgt unverändert 1.381. Als wieder genesen gelten weiterhin 1.357 Personen. Die RKI-7-Tages-Inzidenz für Verl liegt auch heute bei 0,0 (Vortag: 0,0).


Zwei aktive Coronafälle in Verl | Inzidenz bei 0,0

Am heutigen Donnerstag sind für die Stadt Verl ebenso wie am Vortag zwei aktive Coronafälle in der Statistik erfasst. Die Gesamtzahl der laborbestätigten Infektionen seit Beginn der Pandemie beträgt unverändert 1.381. Als wieder genesen gelten weiterhin 1.357 Personen. Die RKI-7-Tages-Inzidenz für Verl liegt heute bei 0,0 (Vortag: 3,9).


Auch weiterhin wird Moderna im Impfzentrum verimpft

Der Impfstoff Moderna wird bis auf weiteres im Impfzentrum im Kreis Gütersloh verimpft. Anfang Juni hatte es seitens des Kreises geheißen, dass der Impfstoff nur in der Woche vom 7. bis 13. Juni im Impfzentrum verimpft werde. Zuvor hatte das Land Nordrhein-Westfalen, das den Impfstoff zuteilt, eine entsprechende Ankündigung gemacht.…


In Verl zwei aktive Coronafälle erfasst | Inzidenz weiter bei 3,9

Für die Stadt Verl sind am heutigen Mittwoch zwei aktive Coronafälle in der Statistik erfasst. Das ist ein Fall mehr als am Vortag. Die Gesamtzahl der laborbestätigten Infektionen seit Beginn der Pandemie beträgt 1.381 (Vortag: 1.380). Als wieder genesen gelten unverändert 1.357 Personen. Die RKI-7-Tages-Inzidenz für Verl liegt auch…

Aktuelle Zahlen

RKI-7-Tage-Inzidenz in Verl

Stand 18. Juni

 18.06.
Fr
17.06.
Do
16.06.
Mi
15.06.
Di
14.06.
Mo
13.06.
So
12.06.
Sa
11.06.
Fr
10.06.
Do
09.06.
Mi
08.06.
Di
07.06. Mo06.06.
So
05.06.
Sa
04.06.
Fr
03.06.
Do
02.06.
Mi
01.06.
Di
31.05.
Mo
30.05.
So
29.05.
Sa
28.05.
Fr
27.05.
Do
26.05.
Mi
25.05.
Di
24.05.
Mo
23.05.
So
22.05.
Sa
21.05.
Fr
20.05.
Do
19.05.
Mi
18.05.
Di
17.05.
Mo
16.05.
So
15.05.
Sa
14.05
Fr
13.05.
Do
12.05.
Mi
11.05.
Di
10.05.
Mo
09.05.
So
08.05.
Sa
07.05.
Fr
06.05.
Do
05.05.
Mi
04.05.
Di
03.05.
Mo
02.05.
So
01.05.
Sa
30.04.
Fr
29.04.
Do
28.04.
Mi
27.04.
Di
26.04.
Mo
25.04.
So
24.04.
Sa
23.04.
Fr
22.04.
Do
21.04.
Mi
20.04.
Di
19.04.
Mo
18.04.
So
17.04.
Sa
16.04.
Fr
15.04.
Do
14.04.
Mi
13.04.
Di
12.04.
Mo
11.04.
So
10.04.
Sa
09.04.
Fr
08.04.
Do
07.04.
Mi
06.04.
Di
05.04.
Mo
04.04.
So
03.04.
Sa
02.04.
Fr
01.04.
Do
31.03.
Mi
30.03.
Di
29.03.
Mo
28.03.
So
27.03.
Sa
26.03.
Fr
25.03.
Do
24.03.
Mi
23.03.
Di
22.03.
Mo
21.03.
So
20.03.
Sa
19.03.
Fr
18.03.
Do
17.03.
Mi
16.03.
Di
13.03.
Sa
12.03.
Fr
11.03.
Do
10.03.
Mi
09.03.
Di
08.03.
Mo
07.03.
So
06.03.
Sa
05.03.
Fr
04.03.
Do
03.03.
Mi
02.03.
Di
01.03.
Mo
28.02.
So
27.02.
Sa
26.02.
Fr
25.02.
Do
24.02.
Mi
23.02.
Di
22.02.
Mo
21.02.
So
20.02.
Sa
19.02.
Fr
18.02.
Do
17.02.
Mi
16.02.
Di
15.02.
Mo
14.02.
So
13.02.
Sa
12.02.
Fr
11.02.
Do
10.02.
Mi
09.02.
Di
08.02.
Mo
07.02.
So
06.02.
Sa
05.02.
Fr
04.02.
Do
03.02.
Mi
02.02.
Di
01.02.
Mo
31.01.
So
30.01.
Sa
29.01.
Fr
28.01.
Do
27.01.
Mi
26.01.
Di
25.01.
Mo
24.01.
So
23.01.
Sa
22.01.
Fr
21.01.
Do
20.01.
Mi
19.01.
Di
18.01.
Mo
17.01.
So
16.01.
Sa
15.01.
Fr
14.01.
Do
13.01.
Mi
12.01.
Di
11.01.
Mo
10.01.
So
09.01.
Sa
08.01.
Fr
07.01.
Do
06.01.
Mi
05.01.
Di
04.01.
Mo
03.01.
So
02.01.
Sa
01.01.
Fr
31.12.
Do
30.12.
Mi
29.12.
Di
28.12.
Mo
27.12.
So
26.12.
Sa
25.12.
Fr
24.12.
Do
23.12.
Mi
22.12.
Di
21.12.
Mo
20.12.
So
19.12.
Sa
18.12.
Fr
17.12.
Do
16.12.
Mi
15.12.
Di
14.12.
Mo
13.12.
So
12.12.
Sa
11.12.
Fr
10.12.
Do
09.12.
Mi
08.12.
Di
07.12.
Mo
06.12.
So
05.12.
Sa
04.12.
Fr
03.12.
Do
02.12.
Mi
01.12.
Di
30.11.
Mo
27.11.
Fr
26.11.
Do
25.11.
Mi
24.11.
Di
23.11.
Mo
22.11.
So
21.11.
Sa
20.11.
Fr
19.11.
Do
18.11.
Mi
17.11.
Di
16.11.
Mo
13.11.
Fr
12.11.
Do
11.11.
Mi
10.11.
Di
09.11.
Mo
08.11.
So
07.11.
Sa
06.11.
Fr
05.11.
Do
04.11.
Mi
03.11.
Di
02.11.
Mo
01.11.
So
31.10.
Sa
30.10.
Fr
29.10.
Do
28.10.
Mi
27.10.
Di
26.10.
Mo
25.10.
So
24.10.
Sa
23.10.
Fr
22.10.
Do
21.10.
Mi
20.10.
Di
Verl0,00,03,93,93,93,93,93,93,93,93,93,93,97,915,815,819,715,815,815,815,811,811,823,739,543,443,447,455,363,271,179,098,794,8106,6114,5118,5114,5154,0169,8161,9158,0142,2138,2150,1134,3138,2134,3118,5146,1180,9138,6184,8207,9215,6227,1227,1196,3169,4130,9130,9130,9100,1100,1107,8100,180,880,884,788,577,053,984,7111,6111,6100,1107,8142,4138,6173,2173,2157,8161,7157,8138,6134,7123,2123,2138,6138,6161,7165,5146,3130,9134,7100,192,488,592,477,084,784,777,053,961,657,769,365,469,369,373,153,961,661,657,757,761,688,584,761,646,246,246,246,211,511,534,669,380,892,496,292,4103,9100,196,284,769,377,080,873,177,084,784,784,792,4138,6161,7169,4154,0157,8157,8154,0111,6100,1107,8115,6111,6123,2115,5103,9138,6138,6130,9142,4134,7134,7134,7138,6180,9180,9196,3234,8281,0369,6419,6381,1450,4423,5396,5381,1354,2300,3296,4215,6223,3223,3284,9269,5269,5242,5242,5254,1238,7173,2146,3130,9142,4157,8142,4184,8196,3196,3215,6234,8215,6311,8284,9269,5281,0257,9265,6246,4273,3261,8277,2257,9219,4219,4169,4204,0207,9204204231211,7204192,5173,2150,1138,6107,8107,892,461,646,230,8

Stand 18. Juni, 0 Uhr

 18.06.
Fr
17.06.
Do
16.06.
Mi
15.06.
Di
14.06.
Mo
13.06.
So
12.06.
Sa
11.06.
Fr
10.06.
Do
09.06.
Mi
08.06.
Di
07.06. Mo06.06.
So
05.06.
Sa
04.06.
Fr
03.06.
Do
02.06.
Mi
01.06.
Di
31.05.
Mo
30.05.
So
29.05.
Sa
28.05.
Fr
27.05.
Do
26.05.
Mi
25.05.
Di
24.05.
Mo
23.05.
So
22.05.
Sa
21.05.
Fr
20.05.
Do
19.05.
Mi
18.05.
Di
17.05.
Mo
16.05.
So
15.05.
Sa
14.05.
Fr
13.05.
Do
12.05.
Mi
11.05.
Di
10.05.
Mo
09.05.
So
08.05.
Sa
07.05.
Fr
06.05.
Do
05.05.
Mi
04.05.
Di
03.05.
Mo
02.05.
So
01.05.
Sa
30.04.
Fr
29.04.
Do
28.04.
Mi
27.04.
Di
26.04.
Mo
25.04.
So
24.04.
Sa
23.04.
Fr
22.04.
Do
21.04.
Mi
20.04.
Di
19.04.
Mo
18.04.
So
17.04.
Sa
16.04.
Fr
15.04.
Do
14.04.
Mi
13.04.
Di
12.04.
Mo
11.04.
So
10.04.
Sa
09.04.
Fr
08.04.
Do
07.04.
Mi
06.04.
Di
05.04.
Mo
04.04.
So
03.04.
Sa
02.04.
Fr
01.04.
Do
31.03.
Mi
30.03.
Di
29.03.
Mo
28.03.
So
27.03.
Sa
26.03.
Fr
25.03.
Do
24.03.
Mi
23.03.
Di
22.03.
Mo
21.03.
So
20.03.
Sa
19.03.
Fr
18.03.
Do
17.03.
Mi
16.03.
Di
13.03.
Sa
12.03.
Fr
11.03.
Do
10.03.
Mi
09.03.
Di
08.03.
Mo
07.03.
So
06.03.
Sa
05.03.
Fr
04.03.
Do
03.03.
Mi
02.03.
Di
01.03.
Mo
28.02.
So
27.02.
Sa
26.02.
Fr
25.02.
Do
24.02.
Mi
23.02.
Di
22.02.
Mo
21.02.
So
20.02.
Sa
19.02.
Fr
18.02.
Do
17.02.
Mi
16.02.
Di
15.02.
Mo
14.02.
So
13.02.
Sa
12.02.
Fr
11.02.
Do
10.02.
Mi
09.02.
Di
08.02.
Mo
07.02.
So
06.02.
Sa
05.02.
Fr
04.02.
Do
03.02.
Mi
02.02.
Di
01.02.
Mo
31.01.
So
30.01.
Sa
29.01.
Fr
28.01.
Do
27.01.
Mi
26.01.
Di
25.01.
Mo
24.01.
So
23.01.
Sa
22.01.
Fr
21.01.
Do
20.01.
Mi
19.01.
Di
18.01.
Mo
17.01.
So
16.01.
Sa
15.01.
Fr
14.01.
Do
13.01.
Mi
12.01.
Di
11.01.
Mo
10.01.
So
09.01.
Sa
08.01.
Fr
07.01.
Do
06.01.
Mi
05.01.
Di
04.01.
Mo
03.01.
So
02.01.
Sa
01.01.
Fr
31.12.
Do
30.12.
Mi
29.12.
Di
28.12.
Mo
27.12.
So
26.12.
Sa
25.12.
Fr
24.12.
Do
23.12.
Mi
22.12.
Di
21.12.
Mo
20.12.
So
19.12.
Sa
18.12.
Fr
17.12.
Do
16.12.
Mi
15.12.
Di
14.12.
Mo
13.12.
So
12.12.
Sa
11.12.
Fr
10.12.
Do
09.12.
Mi
08.12.
Di
07.12.
Mo
06.12.
So
05.12.
Sa
04.12.
Fr
03.12.
Do
02.12.
Mi
01.12.
Di
30.11.
Mo
29.11.
So
28.11.
Sa
27.11.
Fr
26.11.
Do
25.11.
Mi
24.11.
Di
23.11.
Mo
22.11.
So
21.11.
Sa
20.11.
Fr
19.11.
Do
18.11.
Mi
17.11.
Di
16.11.
Mo
15.11.
So
14.11.
Sa
13.11.
Fr
12.11.
Do
11.11.
Mi
10.11.
Di
09.11.
Mo
08.11.
So
07.11.
Sa
06.11.
Fr
05.11.
Do
04.11.
Mi
03.11.
Di
02.11.
Mo
01.11.
So
31.10.
Sa
30.10.
Fr
29.10.
Do
28.10.
Mi
27.10.
Di
26.10.
Mo
25.10.
So
24.10.
Sa
23.10.
Fr
22.10.
Do
21.10.
Mi
20.10.
Di
19.10.
Mo
18.10.
So
17.10.
Sa
16.10.
Fr
15.10.
Do
14.10.
Mi
13.10.
Di
12.10.
Mo
11.10.
So
10.10.
Sa
09.10.
Fr
08.10.
Do
07.10.
Mi
06.10.
Di
05.10.
Mo
04.10.
So
03.10.
Sa
02.10.
Fr
01.10.
Do
30.09.
Mi
29.09.
Di
28.09.
Mo
27.09.
So
26.09.
Sa
25.09.
Fr
24.09.
Do
23.09.
Mi
22.09.
Di
21.09.
Mo
20.09.
So
19.09.
Sa
18.09.
Fr
17.09.
Do
16.09.
Mi
15.09.
Di
14.09.
Mo
13.09.
So
12.09.
Sa
11.09.
Fr
10.09.
Do
09.09.
Mi
08.09.
Di
07.09.
Mo
06.09.
So
05.09.
Sa
04.09.
Fr
03.09.
Do
02.09.
Mi
01.09.
Di
Borgholzhausen359358358358358358358358358358358358358358358358358358358358358357355355354354353353353353352352352352352352351352350349349347347347345345345345342342342338338338338338335334330329330330327325324321319319319316311310308308308308308308305304304301301299298297294294294293293293293289287287287285279274274274272270266264263262262262260256255255255255254254254254250250247242240237237236236236234234234233232232232232232231228227227227227227226225222222222221220218218215215215211210209205196194194193190175169168167166163160156137134132126124121117117111110110106105104102102102102102102101999593928787868483828080797772727170686764606058585757575756545352494847454444444444434343434040393939393939383838383838383838393939383838383737373737373737373737373737373737373737373636
Gütersloh6.0186.0166.0156.0156.0156.0136.0106.0086.0066.0035.9985.9975.9975.9965.9915.9875.9695.9605.9595.9565.9545.9355.9155.8975.8955.8895.8765.8615.8495.8245.8035.7635.7545.7465.7275.7105.6895.6595.6245.6055.6005.5735.5585.5075.4635.4195.4035.4035.3715.3365.3035.2725.2285.2125.2065.1645.1445.0995.0494.9984.9894.9854.9594.9354.8924.8674.8184.8014.7854.7544.7144.6614.6224.6184.6164.6084.5944.5664.5224.4924.4754.4574.4534.4354.4004.3664.3314.3144.3074.3074.2904.2794.2674.2554.2374.2264.2134.1974.1874.1764.1744.1724.1644.1564.1514.1414.1224.1214.1214.1154.1004.0894.0784.0664.0644.0624.0584.0494.0444.0364.0194.0164.0164.0104.0043.9893.9793.9723.9703.9703.9623.9553.9443.9213.9063.9043.8973.8893.8693.8503.8313.8133.8113.8083.7993.7733.7563.7373.7113.7093.7073.6993.6803.6533.6373.6073.6013.6003.5593.5403.5003.4213.3743.3703.3623.3613.3413.2993.2133.1563.1313.1243.1213.1153.0572.9962.9542.9332.8962.8522.8202.7712.7332.6572.6552.6372.5992.5692.5312.4852.4622.4522.4452.4002.3472.3042.2682.2312.2112.1962.1432.1032.0832.0402.0021.9841.9571.9381.9121.8571.7971.7541.7471.7421.7171.6881.6451.6001.5661.5331.5111.4931.4591.4091.3721.3381.3121.2981.2701.2301.1911.1531.1301.1241.1081.0661.039995978964963955948932907895881875873867856849839834834824823815809803802802793789787778770768768765763760759759758758756756755751751751751750749742742740739
Halle80280380280180180180180180180180180180180180180080079979979979779779479379379379379379379078477777577577477176976575975875675675375174273973973973572871370369869469168367566866265465464763762862060960660260059759659159158958958958958558358158057957957557256756456356256156055455355255255055055055054955054954954854854854754754754754654453853553553553553553252952852752552551951851751751751751651451351351151151050850850750650350350350149848848748247947747647246746245645445445345143943242942542442242241839839438437937937937236035735334834233132431830930730330129829628928328328228128026626225825525224523823622722022021221021020219819619119118818417616816516215915614613713513313012812311711310610110299999893898886858580808080797979787676767676767676767676767676767676767676767676767575757575757575757574747373
Harsewinkel1.5041.5041.5031.5011.5011.4991.4991.4981.4981.4961.4941.4951.4951.4901.4891.4881.4831.4751.4751.4711.4671.4591.4581.4521.4521.4531.4501.4451.4441.4391.4371.4271.4251.4251.4191.4141.4101.3951.3791.3781.3771.3661.3561.3481.3261.3091.3071.3051.2861.2851.2621.2481.2371.2351.2341.2181.2061.1891.1661.1511.1461.1461.1291.1191.0991.0811.0651.0661.0641.0441.0361.0211.0051.003999994993982975968962952948940933926913903902899895893889881876871864854840832828827819807802802795794794793783773764758756755747742741735735735735734732731730730729729728728727721716716715713710711708703703703701701699697692691692690686681679672673672670665659643627627625624620609591583582581577576566551538528525517502473467465462451447442436430419419418413406402395391389388380373371364357357357352348342338332330327320318310301279277272265257242242228217214209197175168166165161157153149146145145145145143142142137137137137136133133133132132132132132129129129129129129129129128128128128128128127128128127127127127127128128128128126126125125
Herzebrock-Clarholz877875876876876876874874874871871871871870869869869866865865865865864862860860860858856855853850850848844843840839838836834831822817816808807806807805803802799799799797797794793793790790785781776779773772771760753747734735730725723721713706698697696693691689675638640639636632632631631629627627627624624625624623620616615615615615614614608605604604605602600595592592591592590590587587587587585580577575568566566563560560559554554553552550548542538538538537536536531526526525523522519509500500497497496488475474469469461459441434425416415409407394392386387382381379377372366365365362355352344340341339334328322317310310307305304299286280277276268263259257254253252249237235231223213210204200187181181177177173171167165165165163163156156154152152150148147145145145145145145146146145145145145145145145145145145145145145145145144144143141141141141141141141141141141141141
Langenberg383384384384384384384384384384384384384384384384384384384384385384383383383384382379378377377375375374374372370369368367367361359355356355355355355355353351350350350348341339334325320318310307301297296295295292289286286286286286286284283279279279279279278278277276276276276276275275274273273273273273273273273273273270269269269268268268268268268267267267266265265265264264264264263263263263263262261261260259258257256252251249249249249249247247247247247246244242242241241241241240239235234234231231230224222215215215215214210195192192190188185182181180180180179178174173173173172168165164162157156156154150150149148148147147146146146144144143143142142139133132131130127124122122122121122119113112112111109107105105105104104103103103103103103103103102102101101101101101101101101101101101101101100100100100100100100100100100100100100100100100999999999999999999
Rheda-Wiedenbrück3.7623.7613.7583.7563.7563.7553.7533.7493.7463.7413.7383.7383.7353.7313.7293.7233.7043.6953.6923.6833.6723.6523.6273.5913.5863.5843.5643.5413.5313.5183.4953.4683.4673.4613.4493.4393.4163.3943.3783.3713.3703.3603.3413.3283.3093.2843.2823.2793.2573.2403.2183.1943.1713.1653.1623.1423.1093.0883.0433.0243.0163.0102.9882.9712.9462.9162.8932.8912.8832.8542.8432.8272.8222.8142.8092.8032.8012.7912.7852.7742.7702.7632.7632.7612.7582.7542.7472.7312.7292.7282.7232.7182.7162.7142.7092.7042.7012.6982.6952.6872.6832.6832.6792.6782.6742.6722.6712.6702.6692.6682.6672.6632.6612.6552.6542.6522.6512.6482.6462.6442.6362.6332.6262.6232.6142.6102.6012.6012.6012.6012.5922.5812.5702.5502.5402.5342.5302.5112.5022.4722.4462.4222.4222.4232.4112.4072.3982.3772.3682.3662.3652.3532.3392.3242.3122.3012.2982.3022.2902.2822.2712.2432.2232.2222.2202.2182.2082.1952.1722.1362.1342.1312.1292.1292.1062.0822.0672.0522.0432.0212.0131.9981.9791.9581.9581.9531.9441.9311.9111.9001.8861.8841.8761.8671.8601.8381.8271.8081.8011.7931.7751.7541.7351.7101.6931.6921.6781.6481.6251.5981.5691.5551.5481.5411.5191.4911.4701.4331.4141.4091.4001.3831.3591.3241.2931.2781.2661.2631.2461.2311.2001.1921.1891.1831.1831.1701.1591.1531.1471.1441.1441.1381.1371.1381.1351.1291.1251.1251.1241.1201.1201.1111.1101.1041.1031.0981.0981.0931.0911.0901.0891.0891.0891.0881.0841.0841.0811.0811.0811.0811.0801.0771.0761.0761.0741.0741.0741.0731.0721.0711.0691.0701.0701.0691.0661.0651.0651.0631.062
Rietberg1.6851.6851.6841.6821.6821.6811.6751.6711.6701.6641.6531.6521.6521.6521.6511.6491.6431.6351.6321.6321.6301.6271.6181.6181.6181.6181.6191.6151.6111.6101.6061.5991.5991.5991.5971.5941.5911.5841.5761.5721.5711.5651.5621.5611.5471.5421.5361.5331.5221.5121.5071.4871.4801.4711.4701.4581.4461.4351.4261.4171.4061.4051.4011.3801.3621.3471.3241.3261.3241.3171.3101.2931.2921.2871.2871.2831.2831.2801.2701.2681.2671.2651.2641.2621.2551.2471.2401.2491.2331.2331.2311.2211.2181.2091.2081.2021.1921.1851.1831.1751.1731.1731.1711.1611.1601.1551.1471.1451.1451.1431.1411.1381.1351.1251.1221.1221.1191.1141.1131.1101.1091.1071.1061.1061.1051.1031.1011.1001.1001.1001.1001.0991.0951.0941.0871.0841.0821.0801.0781.0671.0661.0631.0611.0601.0581.0571.0511.0461.0391.0341.0341.0301.0191.0121.007998994994990985966951926920919915911907890859844840834832809770755743735721692662629594591585570561541522520514511499487482475468454452447436428418413403401393384371357353353353348342338328323314312311299291286278276273268261255239236231224216214205199197196195192187179176175175175171169168169167167167167167166165165165164164164164164164164164164164164164163163163163163163163163163163162160160160160
Schloß Holte-Stukenbrock1.2161.2161.2161.2161.2161.2151.2151.2141.2121.2121.2111.2111.2101.2101.2091.2081.2071.2061.2061.2061.2061.2051.2001.1981.1971.1971.1971.1961.1941.1881.1831.1781.1761.1751.1731.1711.1701.1651.1591.1571.1551.1531.1481.1451.1361.1311.1261.1221.1121.1111.1031.0941.0901.0851.0821.0771.0741.0621.0481.0411.0331.0311.0281.014999988982978977965964960955954951950950946937929923920920913901886877873867864862846845841837834831827824822820820815815815814811808808808807807806803803803803802799797795794794792790785784784784784784781781776775774771771769761761760759759750747740739735733732729725722717711708707701693672660640636633633633623619603600600600600588569564553552548530525509494493488476463451432422416399390371354348340327323320306304292285285276269263253246240235234229225216205197192190184175170165157158157150145140123121119116114111106106106106102101100999796969696958988888787878786868686868686868686868686868686868686858584848383838281818282
Steinhagen699699699699699699699699698698698698698698698698698696695695695695693693693693693692691690687678677677676676674670669667667665661658653651651648645640636629627627625620612612608598598594587584577571568568567562557548542541540537538536529523520520519515513508504502502502500496496493491490489485485483483483482480479479477476476475474473471469468468467466465462460457455455455451438437437437435434433433427427427427428425421415415415413410409403398398397397395393390383383383380378372365364362361361361355346338332332331331327317311306306303299297295289289288282279276270270269269266263262259256251250248245237229228226220219215208204195194194187180174170167166162163157145139136131129126125122114112109107106103100989797969594939191909090908989898988888888868686868584848484848484848484848484848484848484848484848485
Verl1.3811.3811.3811.3801.3801.3801.3801.3801.3801.3801.3791.3791.3791.3791.3791.3791.3791.3781.3791.3791.3781.3761.3751.3751.3751.3751.3751.3731.3721.3711.3671.3641.3631.3621.3611.3551.3481.3441.3411.3381.3361.3311.3231.3191.3101.2981.2961.2951.2881.2871.2841.2661.2601.2601.2591.2551.2481.2331.2231.2081.2061.2051.1961.1871.1821.1761.1701.1681.1671.1641.1601.1531.1501.1501.1481.1451.1421.1411.1381.1281.1221.1191.1201.1131.1051.0981.0851.0791.0801.0771.0711.0661.0571.0491.0431.0321.0231.0171.0151.0081.0081.0081.006999995991988986986986985979975970970969969966965959954954954953943942942941941941942939939932923920916916915912906898898899897895894888876876876874860853846839838839837834832822811811809809809795785776773773773773759737729722711699677652639614614609601585576565561560555530516507501497492492484479473466459458450447433424418405399395367360355344340331320312301289281271269269262253240232222219211208201193189185185185182179177179179177176177177176175175175175174174173173173173173173173173173173173173173173173173173173172172172169169169169167165164163161161
Versmold853853854854854853852851851850849849849849849849849849849849845845842841841841839839839838838837837835832832830823817816814812806804796790791790784779769760753753753747741733718710710708701699687682681680679677676669668667667667665656652648648648645642641640637635636636634633632626624622621620613612611610604599595594591590590587582577576574575573566563562559553552549547541533533533533533533533532531530530530529529528527526525525525524520515511511510509505502493484483484477465457444434430427427427415404403400398398397390378369366364356348338331326322319311299291286281278278277273266261257255254250248244233231228220201195192177172172168161158150145141141138137130120110108107104101959189808079727170696969696868676664646161616161616161606060595959575757575757575757565656565656565654545454545453535353
Werther4114114114104104104104104104104104104104054054024024024024024024024013993993993973943933933933923923923863853823783753753733723703693643623623613543533493413333313313283273203163133113113093053032972922912902832812812792762742732732692642572562552552522492422372312312292272232232222222212212192192192192192182132122122122122122122062062042032032032032032032032032032022032022022022002002002002001991991981981981971961951921911911911901891861821811811801791781761761761761761741721721691661641641641641621611591571571571561541501481441431391381361321311311311291271241211211191191181171161151141131131131101111051051019696948886868686828179777673717170706968676464605955525150484439363636363634323231313130303030313030303030303030303030303030303030303028282828282828282626262626262626
Gesamt Bestätigte19.95019.94619.94119.93219.93219.92419.91019.89719.88819.86819.84419.84319.83919.82319.81219.79419.74519.70319.69519.67919.65419.59919.52519.45719.44619.44019.39819.33919.30419.24619.17519.06019.04219.02118.96418.91418.84018.73718.63318.58918.56918.49218.40618.30918.16318.03318.00017.98117.85817.77317.64217.48517.36417.32017.30017.17517.05416.90516.71516.56116.50916.48016.35716.23516.06815.93115.78715.75715.72115.58515.49015.34715.25415.22815.20415.16815.14515.06514.95614.85714.80414.75514.74214.67914.59414.49814.38114.28814.25914.24414.19814.13014.09614.03713.99113.94113.89213.83713.79013.73413.72013.71613.67613.62213.59013.55813.50813.49513.49413.47913.43313.38713.33913.28613.27713.26813.24413.21113.19013.14813.09913.08513.06413.04612.99912.95512.91412.90112.89812.89812.87412.84012.80512.73912.67312.65512.63212.59312.55212.47112.40212.32412.31812.31512.27312.22712.16212.08512.00011.98511.97711.94011.85911.77911.71011.60911.59011.59211.50611.43711.30711.09910.92410.89510.86610.85510.81210.66510.44510.26410.18810.16510.13810.1219.9359.6769.5439.4419.3549.2199.0638.8698.7228.5148.4998.4368.3268.2168.0887.9477.8667.8347.7917.6737.5427.4147.3167.2127.1387.1006.9806.8576.7806.6346.5346.4946.4016.3056.2086.0575.8945.7845.7475.7205.5975.4995.3785.2275.1155.0414.9764.9114.7744.6134.5024.3964.3224.2834.1974.0823.9343.8113.7473.7153.6683.5803.5133.4193.3703.3433.3393.3153.2953.2543.2093.1833.1533.1433.1343.1173.0993.0663.0543.0423.0383.0223.0193.0072.9962.9822.9802.9802.9672.9612.9532.9442.9322.9292.9292.9262.9232.9162.9142.9112.9072.9062.9012.8972.8952.8842.8812.8802.8802.8762.8682.8522.8512.8432.842
+/-+4+5+9+1+8+14+13+9+20+24+1+4+16+11+18+49+42+8+16+25+55+74+68+11+6+42+59+35+58+71+115+18+21+57+50+74+103+104+44+20+77+86+97+146+130+33+19+123+85+131+157+121+44+20+125+121+149+190+154+52+29+123+122+167+137+144+30+36+136+95+143+93+26+24+36+23+80+109+99+53+49+13+63+85+96+117+93+29+15+46+68+34+59+46+50+49+55+47+56+14+4+40+54+32+32+50+13+1+15+46+46+48+53+9+9+24+33+21+42+49+14+21+18+47+44+41+13+3+0+24+34+35+66+66+18+23+39+41+81+69+78+6+3+42+46+65+77+85+15+8+37+81+80+69+101+19-2+86+69+130+208+175+29+29+11+43+147+220+181+76+23+27+17+186+259+133+102+87+135+156+194+147+208+15+63+110+110+128+141+81+32+43+118+131+128+98+104+74+38+120+123+77+146+100+40+93+96+97+151+163+110+37+27+123+98+121+151+112+74+65+65+137+161+111+106+74+39+86+115+148+123+64+32+47+88+67+94+49+27+4+24+20+41+45+26+30+10+9+17+18+33+12+12+4+16+3+12+11+14+2+0+13+6+8+9+12+3+0+3+3+7+2+3+4+1+5+4+2+11+3+1+0+4+8+16+1+8+1+1
Gesamt Genesene19.49019.48919.46119.41019.36619.35719.33919.29719.25019.16919.10419.02819.02319.00018.90018.85718.74818.66318.56718.53918.51718.44518.39818.28218.22118.12518.09118.04917.96317.89517.75717.62417.51017.49017.45017.34017.24217.09216.95316.80816.78216.71216.55116.45416.30616.17216.04415.98115.90115.75915.60815.48015.36815.24715.21315.16515.07714.96614.86314.76414.72214.71514.67814.58714.53114.45414.39114.33014.29014.21914.12014.03113.98713.95013.89913.88413.85213.81413.76013.72513.70413.65413.63613.61713.56413.50813.47413.44613.41313.40313.39013.33713.31313.28213.26513.22713.19913.13913.11513.09013.07013.04913.00712.96612.92212.91312.90112.87812.85412.82712.78912.74812.73512.72412.70212.66612.61912.59312.56312.55512.54112.51512.48312.44712.40712.35112.33312.32312.27812.22012.16612.11012.02912.02211.99911.96011.91411.86211.78711.69911.68511.66411.61511.54811.48411.40211.28711.25711.18911.10911.04711.00210.85810.65510.60810.54710.47510.44410.33510.1609.9739.9239.8889.7799.7219.5629.4669.3459.0939.0338.9128.7808.5878.4848.4478.2888.2298.1358.0277.9197.7757.6497.6297.5347.4987.3967.3007.1817.0897.0536.9876.9506.8676.7976.6966.5846.4766.3496.2946.1546.0695.9245.8275.7245.6025.5325.4795.3605.2065.1194.9734.8474.7544.6644.5844.5234.3864.3094.2314.1374.0523.9593.8983.7733.7073.6543.5953.5193.4703.4133.3563.3073.2863.2503.2313.2063.1813.1563.1353.1113.0953.0783.0533.0383.0213.0143.0073.0002.9892.9842.9762.9682.9622.9582.9472.9332.9262.9162.9142.9082.9082.9052.9002.8962.8882.8862.8832.8752.8742.8742.8712.8642.8602.8542.8502.8452.8402.8322.8292.8252.8212.8162.8152.8112.8042.7982.7932.7922.788

Corona-Schutzmaßnahmen

Aufgrund der stabilen Inzidenz unter 35 rückt der Kreis Gütersloh ab Mittwoch, 16. Juni, in die Inzidenzstufe 1. Das bedeutet weitere Lockerungen. Hier die wichtigsten Fragen und Antworten:

 

Welche Kontaktbeschränkungen gelten?
Erlaubt sind Treffen zwischen beliebig vielen Personen des eigenen Haushalts und vier weiteren Haushalten. Außerdem können sich bis zu 100 Personen mit negativem Test aus beliebigen Haushalten treffen. Geimpfte oder Genesene können auch aus weiteren Haushalten dazukommen. Sind alle zusammenkommenden Personen nach den dafür geltenden Vorschriften als geimpft oder genesen anzusehen, so besteht für diese Zusammenkunft keine Begrenzung der Personenzahl oder Haushalte.

 

Was gilt für den Einzelhandel?
Im Einzelhandel, der nicht der Grundversorgung dient (Supermärkte, Lebensmittelläden etc.), fällt das Prinzip des „click & meet“ weg. Auch ein Test ist vor dem Besuch des Geschäfts nicht mehr nötig. Für Geschäfte mit einer Fläche über 800 Quadratmeter ist nun eine Person je 10 Quadratmeter anstelle von 20 Quadratmetern erlaubt.

 

Was gilt für Kultureinrichtungen?
Veranstaltungen außen und innen sind mit maximal 1.000 Personen möglich. Die Besucherinnen und Besucher müssen über ein negatives Testergebnis verfügen. Die Mindestabstände müssen eingehalten werden. Ab dem 1. September sind Musikfestivals mit bis zu 1.000 Zuschauern mit Test und genehmigtem Konzept wieder möglich.

 

Welche Änderungen gibt es für den Probenbetrieb von Musikgruppen?
Nicht-berufsmäßiger Probenbetrieb ist innen mit 30 bzw. 50 Personen mit Test und mit Gesang und Blasinstrumenten erlaubt.

 

Welche weiteren Erleichterungen gelten für Bildungsangebote?
Eine Maske am Sitzplatz ist bei ausreichender Belüftung und Luftfilterung nicht mehr erforderlich. Wenn die Inzidenz im ganzen Land unter 35 sinkt, sind auch Tests nicht mehr notwendig.

 

Welche Angebote sind für Kinder und Jugendliche möglich?
Gruppenangebote können innen mit maximal 30 jungen Menschen stattfinden, außen mit 50 jungen Menschen und ohne Test. Auch innen kann hier auf einen Mund-Nasen-Schutz verzichtet werden.

 

Welche Änderungen gibt es für den Sportbereich?
Kontaktsport ist mit bis zu 100 Personen möglich. Voraussetzung ist ein negativer Test.
Über 1.000 Zuschauer, höchstens aber ein Drittel der regelmäßigen Zuschauerkapazität, sind auf Sportanlagen ohne Test wieder erlaubt. Innen sind bis zu 1.000 Zuschauer, höchstens aber ein Drittel der regelmäßigen Zuschauerkapazität mit Test und Sitzplan erlaubt.
Ab dem 1. September sind dann auch Sportfeste mit genehmigtem Konzept und Testpflicht ohne Personenbegrenzungen wieder möglich.

 

Was ist mit Freizeiteinrichtungen?
Freibäder können wieder ohne Tests besucht werden.
Bordelle und ähnliche Einrichtungen dürfen wieder öffnen. Eine Testpflicht ist notwendig. Clubs und Diskotheken dürfen ihre Außenbereiche für bis zu 100 Personen wieder öffnen. Ein negativer Test ist aber erforderlich.
Ab dem 1. September und wenn die Landesinzidenz bei 35 oder darunter liegt, dürfen Clubs und Diskotheken ihre Innenbereiche ohne Personenbegrenzung öffnen. Ein genehmigtes Konzept und ein negativer Test sind hier aber weiterhin notwendig.

 

Was gilt für Messen und Märkte?
Ab dem 1. September können Jahr- und Spezialmärkte wieder ohne negativen Test besucht werden.

 

Was gilt für die Gastronomie?
Der Betrieb von Restaurants, Gaststätten, Imbissen, Kneipen, Cafés, Kantinen, Mensen und anderen gastronomischen Einrichtungen ist im Außenbereich ohne Test möglich.
Der Innenbereich darf bei einer Landesinzidenz von 35 oder darunter wieder ohne Negativtestnachweis genutzt werden.

 

Dürfen wieder große Volksfeste stattfinden?
Ja, ab dem 1. September. Dann sind Volksfeste, Schützenfeste, Stadtfeste usw. bis zu 1.000 Besucher mit Negativtestnachweis und genehmigtem Konzept erlaubt. Liegt die Landesinzidenz bei 35 oder darunter, fällt auch die Besucherbegrenzung.

 

Was gilt für Hotels?
Ferienwohnungen und Campingplätze dürfen Gäste mit negativem Testergebnis beherbergen. Hotels können für Gäste mit Negativtestnachweis ohne Kapazitätsbegrenzung öffnen. Die gastronomische Versorgung der Gäste ist uneingeschränkt möglich.

 

Wie wird mit Genesenen und vollständig Geimpften umgegangen?
Wie im Bundesinfektionsschutzgesetz festgelegt, stehen Geimpfte und Genesene negativ Getesteten gleich. Soweit für Zusammenkünfte und Veranstaltungen eine Höchstzahl zulässiger Personen oder Hausstände festgesetzt ist, werden Geimpfte und Genesene nicht mitgerechnet. Voraussetzung ist bei Geimpften ein vollständiger Impfschutz, bei den meisten Impfstoffen also der Erhalt von zwei Impfungen. Außerdem muss die abschließende Impfung mindestens 14 Tage zurückliegen (damit sich die Immunisierung voll herausgebildet hat).
Bei Genesenen ist Voraussetzung, dass die Erkrankung mindestens 28 Tage zurückliegt (damit keine Ansteckungsgefahr mehr besteht), aber höchstens 6 Monate zurückliegt (da danach möglicherweise keine hinreichende Immunisierung mehr gegeben ist). Hat der Genesene allerdings zusätzlich auch mindestens eine Impfung erhalten, fällt die Begrenzung auf 6 Monate weg.

 

Sind private Feiern wie Hochzeiten oder Geburtstage wieder erlaubt?
Ja, private Veranstaltungen sind auch in Form von Partys und vergleichbaren Feiern ohne Mindestabstand mit bis zu 100 Gästen im Freien und mit bis zu 50 Gästen in Innenräumen mit Negativtestnachweis zulässig.

 

Sind Sitzungen, Tagungen und Kongresse möglich?
Ja. Sitzungen, Tagungen und Kongresse sind innen sowie außen mit bis zu 1.000 Teilnehmern wieder erlaubt. Voraussetzung ist ein negativer Corona-Test.

 

 

(Quelle: www.land.nrw/corona)

 

Die Corona-Regeln in der aktuellen Coronaschutzverordnung sind Inzidenz-abhängig, die Lockerungen sollen in drei Stufen erfolgen:
- bei einer 7-Tage-Inzidenz unter 100,
- bei einer Inzidenz unter 50 und
- bei einer Inzidenz unter 35.
 

Die Zuordnung zu einer niedrigeren Inzidenzstufe erfolgt, wenn der jeweilige Grenzwert an fünf aufeinanderfolgenden Werktagen unterschritten wird. Die Zuordnung zu einer höheren Inzidenzstufe erfolgt, wenn der jeweilige Grenzwert an drei aufeinanderfolgenden Kalendertagen überschritten wird.

 

Folgende drei Stufen sieht die Coronaschutzverordnung vor:

 

 Stufe 3
Inzidenz 100-50,1
Stufe 2
Inzidenz 50-35,1
Stufe 1
Inzidenz < 35
Kontakt-
beschränkungen

Treffen im öffentlichen
Raum sind ohne
Begrenzungen erlaubt
für Angehörige aus
zwei Haushalten

Treffen im öffentlichen
Raum sind ohne
Begrenzungen erlaubt
für Angehörige aus
drei Haushalten;
außerdem für 10
Personen mit Test aus
beliebigen Haushalten
Treffen im öffentlichen
Raum sind ohne
Begrenzungen erlaubt
für Angehörige aus
fünf Haushalten;
außerdem für 100
Personen mit Test aus
beliebigen Haushalten
Außerschulische
Bildung

Präsenzunterricht ohne
Begrenzung nach
Personen oder Inhalten,
innen mit Test;
Musikunterricht mit Gesang/
Blasinstrumenten innen
mit 5 Personen

Präsenzunterricht mit
Test ohne Mindestab-
stände bei festen Sitz-
plätzen mit Sitzplan,
Musikunterricht mit Gesang/
Blasinstrumenten innen mit
10 Personen mit Test

ohne Maske am festen
Sitzplatz,
wenn Landesinzidenz
ebenfalls < 35: auch
innen ohne Test
Kinder- und
Jugendarbeit
Gruppenangebote
innen 10, außen 20 junge Menschen ohne Altersbegrenzung mit Test;
Ferienangebote und Ferienreisen mit Test
Gruppenangebote
innen 20, außen 30 junge Menschen ohne Altersbegrenzung mit Test,
auch innen ohne Maske
Gruppenangebote innen 30,
außen 50 junge Menschen ohne Altersbegrenzung
und ohne Test
KulturVeranstaltungen außen mit bis
zu 500 Personen (Sitzplan) und Test, Sitzordnung nach Schachtbrettmuster;
Konzerte innen, Theater, Oper, Kinos
mit bis zu 250 Personen (Sitzplan) und Test, Sitzordnung nach Schachtbrettmuster;
nicht-berufsmäßiger Probenbetrieb
außen ohne Personenbegrenzung, innen mit 20 Personen, Test, ohne Gesang / Blasinstrumente
Konzerte innen, Theater, Oper,
Kinos mit bis zu 500 Personen (Sitzplan) und Test, Sitzordnung nach Schachtbrettmuster;

nicht-berufsmäßiger Probenbetrieb innen mit 20 Personen, Test, mit Gesang/Blasinstrumenten

Museen usw. ohne Termin

Veranstaltungen außen und innen, Theater, Oper, Kinos mit bis zu 1.000 Personen (Sitzplan) und Test, Sitzordnung nach Schachtbrettmuster;
nicht-berufsmäßiger Probenbetrieb innen mit 30
bzw. 50 Personen, mit Test, mit Gesang / Blasinstrumenten

ab 01.09.: Musikfestivals mit bis zu 1.000 Zuschauern mit Test und genehmigtem Konzept
Sportkontaktfreier Außensport auf und außerhalb von Sportanlagen mit bis zu 25 Personen;
Freibäder für Sportausübung (keine Liegewiesen) mit Test;
außen bis zu 500 Zuschauer mit Test, Sitzplan, ohne prozentuale Kapazitätsbegrenzung
außen Kontaktsport mit bis zu 25 Personen, kontaktfreier Sport ohne Personenbegrenzung;
innen (einschl. Fitnessstudios) kontaktfreier Sport ohne Personen-begrenzung, Kontaktsport mit bis
zu 12 Personen, jeweils mit Kontaktverfolgung und Test;
außen bis zu 1.000 Zuschauer, max. 33 Prozent der Kapazität, ohne Test, innen bis zu 500 Zuschauer mit Test und Sitzordnung nach Schachbrettmuster jeweils mit Sitzplan

außen und innen Kontaktsport mit bis zu 100 Personen mit Test;
außen über 1.000 Zuschauer, max. 33 Prozent der Kapazität, innen bis zu 1.000 Zuschauer mit Test, max. 33 Prozent der Kapazität, jeweils mit Sitzplan, Sitzordnung nach Schachtbrettmuster;
wenn Landesinzidenz ebenfalls < 35: Innensport ohne Test
 

ab 01.09.: Sportfeste ohne Personenbegrenzung mit genehmigtem Konzept mit Test

FreizeitÖffnung kleinerer Außen-Einrichtungen: Minigolf, Kletterpark, Hochseilgarten mit Test;
Freibäder für Sportbetrieb mit Test;
Ausflugsfahrten mit Schiffen usw. mit den Außenbereichen und Test
Öffnung aller Bäder, Saunen usw. und Indoorspielplätze mit Test und Personenbegrenzung;
wenn Landesinzidenz ebenfalls
< 50: Freizeitparks und Spielbanken mit Test und Personenbegrenzung;
wenn Landesinzidenz ebenfalls
< 50: Ausflugsfahrten mit Schiffen, Kutschen, historischen Eisenbahnen und ähnlichen Einrichtungen mit Test

Freibäder ohne Test;
Bordelle usw. mit Test;
Clubs und Diskotheken mit Außenbereichen bis zu 100 Personen mit Test


ab 01.09.: wenn Landesinzidenz ebenfalls < 35:
Clubs und Diskotheken auch Innenbereich und ohne Personenbegrenzung mit Test und genehmigtem Konzept

Einzelhandel, der nicht der Grund-
versorgung dient
Wegfall click & meet, ohne Test, Reduzierung der Kundenbegrenzung auf
1 Person pro 20 qm
Reduzierung der Kundenbegrenzung auf eine Person pro 10 qmWegfall Sonderregel für über 800 qm große Geschäfte
Messen / MärkteMessen und Ausstellungen mit Personenbegrenzung und HygienekonzeptJahr- und Spezialmärkte mit Personenbegrenzung, mit Test auch Kirmeselemente zulässigab 01.09.: auch Jahr- und Spezialmärkte mit Kirmeselementen ohne Test
Tagungen /
Kongresse
-----------------------------außen und innen bis zu 500 Teilnehmer mit Testaußen und innen bis zu 1.000 Personen mit Test
Private
Veranstaltungen
(ohne Partys)
-----------------------------außen bis zu 100,
innen bis zu 50 Gäste mit Test
außen bis zu 250 Gäste ohne Test, innen bis zu 100 Gäste mit Test
Partys----------------------------------------------------------------außen bis zu 100, innen bis zu 50 Gäste jeweils mit Test ohne Abstand
Große Festver-
anstaltungen
----------------------------------------------------------------ab 01.09.: Volksfeste, Schützenfeste, Stadtfeste usw. bis zu 1.000 Besuchern mit genehmigtem Konzept; wenn Landesinzidenz ebenfalls < 35: ohne Besucherbegrenzung
GastronomieÖffnung Außengastronomie mit Test und Platzpflicht,
Wegfall Umkreis-Verzehrverbot
Außengastronomie ohne Test
Öffnung von Innengastronomie mit Test und Platzpflicht
Öffnung von Kantinen (für Betriebsangehörige ohne Test)
wenn Landesinzidenz ebenfalls < 35: auch Innengastronomie ohne Test
Beherbergung /
Tourismus
„autarke“ Übernachtungen (Ferienwohnungen, Camping, Wohnmobile) mit Test;
Öffnung von Hotels ohne Kapazitätsbegrenzung auch für private Übernachtungen mit Frühstück, aber ohne weitere Innengastronomie; mit Test;
Busreisen mit Test und Kapazitätsbegrenzung (60 Prozent), falls nicht ausschließlich Geimpfte/Genesene teilnehmen oder alle Atemschutzmasken tragen
volle gastronomische Ver-
sorgung für private Gäste
Busreisen ohne Kapazitätsbegrenzung, wenn alle Teilnehmer aus Regionen mit Inzidenz < 35 kommen

 

(Quelle: www.land.nrw/corona)

Was genau bedeuten die neuen Regelungen zur Gleichstellung von Geimpften und Genesenen mit negativ Getesteten?
Vollständig Geimpfte und Genesene werden negativ getesteten Menschen in bestimmten Bereichen gleichgestellt. Etwa bei
- „Click and Meet“ im Einzelhandel, dem Besuch der Außenbereiche von Zoos oder Botanischen Gärten oder bei den zulässigen körpernahen Dienstleistungen
- bei der Testpflicht in Schulen oder
- bei der Einreisequarantäne
müssen Geimpfte oder Genese seit dem 3. Mai 2021 keinen zusätzlichen negativen Corona-Test mehr nachweisen. Dazu müssen beide Gruppen aber die Genesung oder die vollständige Impfung nach festgelegten Kriterien nachweisen.

 

Welche Nachweispflichten gelten für Geimpfte und Genesene statt der Nachweispflicht eines negativen Coronatest-Ergebnisses? Welche Nachweise der Immunisierung müssen Geimpfte und Genese vorlegen?
Die Immunisierung und somit Befreiung von der Testpflicht kann nachgewiesen werden durch:
- den Nachweis einer vor mindestens 14 Tagen abgeschlossenen vollständigen Impfung gegen COVID-19 mit einem in der Europäischen Union zugelassenen Impfstoff, also durch den Eintrag im Impfpass
- den Nachweis eines positiven Testergebnisses, das auf einer Labordiagnostik mittels Nukleinsäurenachweis (PCR, PoC-PCR oder weitere Methoden der Nukleinsäureamplifikationstechnik) beruht und mindestens 28 Tage sowie maximal sechs Monate zurückliegt
- den Nachweis eines positiven Testergebnisses nach Nummer 2 in Verbindung mit dem Nachweis der mindestens 14 Tage zurückliegenden Verabreichung mindestens einer Impfstoffdosis gegen COVID-19 mit einem in der Europäischen Union zugelassenen Impfstoff.

Der Unterschied zwischen 2 und 3 ist, dass innerhalb der ersten sechs Monate nach der Infektion/dem positiven PCR-Test schon durch die Infektion von einer ausreichenden Immunisierung ausgegangen wird (Nr. 2). Danach, also nach mehr als sechs Monaten, ist eine zusätzliche Impfdosis erforderlich (Nr. 3). Die Sechs-Monatsfrist taucht in Nr. 3 nicht auf, weil auch eine kürzer zurückliegende Infektion plus Impfung eine ausreichende Immunisierung gewährleistet.

 

Können Genesene statt eines PCR-Tests auch einen Antikörpertest vorlegen? Wenn ja, wie alt dürfte dieser sein?
Nein. Ein Antikörpertest entspricht nicht den Vorgaben zur Labordiagnostik mittels Nukleinsäurenachweis und gilt daher nicht als ausreichender Nachweis.

 

Woran erkenne ich den Unterschied zwischen der Bescheinigung für einen Bürgertest und dem PCR-Test?
Die Testzeugnisse müssen nach den rechtlichen Vorgaben die Testart ausweisen. Diese ist also klar auf der Bescheinigung aufgeführt.

 

Was mache ich, wenn ich die Bescheinigung meines positiven Ergebnisses nicht mehr vorliegen habe?
Dann wenden Sie sich an Ihren Arzt oder das ausstellende Labor, um sich die Bescheinigung erneut ausstellen zu lassen.

 

Warum erfolgt die Gleichstellung von vollständig Geimpften und Genesenen mit negativ Getesteten?
Die Corona-Beschränkungen galten und gelten der Gefahrenabwehr. Von geimpften Menschen geht keine größere Gefahr aus als von negativ getesteten Menschen. Wo also der Zugang zu Einrichtungen oder die Wahrnehmung von Angeboten für negativ getestete Menschen erlaubt ist, muss dies erst recht für Geimpfte und Genesene gelten. Daher werden sie in diesen Bereichen mit negativ Getesteten gleichgestellt.

 

Gelten Kontaktbeschränkungen noch für Geimpfte und Genesene?
Grundsätzlich nein. Zum Beispiel werden bei privaten Zusammenkünften geimpfte und genesene Personen bei der Höchstzahl der zulässigen Teilnehmer nicht mehr mitgezählt. Wenn auch die Zahl der Haushalte beschränkt ist, dürfen die Geimpften und Genesenen jedoch nicht aus zusätzlichen Haushalten kommen. Auch wenn bei anderen vergleichbaren Zusammenkünften, z. B. bei Versammlungen zur Religionsausübung, eine Höchstzahl der Teilnehmer vorgesehen ist, zählen Geimpfte und Genesene nicht mit.
Allerdings gilt auch für Geimpfte und Genesene: Faktische Personengrenzen, die sich aus der Einhaltung der Mindestabstandsregeln ergeben, müssen eingehalten werden. Auch Zugangsbegrenzungen, die sich an der Fläche z. B. von Einzelhandelsgeschäften orientieren, müssen beachtet werden. Ebenso Kapazitätsbegrenzungen (z. B. in der Hotellerie).

 

Gelten Ausgangsbeschränkungen noch für Geimpfte und Genesene?
Nein, nächtliche Ausgangsbeschränkungen nach dem Infektionsschutzgesetz („Bundes-Notbremse“) oder nach kommunalen Regelungen gelten nicht mehr für Geimpfte und Genesene.

 

Dürfen Geimpfte und Genese damit gegenüber negativ Getesteten mehr?
Nein. In diesem ersten Schritt erfolgt nur eine Gleichstellung mit den negativ Getesteten. Also dort, wo mit dem Nachweis eines negativen Testergebnisses Angebote wahrgenommen oder Einrichtungen besucht werden dürfen, ersetzt die nachgewiesene Immunisierung den Nachweis des negativen Tests. Denkbar ist aber, dass für Geimpfte und Genesene auf weitere Beschränkungen verzichtet werden kann, die für andere Personen trotz eines negativen Tests bestehen bleiben müssen. Denn die Testungen weisen eine gewisse Fehlerquote auf und bieten deshalb eine geringere Sicherheit als die durch eine vollständige Impfung oder die Genesung erlangte Immunisierung. Ob und in welchem Umfang weitere Erleichterungen für Geimpfte und Genesene möglich sind, wird derzeit noch geprüft.

 

Hat die Neuregelung Auswirkungen auf die Alten- und Pflegeheime?
Nein. Das RKI empfiehlt, in Pflegeheimen aufgrund der Vulnerabilität der Menschen noch nicht auf eine Testung auch von Geimpften zu verzichten. Daher gibt es hier keinen Verzicht auf die Testungen. Angesichts der Restrisiken bei Geimpften und den wenigen nicht geimpften Bewohnern ist ein Test immer der geringere Eingriff gegenüber den im Fall einer Infektion oft schweren und tödlichen Krankheitsverläufen.

 

Hat die Gleichstellung Auswirkungen für das Reisen?
Auf das Reisen wirkt sich die jetzige Gleichstellung nur insofern aus, als bei der Rückkehr aus Risiko- und Hochinzidenzgebieten (nicht aber aus Virusvarianten-Gebieten) für Geimpfte und Genesene kein zusätzlicher Test mehr nötig ist, um die Einreisequarantäne zu vermeiden. Auch hier gilt eine Nachweispflicht.

 

(Quelle: www.land.nrw/corona)

Schnelltests und PCR-Tests

Die für Bürgerinnen und Bürger kostenfreien Corona-Schnelltests sind in Verl aktuell in folgenden Einrichtungen möglich:


DRK-TESTZENTRUM
„Alte Post“, Marktstraße

 

Öffnungszeiten:

montags09.00 bis 12.00 Uhr
dienstags09.00 bis 12.00 Uhr
mittwochs11.00 bis 14.00 Uhr
donnerstags14.00 bis 17.00 Uhr
freitags17.00 bis 20.00 Uhr
samstags09.00 bis 15.00 Uhr

 

Es wird kein Termin für einen Corona-Test im DRKTestzentrum benötigt. Wer sich testen lassen möchte, kann ohne Termin kommen.
Dadurch können allerdings Wartezeiten entstehen. Wer das Verfahren beschleunigen will, sollte seine persönlichen Daten vorher auf der DRK-Homepage eintragen und dann mit Hilfe eines QR-Codes mitbringen. Altternativ kann man auch seine Gesundheitskarte vorlegen.

 

 

ZAHNARZTPRAXIS DR. MARIA ESKEN
Fröbelstraße 8
Terminvereinbarung: Tel.  (05246)  2387 und  www.zahnarztpraxis-esken.de

 

 

BÄREN-APOTHEKE
Gütersloher Straße 35
Terminvereinbarung: Tel. (05246) 5039743 und  www.baeren-apotheke-verl.de

 

 

MARKT APOTHEKE IN VERL
Bahnhofstraße 8
Terminvereinbarung unter www.markt-apotheke-verl.de

 


NAHVERSORGER SÜRENHEIDE
Thaddäusstraße 80
Terminvereinbarung unter 0176 / 52757353

 

 

 

Weitere Teststationen im Kreis Gütersloh:

 

DRK-Testzentren:
Einen Überblick über alle weiteren DRK-Testzentren im Kreis Gütersloh finden Sie HIER.

 

Apotheken:
Unter www.testen-in-nrw.de haben Sie die Möglichkeit, nach dem nächsten Apotheken-Teststandort in Ihrer Umgebung zu suchen. Geben Sie über die Suchmaske die Adresse oder Postleitzahl Ihres Standortes ein. Wählen Sie auf der Liste, die sich öffnet, den passenden Ort. Sie können auch Wunschdatum und -uhrzeit für einen Testtermin auswählen.

 

Übersicht Schnelltestzentren im Kreis Gütersloh:
Eine Liste mit allen Schnelltestzentren im Kreis Gütersloh finden Sie HIER.

 

Der DRK-Kreisverband Gütersloh bietet eine PCR-Teststation im Gebäude der alten Post an der Marktstraße (erreichbar über die rückwärtige Seite) an.

 

Öffnungszeiten:

montags09.00 bis 12.00 Uhr
dienstags09.00 bis 12.00 Uhr
mittwochs11.00 bis 14.00 Uhr
donnerstags14.00 bis 17.00 Uhr
freitags17.00 bis 20.00 Uhr
samstags09.00 bis 15.00 Uhr

 

Es wird kein Termin für einen Corona-Test im DRKTestzentrum benötigt. Wer sich testen lassen möchte, kann ohne Termin kommen.
Dadurch können allerdings Wartezeiten entstehen. Wer das Verfahren beschleunigen will, sollte seine persönlichen Daten vorher auf der DRK-Homepage eintragen und dann mit Hilfe eines QR-Codes mitbringen. Altternativ kann man auch seine Gesundheitskarte vorlegen.

 

Die Kosten für Abstrich und Auswertung betragen 69 Euro. Für die Zahlung bitte unbedingt die EC-Karte mitbringen! Für die Datenerfassung sollte zudem die Krankenversichertenkarte mitgebracht werden. Ausgewertet werden die Rachenabstriche im Labor-Zentrum Weser. Die Übermittlung der Ergebnisse erfolgt auf elektronischem Weg. Über eine datenschutzrechtlich geschützte Schnittstelle kann die Testperson ihren Befund per Smartphone abrufen und bei Bedarf als PDF herunterladen.

 

Einen Überblick über alle weiteren DRK-Testzentren im Kreis Gütersloh sowie nähere Informationen zu den Testungen durch das DRK finden Sie HIER.

Auch Arbeitgeber können Testnachweis offiziell ausstellen

 

Das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales (MAGS) des Landes Nordrhein-Westfalen hat die Test- und Quarantäneverordnung des Landes angepasst. Wer in seinem Betrieb einen vom Arbeitgeber angebotenen Coronaschnelltest macht, kann ab sofort über das Testergebnis einen offiziellen Testnachweis erhalten.

 

Dieser Nachweis ermöglicht auch die Nutzung von Angeboten, bei denen der Zutritt nach der Coronaschutzverordnung an einen Negativtest geknüpft ist (zum Beispiel Baumarktbesuche in Kommunen mit „Notbremse“).

 

Auch bei verpflichtenden Testungen, etwa von Besucherinnen und Besuchern in Pflegeheimen, können entsprechende Testnachweise ausgestellt werden.


 
Arbeitgeber, die ihren Beschäftigen eine kostenlose Beschäftigtentestung anbieten, können hierüber einen Nachweis ausstellen, wenn die Testung bei Anwendung von Coronaschnelltests durch fachkundiges oder geschultes Personal durchgeführt wird.

 

Möglich ist auch, den Beschäftigten Selbsttests zur Verfügung zu stellen, die diese unter Aufsicht einer unterwiesenen Person machen und deren Ergebnis dann bestätigt wird. Die Beschäftigtentestung und die Nachweiserteilung können entweder durch beauftragte Firmen, Apotheken oder ähnliche, oder durch eigene Beschäftigte der Betriebe erfolgen.
 

Die Bescheinigungen sind auf Vordrucken des MAGS zu erstellen. Auch digitale Lösungen oder Bescheinigungen mit gleichem Mindestinhalt sind zulässig, wenn sie eindeutig den Aussteller erkennen lassen.
 

Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber, die an dem Verfahren der Erteilung von Testnachweisen teilnehmen wollen, müssen sich vorab in einem unbürokratischen Verfahren HIER anmelden.


 
Dieses Verfahren beruht auf Ehrlichkeit und Verantwortung. Daher wird Missbrauch konsequent geahndet. Wer falsche Testzeugnisse erstellt und nutzt, dem droht ein Bußgeld in Höhe von 1.000 Euro und zudem eine Anzeige wegen strafbaren Urkundendelikten.

 

(Quelle: Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen)

Welche Testverfahren werden zum Nachweis von Corona eingesetzt?
Aktuell werden vorwiegend folgende Testverfahren zum Nachweis von SARS-CoV-2 eingesetzt:
1. Der sog. PCR-Test wird durch medizinisches Personal entnommen und in einem medizinischen Labor ausgewertet. Er weist das Erbmaterial des Erregers nach.
2.  Der Antigen-(Schnell-)Test reagiert auf ein spezifisches Eiweiß-Fragment des Virus. Er wird durch geschultes Personal durchgeführt.
3. Der Selbsttest, der wie der Antigen-Schnelltest auf ein spezifisches Eiweiß-Fragment des Virus reagiert.

PCR-Tests sind am zuverlässigsten unter den Corona-Tests. Dabei macht das medizinische Personal z.B. einen Nasen- oder Rachen-Abstrich. Die Auswertung des PCR-Tests erfolgt durch ein Labor. Das Testergebnis liegt frühestens nach vier bis sechs Stunden vor. Die Zeit zwischen Probenentnahme und Ergebnismitteilung kann je nach Probenaufkommen wenige Tage dauern.

Antigen-Schnelltests für SARS-CoV-2 werden nur durch geschultes Personal durchgeführt. Wie beim PCR-Test wird ein Nasen- oder Rachenabstrich gemacht. Sie liefern deutlich schneller, in der Regel nach max. 15 Minuten, ein Testergebnis, etwa direkt vor Ort. Sie sind jedoch nicht so zuverlässig wie ein PCR-Test und stellen nur eine Momentaufnahme dar. Bei einem positiven Ergebnis des Schnelltests muss zur weiteren Abklärung umgehend ein PCR-Test durchgeführt werden.

Seit Anfang März sind Selbsttests im Handel erhältlich. Sie funktionieren wie Antigen-Schnelltests, können aber grundsätzlich durch jede Person durchgeführt werden. Die Probenentnahme und -Auswertung ist dementsprechend einfach und schnell. Ihre Zuverlässigkeit ist jedoch abhängig von der korrekten und zeitgerechten Probenentnahme und Testdurchführung und generell niedriger als die der PCR-Tests. Sofern ein Selbsttest den Verdacht auf eine Infektion anzeigt, ist eine Bestätigung durch einen PCR-Test unbedingt erforderlich.
Weitere detaillierte Informationen zu Testverfahren finden Sie HIER sowie auf den Seiten des Robert-Koch-Instituts (RKI) und der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA)

 

Machen Antigen-Schnelltests und Selbsttests die PCR-Tests überflüssig?
Nein, PCR-Tests bleiben aufgrund ihrer hohen Verlässlichkeit weiterhin essentieller Bestandteil der Teststrategie. Die Nationale Teststrategie legt fest, in welchen Situationen PCR-Tests angezeigt sind und in welchen Antigen-Schnelltests. Ein positiver Antigen-Test muss außerdem immer durch einen PCR-Test bestätigt werden.

 

Was sind Antigen-Schnelltests?
Bei den Antigen-Schnelltests wird nicht das Erbmaterial des Virus nachgewiesen, sondern bestimmte Eiweiß-Fragmente aus der Hülle des Virus.

 

Wie funktionieren Antigen-Schnelltests?
Der Test basiert auf dem Nachweis von SARS-CoV-2-Eiweißen. Dazu muss ein Abstrich im Nasenrachenraum vorgenommen werden. Die einfachere Auswertung eines Antigen-Schnelltests erlaubt die Testung auch außerhalb eines Labors, z. B. in einer Pflegeeinrichtung oder medizinischen Einrichtungen und Arztpraxen ohne Diagnostiklabor. Alle zurzeit auf dem Markt befindlichen Antigen-Schnelltests müssen von geschultem oder medizinischem Personal durchgeführt werden.

 

Wie können Antigen-Schnelltests bei möglichen Lockerungen hilfreich sein?
Momentan können nur vorsichtige Öffnungsschritte gegangen werden. Diese Öffnungsschritte werden durch Schnelltests zusätzlich abgesichert. Durch vermehrtes Testen auch mittels Selbsttestung können Infektionen zeitnah erkannt werden, die andernfalls unentdeckt geblieben wären. In der Folge können durch häusliche Absonderung frühzeitig Infektionsketten unterbrochen werden.

 

Wann und wo gibt es kostenlose Antigen-Schnelltests für Bürgerinnen und Bürger?
Bürgerinnen und Bürger können kostenlos einmal wöchentlich Schnelltests nutzen. Dafür können sie die von Ländern und Kommunen beauftragten Testzentren und -stationen nutzen.

 

Was sind Selbsttests?
Selbsttests sind im Handel verfügbar. Ihr Vorteil ist, dass sie von jeder Person verwendet werden können. Sie können dazu beitragen, durch ihre schnelle und breite Anwendbarkeit sonst unerkannte Infektionen zu entdecken. Dabei können Sie vor allem eine mögliche akute Infektion anzeigen, bei der das Ansteckungsrisiko besonders hoch ist. Der Test ist ca. 24 Stunden gültig.

 

Wie funktioniert ein Selbsttest?
Der Selbsttest weist SARS-CoV-2-Viruseiweiße nach. Er ist einfach in der Anwendung und kann zu Hause durchgeführt werden. In der Gebrauchsinformation zum Test werden alle Schritte für die Entnahme einer Probe, der Testdurchführung und der Testergebnisdarstellung ausführlich erklärt. Zudem gibt es auch Erklär-Videos, häufig seitens der Hersteller.

Der Test kann zum Beispiel mit einem Nasen-Abstrich oder mit Speichel erfolgen. Dafür müssen ausreichend viele Viren, z.B. im Nasen-Raum oder der Speichelprobe, vorhanden sein. Am höchsten ist die Virusmenge kurz vor Beginn der Krankheitszeichen und zu Beginn der Infektion. Aber nicht jede Person mit einer Infektion zeigt Symptome. Insbesondere wenn zum Testzeitpunkt weniger Viren vorhanden sind, kann der Test trotz einer bestehenden Infektion negativ ausfallen. Daher schließt ein negatives Testergebnis eine Infektion nicht aus. Daher sollen Sie in jedem Falle die Schutzmaßnahmen – die AHA+L-Regeln – weiterhin einhalten.

Ein großer Vorteil des Selbsttests ist, dass das Testergebnis schnell – zumeist innerhalb von 15 bis 30 Minuten – vorliegt. Die Dauer hängt jedoch vom jeweiligen Test ab.

Die Selbsttests haben jedoch gegenüber den PCR-Tests eine höhere Fehlerrate. Daher muss nach jedem positiven Selbsttest immer ein PCR-Test zur Bestätigung gemacht werden. Der Selbsttest zeigt immer nur eine Momentaufnahme für den Tag an.

 

Muss ich den Selbsttest zu einer bestimmten Uhrzeit durchführen?
Der Selbsttest kann zu jeder Tageszeit durchgeführt werden. Es sollte allerdings darauf verzichtet werden, vor dem Test die Nase zu putzen, den Mund auszuspülen, die Zähne zu putzen, etwas zu trinken oder zu essen. Ansonsten gelten die Angaben des Herstellers.

 

Ich habe ein positives Selbsttestergebnis. Was muss ich tun?
Ein positives Selbsttestergebnis löst den Verdacht auf eine Infektion mit dem SARS-CoV-2 aus und muss umgehend durch einen PCR-Test bestätigt werden. Bitte nehmen Sie telefonisch mit einer Ärztin oder einem Arzt, dem Gesundheitsamt oder einem Testzentrum Kontakt auf. Bei einem positiven Testergebnis müssen Sie davon ausgehen, dass Sie für andere Menschen hochansteckend sind. Es ist dringend geboten, dass Sie sich direkt anschließend in häusliche Isolation begeben und Kontakte zu weiteren Personen vermeiden. Erst wenn ein nachfolgender PCR-Test den Verdacht nicht bestätigt, besteht kein Grund mehr für die Quarantäne.

 

Ich habe ein negatives Testergebnis. Kann ich eine Infektion mit einem Coronavirus SARS-CoV-2 sicher ausschließen?
Nein. Selbsttests sind weniger zuverlässig als PCR-Tests. Auch wenn die in Deutschland im Handel erhältlichen Selbsttests (mit einer Sonderzulassung des BfArM oder einer CE-Kennzeichnung mit vierstelliger Kennnummer der Benannten Stelle) bestimmte Qualitätsanforderungen erfüllen müssen, sind sie in ihrer Aussagekraft eingeschränkt. Dies gilt in besonderem Maße im Falle einer Testung ohne Symptome. Insbesondere, wenn eine niedrige Viruslast vorliegt, wie z. B. in der frühen Phase (etwa in den ersten fünf Tagen) nach einer Ansteckung oder ab der zweiten Woche nach Symptombeginn, kann ein Test negativ sein, obwohl eine Infektion vorliegt. Sie können dann ansteckend für andere Menschen sein.
Auch kann ein Nachweis nicht gelingen, wenn die Probeentnahme nicht ideal vorgenommen wurde und sich zu wenig Virusmaterial in der Probe befindet. Die Leistungsfähigkeit/Qualität der Tests spielt daneben eine große Rolle. Daher schließt ein negatives Testergebnis eine akute Infektion und die mögliche Weitergabe des Virus nicht aus.

 

Ich habe leichte Symptome einer Erkältung und einen negativen Selbsttest. Wie soll ich mich verhalten?
Bei leichten Symptomen kann ein Test auf das SARS-CoV-2-Virus ein wichtiger Beitrag zur Begrenzung der Verbreitung, auch der besorgniserregenden Varianten sein. Ein negatives Testergebnis schließt eine Infektion mit dem Coronavirus zu keinem Zeitpunkt aus. Wenn z. B. in der frühen Phase einer Infektion eine niedrige Viruslast vorliegt, kann das Testergebnis negativ sein, obwohl Sie infiziert sind. Deshalb ist es ratsam, sich auch bei leichten Erkältungssymptomen in eine freiwillige Quarantäne zu begeben und Kontakte zu anderen Menschen so gut es geht zu vermeiden. Lassen Sie sich zudem nach Möglichkeit mit einem PCR-Test testen. Bei Symptomen ist der Weg zum Arzt (nach telefonischer Anmeldung) im Zweifel die richtige Entscheidung.

 

Wo kann man die Selbsttests kaufen?
Die Selbsttests können in Apotheken oder im Handel (bspw. Drogerien, Supermärkte) erworben werden.

 

Wie unterscheide ich einen seriösen von einem unseriösen Selbsttest?
Folgende Faktoren helfen Ihnen bei der Erkennung eines seriösen Selbsttests:
Auf der Außenseite der Verpackung des Selbsttests befindet sich gut leserlich ein Aufdruck über

- die Sonderzulassung des Bundesinstituts für Arzneimittel und Medizinprodukte und/oder

- die CE-Kennzeichnung zusammen mit einer vierstelligen Kennnummer der benannten Stelle.

In der Verpackung befindet sich eine deutschsprachige Gebrauchsinformation. Damit ist sichergestellt, dass der Selbsttest für die Anwendung durch Laien entwickelt wurde und in Europa nutzbar ist.
Die Liste der Selbsttests, für die das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte eine Sonderzulassung erteilt hat, sind HIER zu finden.

 

Muss ich einen Selbsttest selbst bezahlen?
Die Kosten eines Selbsttests, der beispielsweise zu Hause durchgeführt werden kann, müssen selbst getragen werden.

 

(Quelle: www.land.nrw)

 

Corona-Schutzimpfung

Für Bürgerinnen und Bürger über 80 Jahre, die niemanden in ihrem Umfeld haben, der ihnen bei der Terminvereinbarung helfen oder sie zum Impfzentrum begleiten kann, bietet die Stadt Verl folgende Hilfen an:

 

Terminvereinbarung:
Wer Probleme hat, alleine seine Impftermine zu vereinbaren, kann sich unter Tel. 961-262 im Fachbereich Soziales bei Sandra Hasenbein melden. Das Team der Stadtverwaltung wird dann versuchen, die Terminvereinbarung zu übernehmen. Wichtig: Auch für die Stadt ist dies nur telefonisch oder online über die bekannte Rufnummer bzw. Internetseite möglich. Deshalb kann die Reservierung und Mitteilung des Termins einige Zeit in Anspruch nehmen. Es ist nicht so, dass die Stadt Verl über einen eigenen Terminpool verfügt und bei Anruf direkt Impftermine nennen kann.
Noch ein Hinweis: Konnte die Stadt im Impfzentrum einen Termin vereinbaren, ist dieser verbindlich und kann nicht mehr verändert werden.

 

Fahrt zum Impfzentrum:
Wer keine andere Möglichkeit hat, das Impfzentrum des Kreises Gütersloh im ehemaligen Naafi-Shop an der Marienfelder Straße eigenständig aufzusuchen, kann einen von der Stadt organisierten Taxidienst nutzen. Der Fachbereich Soziales übernimmt die Buchung des Taxis und schickt vorab einen Taxi-Gutschein zu. Pro Fahrt wird ein Eigenanteil in Höhe von fünf Euro berechnet, der beim Fahrer zu entrichten ist. Unter bestimmten Voraussetzungen, etwa bei speziellen Krankheiten oder Behinderungen, können die Taxifahrten auch mit der Krankenkasse abgerechnet werden (nähere Infos hierzu erhalten Interessierte unter dem Punkt "Fahrkostenerstattung zur Corona-Schutzimpfung" auf dieser Seite oder telefonisch bei Sandra Hasenbein).

 

Begleitung im Impfzentrum:
Für alle, die eine Begleitung für den Impfprozess im Impfzentrum benötigen, versucht der Fachbereich Soziales gemeinsam mit der Initiative „Helfende Hände für Verl“ eine ehrenamtliche Begleitung zu organisieren. Die Begleitung wird dann mit dem oder der zu impfenden Person gemeinsam im Taxi zum Impfzentrum fahren und dort – so weit möglich – an seiner bzw. ihrer Seite bleiben und anschließend auch die Rückfahrt begleiten. Dafür sollten Impfwillige den Impftermin sowie den Wunsch nach Begleitung frühzeitig bei Sandra Hasenbein im Fachbereich Soziales mitteilen.

 

Alle Unterstützungsangebote der Stadt Verl sind – bis auf den Eigenanteil für die Taxifahrten – kostenlos.

 

Kontakt für alle Hilfsangebote:
Sandra Hasenbein
Fachbereich Soziales
Tel. 961-262
sandra.hasenbein@​verl.de
montags bis mittwochs 8 bis 12.30 Uhr und 14 bis 17 Uhr
donnerstags 8 bis 12.30 Uhr und 14 bis 17.30 Uhr
freitags 8 bis 12.30 Uhr

 

 

Ehrenamtliche gesucht
Es werden noch ehrenamtliche Begleiterinnen und Begleiter gesucht. Wer ehrenamtlich Begleitungen zum Impfzentrum übernehmen möchte, kann sich ab sofort bei Sandra Hasenbein unter sandra.hasenbein@​verl.de melden.

Das Impfzentrum Kreis Gütersloh im ehemaligen NAAFI-Shop an der Marienfelder Straße 351 hat am 8. Februar den Betrieb aufgenommen.

 

Wichtig: Bürgerinnen und Bürger können nur dann in das Impfzentrum eingelassen werden, wenn sie einen gültigen Termin für den jeweiligen Tag haben.

 

Erforderliche Unterlagen für den Impftermin
Zum Impftermin sollte unbedingt der Personalausweis (oder ein anderer Lichtbildausweis), eine medizinische Maske (OP-Maske oder FFP2-Maske) sowie die Krankenkassenkarte (wenn vorhanden) mitgebracht werden. Darüber hinaus sollten nach Möglichkeit auch der Impfpass und medizinische Unterlagen (z.B. Herzpass, Diabetikerausweis oder Medikamentenliste) mitgeführt werden.

 

Um einen reibungslosen Ablauf im Impfzentrum zu unterstützen, empfiehlt die KVWL, den Anamnese- und Einwilligungsbogen bereits vorab zu lesen und auszufüllen. Dieser – und viele weitere wichtige Informationen – können unter www.corona-kvwl.de/impftermin heruntergeladen werden. Wer noch Fragen zur Impfung hat oder ärztlichen Rat wünscht, kann sich am Tag der Impfung im Rahmen des Anamnesegesprächs mit dem Impfarzt austauschen. Alle, die nicht über einen Internetzugang verfügen, können die erforderlichen Unterlagen selbstverständlich auch direkt im Impfzentrum ausfüllen.

 

Fehlender Zweittermin: Ersttermin trotzdem unbedingt wahrnehmen!
Impfwillige, die über die Online-Buchung nur einen Erst-, aber keinen Zweittermin bekommen haben, sind aufgerufen, diesen Ersttermin unbedingt wahrzunehmen. Sie erhalten spätestens vor Ort im Impfzentrum am Tag der Erstimpfung einen Termin für die zweite Impfung. Die Bürgerinnen und Bürger müssen nicht selbst aktiv werden.

 

 

Virtueller Rundgang durch das Impfzentrum
Für alle Interessierten, die sich vorab ein Bild machen möchten, stellt der Kreis Gütersloh HIER ein Video mit einem virtuellen Rundgang durch das Impfzentrum Kreis Gütersloh bereit. Startpunkt ist der Parkplatz. Die automatischen Türen des Impfzentrums öffnen sich und rote Absperrbänder markieren den Weg in den Anmeldebereich. Hier steht ein Ticketautomat, an dem die Impflinge eine Nummer ziehen müssen. Diese legt die Impfreihenfolge fest und begleitet die Impflinge durch das gesamte Prozedere. Wenn diese Nummer aufgerufen wird, beginnt das Aufklärungsgespräch mit einem Arzt. Danach führt die Impfstraße in den nächsten Wartebereich, von dem aus es dann in die Impfkabine geht. Abschließend verbringen die Geimpften die nächsten 30 Minuten im Beobachtungsbereich. Die Impfstraße endet mit dem Check-Out.

Für Fragen rund um ihren Termin können sich Bürgerinnen und Bürger bei der Impf-Hotline des Impfzentrums Kreis Gütersloh melden:

 

Tel. 05241 / 85-2960
montags bis freitags von 8 bis 19 Uhr

 

Hinweis: Impftermine können hier nicht vereinbart werden. Dies geht ausschließlich über den bereits bekannten Anmeldeweg der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe: online unter www.116117.de oder per Telefon unter 0800 / 116 117 02.

Die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) hat eine Liste häufig gestellter Fragen zur Vereinbarung von Terminen für eine Covid-19-Schutzimpfung per Telefon oder über das Internetportal zusammengestellt:

 

FAQ Impfterminbuchung

 

Weitere Informationen der KVWL rund um die Corona-Schutzimpfung finden Sie HIER.

Warum sollte ich mich gegen das Coronavirus SARS-CoV-2 impfen lassen?
Die Impfung dient dem Gesundheitsschutz und dem Schutz der Mitmenschen. Das Coronavirus SARS-CoV-2 hat leider zu oft eine tödliche Wirkung, gerade in der Generation der über 80-Jährigen.

 

Was ist der Zweck der Corona-Impfung?
Derzeit gibt es keine ausreichend wirksamen Medikamente zur Behandlung der COVID-19-Erkrankung. Die im Zulassungsverfahren befindlichen Impfstoffe sind die erste echte Chance, die Infektionskrankheit auf medizinischem Wege beherrschbar zu machen. Die Impfung soll dafür sorgen, dass sich weniger Menschen erkranken und es so weniger schwere Krankheitsverläufe gibt. Nur so gelingt der Weg aus der Pandemie.

 

Muss ich mich impfen lassen?
Nein. Die Impfung ist freiwillig.

 

Wie sicher ist ein neuer COVID-19-Impfstoff?
Ein Impfstoff wird erst nach ausreichender Überprüfung auf den Markt gebracht (präklinische und klinische Phase, Zulassungsprüfung, Auflagen der Zulassungsbehörden und Marktzulassung, Nachzulassungsbeobachtung). Nach seiner Marktzulassung erfolgt eine ständige Kontrolle zum Erfassen von Wirksamkeit und möglichen Nebenwirkungen. Nebenwirkungen und Impfreaktionen werden in Deutschland zentral und Hersteller-unabhängig vom Paul-Ehrlich-Institut (PEI) erfasst. Durch die Zusammenfassung von nationalen und internationalen Beobachtungen kann sichergestellt werden, dass auch Risiken von Impfstoffen erfasst werden, die so selten sind, dass sie erst bei einer sehr großen Anzahl durchgeführter Impfungen sichtbar werden.

Die klinischen Studien zur Verträglichkeit, Sicherheit und Wirksamkeit der Impfstoffe wurden in drei Studienphasen überprüft. Vor allem die klinischen Prüfungen der Phase 3 wurden sehr breit angelegt. Zudem wurden in vorbereitenden nichtklinischen Studien die Impfstoffe mit erhöhter Wirkstoffmenge an Tieren untersucht, um mögliche Auswirkungen auf den Körper zu untersuchen, die Schäden anzeigen könnten.

 

Kostet mich die Impfung etwas?
Nein, für die Bürgerinnen und Bürger ist die Impfung unabhängig von ihrem Versicherungsstatus kostenlos.

 

Welche Impfstoffe gibt es derzeit?
In Deutschland sind derzeit die beiden mRNA-Impfstoffe Comirnaty von BioNTech und mRNA-1273 von Moderna sowie der Impfstoff von AstraZeneca zugelassen. Die Zulassung erfolgt hierbei über die European Medicines Agency (EMA). Es wird damit gerechnet, dass in den kommenden Quartalen 2021 weitere Impfstoffe zugelassen werden.

 

Wer wird zuerst geimpft – und warum?
Es ist wichtig, dass zunächst besonders vulnerable Gruppen (ältere Menschen oder Bewohnerinnen und Bewohner von Alten- und Pflegeheimen) zuerst geimpft werden. Sie sind durch das SARS-CoV-2-Virus besonders stark gefährdet, weil die Krankheit bei ihnen häufig einen schweren Verlauf nimmt und für sie eine hohe Lebensgefahr besteht.
Hinzu kommt Personal in medizinischen und pflegerischen Einrichtungen – etwa in den Notaufnahmen und Intensivstationen der Krankenhäuser sowie in den ambulanten und stationären Pflegeeinrichtungen.
Die genaue Reihenfolge ist durch Impfprioritäten festgelegt, bestimmt durch die Impfverordnung der Bundesregierung. Diese Prioritäten entsprechen den Empfehlungen der Ständigen Impfkommission (STIKO). Sie ist beim Robert Koch-Institut angesiedelt und entwickelt die Impfempfehlungen für Deutschland. Dabei berücksichtigt die STIKO nicht nur den Nutzen für die geimpfte Einzelperson, sondern auch für die gesamte Bevölkerung.

 

Die Priorisierung im Einzelnen:

 

Höchste Priorität

- über 80-Jährige

- Personen, die in stationären und teilstationären Einrichtungen zur Behandlung, Betreuung oder Pflege älterer oder pflegebedürftiger Menschen behandelt, betreut oder gepflegt werden oder tätig sind,

- Pflegekräfte in ambulanten Pflegediensten sowie Personen, die im Rahmen der ambulanten Pflege begutachten und prüfen

- Personen, die in Bereichen medizinischer Einrichtungen mit einem sehr hohen Expositionsrisiko in Bezug auf das Coronavirus SARS-CoV-2 tätig sind, insbesondere auf Intensivstationen, in Notaufnahmen, in Rettungsdiensten, in der spezialisierten ambulanten Palliativversorgung, in den Impfzentren und in Bereichen, in denen für eine Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 relevante aerosolgenerierende Tätigkeiten durchgeführt werden (wie z.B. Bronchoskopie)

- Personen, die in medizinischen Einrichtungen regelmäßig Personen behandeln, betreuen oder pflegen, bei denen ein sehr hohes Risiko für einen schweren oder tödlichen Krankheitsverlauf nach einer Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 besteht, insbesondere in der Onkologie oder Transplantationsmedizin

 

Hohe Priorität

- über 70-Jährige

- Personen mit Trisomie 21

- Personen nach einer Organtransplantation

- Personen mit einer Demenz oder mit einer geistigen Behinderung oder mit schwerer psychiatrischer Erkrankung (bipolare Störung, Schizophrenie, schwere Depression)

- Personen mit malignen hämatologischen Erkrankungen oder behandlungsbedürftigen soliden Tumorerkrankungen, die nicht in Remission sind oder deren Remissionsdauer weniger als fünf Jahre beträgt

- Personen mit schweren chronischen Lungenerkrankungen (z.B. interstitielle Lungenerkrankung, COPD, Mukoviszidose), Diabetes mellitus (mit HbA1c ≥ 58 mmol/mol oder ≥ 7,5%), Leberzirrhose oder einer anderen chronischen Lebererkrankung, chronischer Nierenerkrankung oder Adipositas (mit BMI über 40)

- Personen, bei denen nach individueller ärztlicher Beurteilung aufgrund besonderer Umstände im Einzelfall ein sehr hohes oder hohes Risiko für einen schweren oder tödlichen Krankheitsverlauf nach einer Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 besteht

- bis zu zwei enge Kontaktpersonen von pflegebedürftigen Personen, die nicht in einer Einrichtung leben, die über 70 Jahre alt sind, nach Organtransplantation oder die eine der vorgenannten Erkrankungen oder Behinderung haben

- bis zu zwei enge Kontaktpersonen von Schwangeren

- Personen, die in stationären oder teilstationären Einrichtungen für geistig oder psychisch behinderte Menschen tätig sind oder im Rahmen ambulanter Pflegedienste regelmäßig geistig oder psychisch behinderte Menschen behandeln, betreuen oder pflegen

- Personen, die in Bereichen medizinischer Einrichtungen mit einem hohen oder erhöhten Expositionsrisiko in Bezug auf das CoronavirusSARS-CoV-2tätig sind, insbesondere Ärztinnen und Ärzte und Personal mit regelmäßigem Patientenkontakt, Personal der Blut- und Plasmaspendedienste und inSARS-CoV-2-Testzentren

- Polizei- und Ordnungskräfte, die im Dienst, etwa bei Demonstrationen, einem hohen Infektionsrisiko ausgesetzt sind. Erfasst sind auch Soldatinnen und Soldaten, die bei Einsätzen im Ausland einem hohen Infektionsrisiko ausgesetzt sind.

- Personen im öffentlichen Gesundheitsdienst und in besonders relevanten Positionen zur Aufrechterhaltung der Krankenhausinfrastruktur

- Personen, die insbesondere in Flüchtlings- und Obdachloseneinrichtungen untergebracht oder tätig sind

- Personen, die im Rahmen der nach Landesrecht anerkannten Angebote zur Unterstützung im Alltag im Sinne des § 45a des Elften Buches Sozialgesetzbuch regelmäßig bei älteren oder pflegebedürftigen Menschen tätig sind

 

Erhöhte Priorität

- über 60-Jährige

- Personen insbesondere mit folgenden Erkrankungen: behandlungsfreie in Remission befindliche Krebserkrankungen (Remissionsdauer mind. 5 Jahre), Immundefizienz oderHIV-Infektion, Autoimmunerkrankungen, rheumatologische Erkrankungen, Herzinsuffizienz, Arrhythmie, Schlaganfall, Asthma, chronisch entzündliche Darmerkrankung, Diabetes mellitus (mit HbA1c < 58 mmol/mol oder < 7,5%), Adipositas (BMI über 30)

- Personen, bei denen nach individueller ärztlicher Beurteilung aufgrund besonderer Umstände im Einzelfall ein erhöhtes Risiko für einen schweren oder tödlichen Krankheitsverlauf nach einer Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 besteht

- bis zu zwei enge Kontaktpersonen von pflegebedürftigen Personen, die nicht ein einer Einrichtung leben, die über 60 Jahre alt sind und eine der vorgenannten Erkrankungen haben

- Personen, die Mitglieder von Verfassungsorganen sind oder in besonders relevanter Position in den Verfassungsorganen, in den Regierungen und Verwaltungen, bei der Bundeswehr, bei der Polizei, beim Zoll, bei der Feuerwehr, beim Katastrophenschutz einschließlich des Technischen Hilfswerks, in der Justiz und Rechtspflege, in den Auslandsvertretungen der Bundesrepublik Deutschland oder bei Organisationen der Entwicklungszusammenarbeit mit Sitz in der Bundesrepublik Deutschland tätig sind

- Personen, die in besonders relevanter Position in Einrichtungen und Unternehmen der Kritischen Infrastruktur tätig sind, insbesondere im Apothekenwesen, in der Pharmawirtschaft, im Bestattungswesen, in der Ernährungswirtschaft, in der Wasser- und Energieversorgung, in der Abwasserentsorgung und Abfallwirtschaft, im Transport- und Verkehrswesen sowie in der Informationstechnik und im Telekommunikationswesen

- Beschäftigte, die in Bereichen medizinischer Einrichtungen mit niedrigen Expositionsrisiko in Bezug auf das Coronavirus tätig sind, insbesondere in Laboren und Personal, das keine Patientinnen oder Patienten betreut

- Personen, die im Lebensmitteleinzelhandel tätig sind

- Personen, die in Kinderbetreuungseinrichtungen, in der Kindertagespflege, in Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe und als Lehrkräfte tätig sind

- Personen mit prekären Arbeits- oder Lebensbedingungen

 

Sollen Schwangere sich impfen lassen?
Da die Datenlage zur Anwendung der mRNA-Impfstoffe in der Schwangerschaft aktuell nicht ausreichend ist, empfiehlt die Ständige Impfkommission (STIKO) die Impfung in der Schwangerschaft derzeit nicht. Zur Impfung in der Stillzeit liegen keine Daten vor. Die STIKO hält es jedoch für äußerst unwahrscheinlich, dass eine Impfung der Mutter während der Stillzeit ein Risiko für den Säugling darstellt. Schwangeren mit Vorerkrankungen und einem daraus resultierenden hohen Risiko für eine schwere COVID-19-Erkrankung kann in Einzelfällen nach Nutzen-Risiko-Abwägung und nach Aufklärung eine Impfung angeboten werden. Eine akzidentelle Impfung in der Schwangerschaft ist keine Indikation für einen Schwangerschaftsabbruch.

 

Bei welchen Vorerkrankungen kann ich mich nicht impfen lassen?
Bislang sind keine besonderen Einschränkungen durch Vorerkrankungen über die üblichen Empfehlungen/Einschränkungen bei anderen Impfungen hinaus bekannt. Wie bei anderen Impfungen auch, sollten Sie nicht akut schwer krank sein, beispielsweise kein Fieber über 38,5°C haben. Bei Allergie gegen Bestandteile der Impfstoffe sollte ebenfalls nicht geimpft werden. Dies sollte beim medizinischen Vorgespräch im Impfzentrum geklärt werden. Für rheumatische Erkrankungen gelten die sonst auch üblichen Einschränkungen - die Deutsche Gesellschaft für Rheumatologie empfiehlt die Corona-Schutzimpfung in ihrer Stellungnahme aber ausdrücklich.

 

Welcher Nachweis muss für eine Impfung vorgelegt werden?
Als Nachweis für die Anspruchsberechtigung gelten: der Personalausweis oder ein anderer Lichtbildausweis. Für Bewohner von Pflege- und anderen Einrichtungen legen die Einrichtungen bzw. Unternehmen eine Bescheinigung vor. Menschen mit chronischen Erkrankungen erhalten ein ärztliches Zeugnis.

 

Reicht eine Impfung aus?
Nein, die Corona-Schutzimpfung mit dem aktuell am meisten verwendeten Impfstoff von BioNTech muss im Abstand weniger Wochen zweimal durchgeführt werden. Sonst kann sie nicht den vollen Impfschutz entfalten. Gleiches gilt für die Impfung mit dem Impfstoff von Moderna.

 

Kann ich mich freiwillig melden, um in einem Impfzentrum zu unterstützen?
Freiwillige sind auch in den Impfzentren willkommen. Sie können dort über die Kassenärztlichen Vereinigungen als medizinisches Personal unterstützen oder bei der Organisation der Impfungen im Impfzentrum ihren Beitrag leisten. Interessierte an einer Vermittlung in ein Impfzentrum im Rahmen der Freiwilligkeit werden gebeten, sich auf der Seite www.freiwilligenregister-nrw.de zu registrieren. Dort sind auch weitere Informationen eingestellt.

(Quelle: https://www.land.nrw/corona/impfung)

 

 

Weitere Informationen:

 

Gesundheitsministerium NRW

https://www.mags.nrw/coronavirus-impfzentren-nrw-materialien

 

Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe

https://www.corona-kvwl.de/patienteninfos/corona-schutzimpfung

 

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung

https://www.infektionsschutz.de/coronavirus.html

Fahrkosten zur Corona-Schutzimpfung können für bestimmte Personengruppen über die Krankenkasse abgerechnet werden. Übernommen werden die Fahrkosten für:

 

Patientinnen und Patienten, die eine hochfrequente Behandlung über längere Zeit benötigen

Dazu gehören:

- Dialysebehandlung

- onkologische Strahlentherapie

- parenterale antineoplastische Arzneimitteltherapie / parenterale onkologische Chemotherapie


Hiervon betroffene Patientinnen und Patienten müssen die Verordnung bei ihrer Krankenkasse zur Genehmigung vorlegen, unabhängig davon, welcher Pflegegrad vorliegt (Genehmigungspflicht).

 


Patientinnen und Patienten, die in ihrer Mobilität eingeschränkt sind
- Schwerbehinderte, deren Schwerbehindertenausweis eines der folgenden Merkzeichen enthält:
      aG für außergewöhnliche Gehbehinderung,

      Bl für Blindheit oder

      H für Hilflosigkeit
- Pflegebedürftige mit Pflegegrad 4 oder 5
- Pflegebedürftige mit Pflegegrad 3 mit dauerhafter Mobilitätsbeeinträchtigung

 

Diese Patientinnen und Patienten müssen die Verordnung einer Krankenfahrt mit einem Taxi oder Mietwagen seit Januar 2019 nicht mehr bei ihrer Krankenkasse vorlegen, da die Genehmigung als erteilt gilt (Genehmigungsfiktion).

 

 

Zuzahlung:
Versicherte müssen einen Teil der Beförderungskosten selbst bezahlen. Die Zuzahlung beträgt – unabhängig von der Art des Fahrzeugs – mindestens 5 Euro und höchstens 10 Euro je Fahrt.

Maskenpflicht

Was gilt in Bezug auf die Maskenpflicht?
An bestimmten Orten gilt die Verpflichtung zum Tragen einer medizinischen Maske. Medizinische Masken im Sinne der Coronaschutzverordnung sind sogenannte OP-Masken der Norm EN 14683 (muss auf der Verkaufsverpackung angegeben sein).

Atemschutzmasken im Sinne der Verordnung sind Masken der Standards KN95/N95 oder FFP2 und Masken höheren Standards – jeweils aber ohne Ausatemventil.

Die Nutzung von Masken nach dem koreanischen KF94-Standard ist eingeschränkt möglich. Falls bereits vorhanden, sind sie – vergleichbar mit medizinischen Masken – zulässig im Einzelhandel, in Arztpraxen, in Gottesdiensten und im privaten Bereich. Nicht zulässig ist ihr Einsatz am Arbeitsplatz, so sieht es die Anlage der Corona-Arbeitsschutzverordnung vor. Auch wichtig: In Deutschland ist der gewerbsmäßige Import und Verkauf von KF94-Masken verboten, da diese Masken nicht für den europäischen Markt bestimmt sind.

 

Was gilt im ÖPNV?
Seit dem 24. April 2021 gilt in Bussen und Bahnen und in Taxen, ebenso in den Bahnhöfen, an Bahnsteigen und Haltestellen die Verpflichtung zum Tragen einer Atemschutzmaske (mindestens FFP2-Standard, auch KN95/N95). Eine medizinische Maske genügt nicht mehr. Die Verpflichtung zum Tragen einer Atemschutzmaske besteht unabhängig von der Einhaltung eines Mindestabstands.

 

Wo gilt die Verpflichtung zum Tragen einer medizinischen Maske?
Die Verpflichtung zum Tragen einer medizinischen Maske besteht unabhängig von der Einhaltung eines Mindestabstands

- in Einzelhandelsgeschäften, Apotheken, Tankstellen, Banken usw. sowie in Arztpraxen und vergleichbaren medizinischen Einrichtungen

- in geschlossenen Räumlichkeiten von Museen, Kunstausstellungen, Galerien, Schlössern, Burgen, Gedenkstätten und ähnlichen Einrichtungen sowie von Zoologischen Gärten und Tierparks

- bei der Nutzung ehrenamtlicher und kommunaler Fahrdienste zum Beispiel auf dem Weg zu Impfzentren

- in sonstigen geschlossenen Räumlichkeiten im öffentlichen Raum, soweit diese – mit oder ohne Eingangskontrolle – auch Kundinnen und Kunden beziehungsweise Besucherinnen und Besuchern zugänglich sind

- bei zulässigen Präsenz-Bildungsangeboten und Prüfungen nach § 6 und 7 der Coronaschutzverordnung

- bei den nach dieser Verordnung ausnahmsweise zulässigen Zusammenkünften, Versammlungen und Veranstaltungen in geschlossenen Räumen,

- bei der Inanspruchnahme und Erbringung von Friseurdienstleistungen und anderen Handwerksleistungen, Dienstleistungen oder Ausbildungen ohne Einhaltung des Mindestabstands, wobei der Erbringer der Leistung oder Ausbildung eine Atemschutzmaske zu tragen hat, wenn die Kundin oder der Kunde oder Auszubildende zulässigerweise keine Maske trägt,

- während Gottesdiensten und anderen Versammlungen zur Religionsausübung auch am Sitzplatz.

Nach Bundesrecht (SARS-CoV-2-Arbeitsschutzverordnung des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales vom 21. Januar 2021) besteht auch am Arbeitsplatz die Verpflichtung zum Tragen einer medizinischen Maske dort, wo kein Sicherheitsabstand von 1,5 Metern eingehalten wird. Der Arbeitgeber hat in diesem Fall die medizinischen Masken zur Verfügung zu stellen.

 

Wo gilt die Maskenpflicht (mindestens Alltagsmaske) weiterhin?
Die Maskenpflicht (mindestens Alltagsmaske) gilt weiterhin insbesondere in folgenden Bereichen, wobei hier das Tragen einer Alltagsmaske weiterhin ausreichend ist:

- auf Märkten und ähnlichen Verkaufsstellen im Außenbereich

- auf dem gesamten Grundstück von Einzelhandelsgeschäften und auf zugehörigen Parkplätzen sowie auf Zuwegen in einer Entfernung von zehn Metern zum Eingang des Geschäfts

- bei den laut Coronaschutzverordnung ausnahmsweise zulässigen Zusammenkünften, Versammlungen und Veranstaltungen und einer Teilnehmerzahl von mehr als 25 Personen unter freiem Himmel

- auf Spielplätzen

- an weiteren Orten unter freiem Himmel, für die die zuständige Behörde eine entsprechende Anordnung trifft.

 

Gibt es Ausnahmen von der Maskenpflicht?
Ja. Von der Maskenpflicht befreit sind Kinder im Vorschulalter, im Einsatz befindliche Sicherheitskräfte, Feuerwehrleute und Personal der Rettungsdienste sowie Personen, die aus medizinischen Gründen keine Alltagsmaske tragen können (Attest notwendig).

 

Was gilt bei Kindern in Bezug auf die Maskenpflicht?
Weiterhin gilt, dass Kinder bis zum Schuleintritt von der Maskenpflicht ausgenommen sind. Wenn Kindern unter 14 Jahren eine medizinische Maske nicht richtig passt, genügt eine Alltagsmaske auch an den Orten, an denen an sich eine medizinische Maske vorgeschrieben ist.

 

Was gilt in Bezug auf die Maskenpflicht in Kindertageseinrichtungen und Schulen?
In Schulen gilt eine Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske, wobei Kinder bis Klasse 8 stattdessen Alltagsmaske tragen können, wenn die medizinischen Masken (noch) nicht passen.

In Kitas gilt eine Maskenpflicht (und zwar medizinische Maske) nur für Erwachsene und nur, wenn diese untereinander (also zwischen Erwachsenen) den Mindestabstand nicht einhalten können. Das gilt dann auch für Eltern insbesondere beim Bringen und Abholen.

 

Was sind die unterschiedlichen Maskentypen und wie erkennt man sie?
Medizinische Masken im Sinne der Coronaschutzverordnung sind OP-Masken. Eine OP-Maske kennt man vom Arzt- oder Krankenhausbesuch. Sie besteht aus Kunststoffen, ist rechteckig mit Faltenwurf und meist grün oder blau. Mit einer Zulassung nach DIN EN 14683 gilt die OP-Maske als medizinische Gesichtsmaske und ist damit zulässig.

Atemschutzmasken im Sinne der Coronaschutzverordnung sind FFP2- und Masken höheren Standards ohne Ausatemventil und vergleichbare Masken, wie Corona-Pandemie-Atemschutz-Masken (CPA-Masken, z.B. KN95/N95). Eine FFP2-Maske (hergestellt nach DIN EN 149) besteht meistens aus mehrlagigem weißen Vlies und wird schnabelförmig aufgesetzt.

 

Wo bekomme ich medizinische Masken und Atemschutzmasken her?
Die Masken sind erhältlich in Apotheken, aber auch im Einzelhandel, etwa in Supermärkten, Drogerien oder am Kiosk. Beim Kauf im Internet sollte man zur Sicherheit vorab die Herstellerinformationen prüfen und sichergehen, dass europäische Sicherheitsstandards eingehalten sind. Worauf beim Kauf von Schutzmasken außerdem zu achten ist, steht in dieser Informationsbroschüre des MAGS.

 

Was können die unterschiedlichen Masken leisten?
Im Unterschied zur einfachen Mund-Nasen-Bedeckung und der Alltagsmaske sind medizinische Masken nach gesetzlichen Vorgaben und genormten Anforderungen hergestellt. Anders als Alltagsmasken bestehen medizinische Masken aus mehreren Lagen und haben spezielle Filterfunktionen, wodurch sie wirksamer sind. Eine OP-Maske dient zwar, wie die herkömmliche Alltagsmaske auch, vorrangig dem Fremdschutz. Der Schutz vor Tröpfchen und sogar ein geringer Schutz vor Aerosolen ist für den Träger der OP-Maske aber bei richtiger Verwendung sichergestellt. FFP2- oder Masken höheren Standards ohne Ausatemventil schützen darüber hinaus vorrangig den Träger der Maske direkt: Durch den bei richtiger Verwendung dichten Sitz auf dem Gesicht in Verbindung mit dem Filtermaterial können Tröpfchen, Aerosole und damit die Viruserreger kaum in die Atemluft gelangen. 

 

Kann ich die Masken wiederverwenden?
Diese Masken sind grundsätzlich für die einmalige Verwendung vorgesehen. Das Waschen oder häufige Tragen kann die Maskenstruktur verändern und sie sogar schädigen. Der erforderliche Schutz ist dann nicht mehr vorhanden. 
Im Rahmen des Privatgebrauchs können FFP2- oder vergleichbare Masken unter bestimmten Voraussetzungen jedoch eigenverantwortlich wiederverwendet werden. Die 7-Tage-Regel ist wohl am einfachsten anwendbar: Jede Maske muss nach Gebrauch mindestens sieben Tage trocknen, bevor sie wiederverwendet werden kann.
Von einer Behandlung der Maske mit Desinfektionsmitteln, in der Mikrowelle oder der Waschmaschine ist abzusehen, da dies ihre Schutzwirkung beeinträchtigt.
Weitere Informationen

 

Was gilt für Bartträger beim Tragen von FFP2-Masken?
Die Experten sind sich einig: Die FFP2-Maske kann nur dann ihren vollständigen Schutz entfalten, wenn sie eng am Gesicht anliegt. Bartstoppel allein können schon hinderlich sein, mit Vollbart können die Aerosole an der Maske vorbei strömen.

 

(Quelle: www.land.nrw/corona)

Quarantäne

Test- und Quarantäneverordnung ab 17.06.2021

 

Was bedeutet Quarantäne?
Quarantäne ist eine zeitlich befristete Isolierung/Absonderung einer infizierten oder jedenfalls ansteckungsverdächtigen Person von anderen Menschen für die Dauer des Zeitraums, in der die unter Quarantäne stehende Person in der Lage ist, das Virus weiterzugeben.

 

Was ist Sinn der Quarantäne?
Die Quarantäne dient dem Schutz von uns allen vor Ansteckung mit dem Coronavirus und soll die Verbreitung der Erkrankung eindämmen.

 

Wann muss ich mich in Quarantäne begeben?
Eine Quarantäneplicht gilt automatisch und ist direkt umzusetzen für:

- Personen, deren PCR-Test auf das Coronavirus SARS-CoV-2 positiv ausgefallen ist

- Angehörige desselben Haushalts von positiv getesteten Menschen

- Personen, die Krankheitssymptome zeigen oder ein positives Schnelltestergebnis haben und sich deshalb einem PCR-Test unterziehen – bis zum Vorliegen des Testergebnisses

Über die Quarantäne von Personen außerhalb des eigenen Haushalts, die engen persönlichen Kontakt zu infizierten Menschen hatten, entscheidet das zuständige Gesundheitsamt je nach Intensität des Kontaktes. Hier gilt die Grundregel: Die Quarantäne kommt dann in Frage, wenn mindestens 15-minütiger enger Kontakt, zum Beispiel im Rahmen eines Gesprächs, bestand und keine Alltagsmasken getragen wurden. Auch wenn die Person sich mit einer infizierten Person über einen längeren Zeitraum in einem schlecht oder nicht belüfteten Raum aufhielt, kann eine Quarantäne angeordnet werden.

 

Gibt es Ausnahmen von der automatischen Quarantäne-Regelung?
Die Regelung der automatischen Quarantäne ersetzt die individuellen Quarantäneanordnungen durch die zuständigen Behörden vor Ort. Erlässt eine örtlich zuständige Behörde zusätzlich eine individuelle Anordnung, so geht deren Inhalt der generellen Regelung der Verordnung in jedem Fall vor. Die örtlichen Behörden können auch über Ausnahmen – z.B. für die Fortführung einer beruflichen Tätigkeit unter strengen Vorgaben – entscheiden.

 

Was muss ich während der Quarantäne beachten?
Quarantäne heißt häusliche Absonderung. Folgende Maßnahmen sind während der Quarantäne einzuhalten:

- direkter Rückzug in die eigene Wohnung, das eigene Haus oder die Unterkunft

- kein Verlassen der Unterkunft während der Quarantäne, auch nicht zum Einkaufen oder zum Ausführen eines Hundes. Das müssen nun andere erledigen.

- Kontakte zu anderen Menschen außerhalb der Unterkunft müssen strikt vermieden werden

- Kontakte zu anderen, nicht in der Quarantäne befindlichen Menschen innerhalb der Unterkunft sind nur in Ausnahmefällen zulässig (zum Beispiel bei Betreuungsbedarf). Dann müssen wichtige Verhaltensregeln eingehalten werden, wie das Tragen einer Alltagsmaske, gute Handhygiene und ausreichendes Lüften in den Räumen.

- der eigene Garten, der Balkon oder eine Terrasse dürfen genutzt werden – aber nicht, um andere Menschen zu treffen

- die Wohnung darf nur für einen Test verlassen werden. Dabei ist es sehr wichtig, die Verhaltensregeln einzuhalten (Abstand halten, Hygieneregeln beachten, Alltagsmaske tragen)

 

Wen muss ich über die Quarantäne informieren?
Personen mit positivem Testergebnis (infizierte Personen) müssen unmittelbar ihre engen persönlichen Kontakte informieren. Das gilt insbesondere, wenn der Kontakt in einem schlecht oder nicht belüfteten Raum über einen längeren Zeitraum bestand, oder in einem direkten Kontakt (über 15 Minuten) kein Abstand von anderthalb Metern untereinander eingehalten wurde und keine Alltagsmasken getragen wurden.
Die informierten Personen werden gebeten, sich selbst zu isolieren und den Kontakt mit dem zuständigen Gesundheitsamt zu suchen. Wenn die informierten Personen weiterhin Kontakte nach außen haben müssen, sind – bis das zuständige Gesundheitsamt das weitere Vorgehen festgelegt hat – verstärkt Hygieneregeln zu beachten (Alltagsmaske tragen, Abstand halten und Kontakte reduzieren).

 

Wie lange dauert die Quarantäne?
Die Dauer der Quarantäne kann von Fall zu Fall unterschiedlich sein. Es gelten folgende Regelungen:

- Der Zeitraum von der verordneten Testung bis zum Vorliegen des Testergebnisses muss in Quarantäne verbracht werden. Fällt das Ergebnis negativ aus (keine Infektion), kann die Quarantäne sofort beendet werden.

- Im Falle eines Tests mit positivem Ergebnis (Infizierung nachgewiesen) endet die Quarantäne frühestens zehn Tage nach der Testung – wenn die getestete Person symptomfrei bleibt. Zeigt die getestete Person Symptome, verlängert sich die Quarantäne so lange, bis 48 Stunden lang keine Krankheitsanzeichen mehr vorliegen.

- Für Familienangehörige bzw. Personen derselben häuslichen Gemeinschaft gilt eine Quarantänezeit von 14 Tagen nach Testdurchführung beim ersten Haushaltsmitglied. Die Quarantäne kann verkürzt werden, wenn ein ab dem zehnten Tag durchgeführter Test (PCR- oder Schnelltest) negativ ist. Ein vor Ablauf der zehn Tage durchgeführter Test verkürzt die Quarantänezeit nicht – selbst bei negativem Ergebnis. Das Risiko, dass die Infektion noch ausbricht, ist zu groß. Testen Gesundheitsämter vor dem zehnten Quarantänetag, geht es nicht um das Thema Verkürzung. Sondern darum, bei einem positiven Ergebnis frühzeitig gegebenenfalls weitere Kontaktpersonen zu ermitteln und so die Infektionskette unterbrechen zu können.

 

Gibt es Ausnahmen bei der Quarantäneregelung?
Für Pflegeeinrichtungen und Einrichtungen der Eingliederungshilfe gelten Sonderregelungen beim Thema Quarantäne. Sie sind in den nachfolgenden Allgemeinverfügungen festgehalten:

Allgemeinverfügung Pflege und Besuche

Allgemeinverfügung Eingliederungs- und Sozialhilfe

 

Was passiert, wenn ich mich nicht an die Quarantäneregeln halte?
Wer sich nicht an die Quarantäneregeln hält, begeht eine Ordnungswidrigkeit. Diese kann mit einer Geldbuße bis zu 25.000 Euro geahndet werden.

 

(Quelle: www.land.nrw/corona)

Luca-App

Im Verler Rathaus, in der Bibliothek und im Freibad kann jetzt zur Kontaktdatenerfassung die Luca-App genutzt werden.

 

Wie kann ich bei Lucamitmachen?
Bürgerinnen und Bürger, die auf ihrem Smartphone die Luca-App installiert und einmalig Name, Adresse und Telefonnummer eingegeben haben, können ihren Besuch im Rathaus der Stadt Verl oder in der Bibliothek Verl ganz einfach dokumentieren. Mit dem Smartphone muss lediglich ein von der Stadt zur Verfügung gestellter QR-Code gescannt werden. Das Ausloggen erfolgt bei Verlassen des Standortes in der Regel automatisch.

 

Warum sollte ich bei Luca mitmachen?
Luca entlastet die Gesundheitsämter durch schnelle und einfache Nachverfolgungsmöglichkeit und erhöht damit die Kapazitätsgrenze der Behörden. Es ermöglicht eine effiziente und lückenlose Zurückverfolgung der Infektionsketten und -wege. Luca übernimmt die Dokumentationspflicht für Betreiber und Veranstalter. Die Lösung stellt zudem eine datenschutzkonforme, dezentrale Verschlüsselung der persönlichen Daten sicher. Nur das Gesundheitsamt kann im Bedarfsfall Ihre Kontakthistorie anfragen und entschlüsseln.

 

Kann ich Luca auch ohne Smartphone nutzen?
Ja. Für Interessierte ohne Smartphone sind im Bürgerservice kostenlose Schlüsselanhänger mit aufgedruckten QR-Codes erhältlich. Diese müssen mit einem digitalen Endgerät unter www.luca-app.de mit den Kontaktdaten verknüpft werden. Die dabei anzugebende Handynummer ist wichtig für die Kontaktnachverfolgung. Im Infektionsfall kann das Gesundheitsamt Sie auf diesem Weg schnell erreichen. Sollten Sie eine Mobilfunknummer angeben, wird diese via SMS-Tan verifiziert. Geben Sie eine Festnetznummer an, erfolgt die Verifikation über einen automatischen Anruf. In diesem Fall ist es also wichtig, dass die Registrierung in Reichweite des Festnetztelefons durchgeführt wird.

 

Was passiert im Infektionsfall?
Wird bei Ihnen durch einen Corona-Test eine Infektion festgestellt, wird sich das Kreisgesundheitsamt bei Ihnen melden. In diesem Anruf können Sie dem Gesundheitsamt eine in der App generierte TAN (nach Klick auf „Kontakthistorie teilen“) bzw. die auf dem Schlüsselanhänger gedruckte TAN übermitteln. Mit dieser TAN kann das Gesundheitsamt die gesendete Kontakthistorie entschlüsseln.
Das Gesundheitsamt kann nun bei den Locations die Kontaktdaten für den relevanten Zeitraum erfragen und weitere mögliche Kontaktpersonen identifizieren. So können weitere Bürgerinnen und Bürger über eine mögliche Infektion informiert werden. Die Infektionskette kann so frühzeitig unterbrochen werden.

 

Sind meine Daten sicher?
Die Daten werden von den Nutzerinnen und Nutzern in der App eingegeben und lokal auf dem Gerät verschlüsselt gespeichert. Die Kontaktinformationen werden zweifach verschlüsselt auf ISO-27001 zertifizierten, deutschen Servern gespeichert und nach maximal 30 Tagen gelöscht. Die Anbindung an die Gesundheitsämter und Support erfolgen durch die Bundesdruckerei. Jede der drei beteiligten Gruppen (Nutzer, Locations und Gesundheitsämter) verfügt über einen Schlüssel. Die Daten können nur durch das Zusammenwirken von Gesundheitsamt und einem weiteren Beteiligten (Nutzer oder Location) entschlüsselt werden. Nur die Gesundheitsämter können die entschlüsselten Daten lesen.

Informationen für Eltern

Regelungen ab dem 31. Mai:

Ab Montag, 31. Mai 2021, kehren grundsätzlich alle Schulen aller Schulformen in Kreisen und kreisfreien Städten mit einer stabilen Inzidenz von unter 100 zu einem durchgängigen und angepassten Präsenzunterricht zurück. Die bestehenden strikten Hygienevorgaben (insbesondere Masken- und Testpflicht) gelten weiter. 



Laufend aktuelle Informationen und Downloads des NRW-Ministeriums für Schule und Bildung finden Sie HIER.

 

Aufgrund der rückläufigen Entwicklung des Infektionsgeschehens und in Anbetracht des Impffortschritts kehrt die Kindertagesbetreuung in Nordrhein-Westfalen ab Montag, 7. Juni, landesweit zum Regelbetrieb zurück.

 

Nähere Informationen finden Sie im aktuellen Elternbrief:
Elternbrief 04/2021

 

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Verler Jugendamtes:

Ansprechpartner

Informationen für Eltern, Kinder und Jugendliche

Die Coronakrise und ihre Auswirkungen stellen Kinder, Jugendliche und ihre Familien vor große Herausforderungen. All das kann momentan zu Unsicherheit, Angst, Konflikten und Krisen führen, auch bereits vorhandene Probleme können sich deutlich verschärfen. Die Schulsozialarbeiterinnen und Schulsozialarbeiter stehen gerne für Fragen und Gespräche zur Verfügung.

 

Konrad-Adenauer-Schulzentrum

Susan Grüner

Tel. 0159 04 49 81 22

Mail: s.gruener@​awo-guetersloh.de

 

Bahar Mert

Tel.  0159 04 24 74 26

Mail: b.mert@​awo-guetersloh.de

 

Christof Varlemann

Tel. 0159 04 24 74 28

Mail: c.varlemann@​awo-guetersloh.de

 

Grundschulverbund Kaunitz-Bornholte

Gabriele Quakernack

Tel. 0159 04 24 74 14

Mail: g.quakernack@​awo-guetersloh.de

 

St. Georg-Grundschule

Sevinc Otabasi

Tel. 0159 04 24 74 17

Mail: s.otabasi@​awo-guetersloh.de

 

Johanna Niediek

Tel. 0159 04 29 84 47

Mail: j.niediek@​awo-guetersloh.de

 

Marienschule

Helena Teichrib

Tel. 0159 04 24 74 15

Mail: h.teichrib@​awo-guetersloh.de

 

Grundschule Am Bühlbusch

Leonie Schmücker

Tel. 0159 04 24 74 16

Mail: l.schmuecker@​awo-guetersloh.de

Fachkräfte aus allen Gesundheitsberufen gesucht

Auf dem Internetportal „Freiwilligenregister des Landes NRW“ können sich Fachkräfte aus allen Gesundheitsberufen – Ärztinnen und Ärzte, Pflegerinnen und Pfleger, Medizinische Fachangestellte, aber auch Angehörige anderer Gesundheitsfachberufe sowie Verwaltungskräfte aus dem Gesundheitswesen – auf freiwilliger Basis registrieren, um im Kampf gegen das Virus ihre Unterstützung zu bekunden. Im Auftrag des Landes Nordrhein-Westfalen wird das Freiwilligenregister durch die Ärztekammern Nordrhein und Westfalen-Lippe unter https://www.freiwilligenregister-nrw.de geführt.
 

Sollte Bedarf an unterstützendem Personal bestehen, erhalten die Einrichtungen der gesundheitlichen und pflegerischen Versorgung über die örtlichen und überörtlichen Krisenstäbe Informationen aus der Datenbank. Wichtig: Mit der Registrierung ist keine Verpflichtung verbunden. Es geht zunächst nur um eine grundsätzliche Bereitschaft zur Unterstützung.


Dr. Hans-Albert Gehle, Präsident der Ärztekammer Westfalen-Lippe, erklärt: „In der Corona-Pandemie muss landesweit eine umfassende Patientenversorgung gewährleistet sein. Deshalb ist es wichtig, dass im Gesundheitswesen koordinierte zusätzliche Versorgungsstrukturen gesichert werden, um auch perspektivisch eine Überlastung des Gesundheits- und Pflegesystems durch die Corona-Pandemie zu verhindern. Wir brauchen dann zusätzlich viele helfende Hände – die Hände von Krankenschwestern, Pflegekräften oder Medizinischen Fachangestellten im Team mit uns Ärzten.“ Hilfsbereitschaft komme durch das Freiwilligenregister genau da an, wo sie gebraucht werde.

Corona-Regeln in Leichter Sprache

Hier finden Sie Informationen zum Corona-Virus in Leichter Sprache:

 

Corona-Regeln in NRW in Leichter Sprache

Mehrsprachige Informationen: Aktuelles zur Corona-Pandemie

Jede und jeder Einzelne kann mit seinem Verhalten dazu beitragen, Ältere und Menschen mit Vorerkrankungen vor dem Coronavirus zu schützen. Ein langsamerer Verlauf ist notwendig, um die Gesundheitssysteme nicht zu überlasten. Die Politik hat Maßnahmen ergriffen, um die Ausbreitung des Virus zu bremsen und die wirtschaftlichen Folgen abzufedern. Unter diesem LINK finden Sie laufend aktualisierte Informationen der Bundesregierung zur Corona-Pandemie in verschiedenen Sprachen.

Mehrsprachige Informationen: Verlust von Arbeit wegen Corona

Das Jobcenter Kreis Gütersloh hat ein Formular entwickelt, über das mittels Barcode der Zugang zu den wichtigsten Informationen rund um staatliche Unterstützungen und das SGB II in verschiedenen Sprachen erleichtert wird.

 

Informations-Flyer und Anträge direkt per QR-Code

Mehrsprachige Informationen: Coronavirus und Quarantäne

Informationen für pflegende Angehörige

Durch die Schließung von Tages- und Nachtpflegeeinrichtungen sowie den Ausfall vieler Betreuungskräfte aus dem Ausland müssen viele Menschen die Pflege ihrer zu Hause lebenden Angehörigen aktuell neu organisieren. Unter diesem Link gibt die Verbraucherzentrale einen Überblick sowie Tipps und Hilfestellungen.

 

Download:

Empfehlungen für pflegende Angehörige

Psychologische Beratung für pflegende Angehörige bei Stress und seelischer Belastung im Pflegealltag

 

www.pflegen-und-leben.de

Ein Team von Psychologen steht pflegenden Angehörigen von montags bis freitags kostenfrei zur Verfügung. Die persönliche Beratung wird schriftlich oder auch per Video-Chat durchgeführt.

Pflegetelefon des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
Telefonische Beratung und schnelle Hilfe für Angehörige unter Tel. 030 / 20 17 91 31
Montag bis Donnerstag von 9 bis 18 Uhr und per Mail unter info@​wege-zur-pflege.de

 

Krisendienst Gütersloh
Tel. 0 52 41 /53 13 00
Montag bis Freitag 19 bis 7 Uhr, Samstag, Sonntag und Feiertag 24 Stunden
www.krisendienst-gt.de

 

Psychotherapeutische Angebote

Durch die aktuelle Lage wächst der Bedarf an telefonischer Beratung. Hier einige Telefonnummern, die bei einer Krise weiterhelfen:

 

Telefonseelsorge

0800 111 0 111

0800 111 0 222

116 123

www.telefonseelsorge.de

 

Sozialpsychiatrischer Dienst

Montag bis Donnerstag von 9 - 17 Uhr, Freitag von 9 - 15 Uhr

05241 85 17 18

www.kreis-guetersloh.de

 

Caritas Corona Sorgentelefon

Montag bis Freitag von 9 - 12 Uhr und 14 - 17 Uhr

05242 96 32 42

05248 50 845

www.caritas-guetersloh.de/aktuelles/corona-sorgentelefon

 

Krisendienst

Montag bis Freitag von 19 – 07 Uhr, Samstag, Sonntag und Feiertag 24 Stunden

05241 53 13 00

www.krisendienst-gt.de

 

LWL-Klinikum Gütersloh

Telefonhotline in der Corona-Krise

Montag bis Freitag von 8 – 16 Uhr

05241 502 11 11

www.lwl-klinik-guetersloh.de

 

Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen (BDP):
kostenfreie Corona-Hotlinevon 8 bis 20 Uhr
0800 / 777 22 44

 

Links und Service-Hotlines für Bürgerinnen und Bürger

Webseiten

Aktuelle Pressemitteilungen des Kreises Gütersloh:

www.kreis-guetersloh.de

 

Themenseite mit Informationen zum Coronavirus:

www.kreis-guetersloh.de/aktuelles/corona

 

Mehrsprachige Informationen zum Umgang mit dem Coronavirus:

http://www.kreis-guetersloh.de/ki

Service-Hotline

Bürger-Hotline für Fragen rund um das neuartige Coronavirus: 

Montag bis Freitag 8 bis 17 Uhr

Samstag und Sonntag 9 bis 14 Uhr

05241 85 45 00

 

Ab 17 Uhr kann das Bürgertelefon der Kassenärztlichen Vereinigung angerufen werden:

116 117

Hotlines in rumänischer und polnischer Sprache

Der Kreis Gütersloh bietet eine muttersprachliche Corona-Hotline für Bürgerinnen und Bürger aus Polen und Rumänien an. Beantwortet werden alle Fragen rund um das Coronavirus. Das Angebot ist kostenlos.

 

Hotline für Menschen der Muttersprache  Rumänisch

05241 85-4513

montags, mittwochs und freitags jeweils von 9 bis 12 Uhr
dienstags und donnerstags jeweils von 15 bis 18 Uhr

 

 

Hotline für Menschen der Muttersprache Polnisch

05241 85-4573

montags, mittwochs und freitags jeweils von 15 bis 18 Uhr
dienstags und donnerstags jeweils von 9 bis 12 Uhr

 

Webseiten

Themenseite mit aktuellen Entwicklungen rund um das Coronavirus:

www.land.nrw/corona

Service-Hotline

Coronavirus-Hotline des NRW-Gesundheitsministeriums: 

0211 855 47 74

Webseiten

Bundesministerium für Gesundheit mit tagesaktuellen Informationen zum Coronavirus:

www.bundesgesundheitsministerium.de/coronavirus.html

 

Bundesministerium für Gesundheit fasst die wichtigsten Fragen und Antworten zum neuartigen Coronavirus zusammen:

www.zusammengegencorona.de/informieren

 

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) stellt aktuelle und fachlich gesicherte Informationen rund um das Coronavirus und die Erkrankung Covid-19 bereit:

https://www.infektionsschutz.de/coronavirus/

 

Aktuelle mehrsprachige Informationen veröffentlicht die Bundesregierung unter:

www.integrationsbeauftragte.de/ib-de/amt-und-person/informationen-zum-coronavirus

Webseiten

Das Robert Koch-Institut erfasst kontinuierlich die aktuelle Lage, bewertet alle Informationen, schätzt das Risiko für die Bevölkerung in Deutschland ein und stellt Empfehlungen für die Fachöffentlichkeit zur Verfügung:

www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/nCoV.html

Hilfsangebote in Verl

Die Helferinnen und Helfer übernehmen für Menschen aus der Risikogruppe Einkäufe, erledigen Arzt- und Apothekengänge und führen Hunde aus:

0178  49 74 987

Die Vereinsmitglieder bieten Hilfe an, wenn sich Tierhalterinnen und Tierhalter aufgrund der Coronakrise nicht ausreichend um ihr Haustier kümmern können oder Schwierigkeiten haben, Futter zu beschaffen:

Tel. 0 52 09 / 56 33

Kirchliche Angebote

Als Teil der Stadt Verl will die Ev. Kirchengemeinde mit Seelsorge, Beistand und Fürsorge ihren Beitrag zum guten Überstehen dieser Krisenzeit beitragen. Das kirchliche Angebot gilt über Religions- und Konfessionsgrenzen hinaus für alle Bürger*innen.

 

Die anhaltenden, sinnvollen Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des Corona-Virus führen bei vielen Menschen zu einer belastenden Situation.

 

Besonders stark sind Personen mit einer psychischen Vorerkrankung betroffen, die in der sozialen Isolation in ihrer Symptomatik verstärkt werden – gerade wenn Selbsthilfegruppen oder Therapien ausfallen. Auch einsame Menschen jeder Altersgruppe erleben die zusätzlichen Einschränkungen im sozialen Miteinander nicht selten als anstrengend und deprimierend. Aber auch für Familien und Paare kann die Zeit der Kontaktvermeidung zu einer ernsten Belastungsprobe werden. Und wenn Menschen an ihre Grenzen stoßen, sind seelische/psychische Belastungsreaktionen erwartbar.

 

Deshalb sind Gespräche und Beistand in diesen Situationen grundlegend wichtig, manchmal auch besonders mit Außenstehenden. Wer daher akuten Gesprächsbedarf hat, kann gern auf das seelsorgliche Angebot der Kirchengemeinde zurückgreifen und dort telefonisch Beistand bekommen – am besten bevor die eigene Grenze erreicht oder überschritten ist. Auch Ehrenamtliche und Helfer*innen, die sich in dieser Krisenzeit mit unermüdlichem Engagement einsetzen, können zur Entlastung das Gesprächsangebot wahrnehmen.

 

Eine therapeutische oder medizinische Begleitung kann dadurch allerdings in keinem Fall ersetzt werden!

 

Erster Ansprechpartner ist Pfarrer Jens Hoffmann, Tel. 0 52 46 / 70 94 940, der bei Bedarf weiteren Kontakt vermittelt.

Die Katholische Kirche in Verl bietet Menschen in Not, die durch die Corona-Krise entstanden ist, vielfältige Hilfen an. Die Caritas, der Warenkorb, die Betreuungsangebote in Krisensituationen und persönliche Beratung finden Sie auf der Homepage www.pr-am-oelbach.de.

 

Wenn Sie das persönliche Gespräch oder ein seelsorgliches Angebot suchen, wenden Sie sich an Pfarrer Karl-Josef Auris, Tel. 0 52 46 / 929 92 13, E-Mail kj.auris@​pr-am-oelbach.de oder die Notfallhandynummer des Pastoralen Raumes: Tel. 0171 / 560 79 39.

Informationen für Gewerbetreibende und Unternehmen

Webseiten

Themenseite der pro Wirtschaft GT mit umfänglichen Informationen für Gewerbetreibende und Freiberufler:

www.prowi-gt.de/gruenden-wachsen/krise/corona

Service-Hotline

Service-Hotline zur Orientierungshilfe für Gewerbetreibende und Freiberufler:

Montag bis Freitag von 8 bis 17 Uhr

05241 85 14 09

05241 85 10 23

 

Ihr Kontakt

Sandra Claes
Raum: 110
Telefon: 05246 / 961-227
Rathaus
Raum 110
Paderborner Str. 5
33415 Verl
TagUhrzeit
Montag:8 bis 12.30 Uhr & 14 bis 16.30 Uhr
Dienstag:8 bis 12.30 Uhr & 14 bis 16.30 Uhr
Mittwoch:8 bis 12.30 Uhr & 14 bis 16.30 Uhr
Donnerstag:8 bis 12.30 Uhr & 14 bis 17.30 Uhr
Freitag:8 bis 12.30 Uhr
Samstag:geschlossen
Sonntag:geschlossen
Der Fachbereich Soziales und der Fachbereich Bauaufsicht sind mittwochs geschlossen. Das Standesamt ist mittwochs nachmittags geschlossen.

Auf dieser Übersichtsseite des NRW-Wirtschaftsministeriums finden Sie Informationen zu den Hilfsangeboten für Unternehmen:

www.wirtschaft.nrw/coronahilfe

Webseiten

Von der Corona-Krise betroffene Unternehmen können beim Land NRW Steuererleichterungen beantragen.

www.finanzverwaltung.nrw.de/de/steuererleichterungen-aufgrund-der-auswirkungen-des-coronavirus

Fragen und Antworten

Wie viele Menschen haben sich in Nordrhein-Westfalen mit dem Coronavirus infiziert?
Einmal pro Tag veröffentlicht das nordrhein-westfälische Gesundheitsministerium HIER aktuelle Zahlen, wie viele Menschen sich in Nordrhein-Westfalen mit dem Coronavirus SARS-COV-2 infiziert haben.

 

Wie wird das Coronavirus übertragen? Wie kann man sich schützen?
Das Coronavirus kann von Mensch zu Mensch übertragen werden. Der Hauptübertragungsweg für SARS-CoV-2 ist die respiratorische Aufnahme virushaltiger Partikel (Tröpfchen und Aerosole), die beim Atmen, Husten, Sprechen, Singen und Niesen entstehen. Die Übertragung findet vor allem bei räumlicher Nähe zu einem Virenausscheider statt, zum Beispiel beim normalen Gesprächsabstand oder darunter. Zum Schutze vor einer Infektion kommt daher ein Bündel von Maßnahmen in Betracht. Im Mittelpunkt steht die AHA+AL-Formel – das heißt: Abstand halten, Hygiene beachten, Alltagsmaske (Mund-Nasen-Bedeckung) tragen, Corona-Warn-App installieren und regelmäßig Lüften. Die wichtigsten 10 Hygienetipps finden Sie HIER.

 

Welche Krankheitszeichen löst das Virus aus?
Husten, Schnupfen, Halskratzen und Fieber: Eine Infektion mit dem Coronavirus kann – wie bei anderen Atemwegserkrankungen auch – zu diesen Krankheitszeichen führen. Einige Betroffene klagen auch über Durchfall. Bei einem Teil der Patienten geht das Virus mit einem schwereren Verlauf einher und kann zu Atemproblemen und Lungenentzündung führen.


Für welche Personengruppen ist eine Infektion mit dem Virus besonders gefährlich?
Bei einem Teil der Patienten kann das Virus zu einem schwereren Verlauf mit Atemproblemen und zu Lungenentzündung führen. Todesfälle traten bisher vor allem bei Patienten auf, die älter waren und/oder zuvor an chronischen Grunderkrankungen litten.

 

Was sollte ich tun, wenn ich den Verdacht habe, mich angesteckt zu haben?
Wenn Sie die Sorge haben, sich mit dem Coronavirus infiziert zu haben, wenden Sie sich telefonisch an Ihren Hausarzt oder wählen Sie die 116117 – die Nummer des ärztlichen Bereitschaftsdienstes. Sie sollten auf keinen Fall ohne vorherige telefonische Anmeldung eine Arztpraxis besuchen.
Wer persönlichen Kontakt zu einer Person hatte, bei der das Coronavirus im Labor nachgewiesen wurde, sollte sich unverzüglich telefonisch an das zuständige Gesundheitsamt wenden – auch wenn keine Krankheitszeichen erkennbar sind.

 

Wie kann ich selbst einen Beitrag zur Eindämmung des Virus leisten?
Jede und jeder Einzelne kann dazu beitragen, die Verbreitung des Coronavirus zu verlangsamen und einzugrenzen. Zu den wichtigsten Maßnahmen in der Bevölkerung zählen Kontakte reduzieren, die AHA+AL-Regeln beachten (Abstand halten, Hygiene beachten, Alltagsmasken tragen, Corona-Warn-App installieren und lüften) und bei akuten Atemwegssymptomen zu Hause bleiben. 
Wenn Sie selbst jung und gesund sind, können Sie helfen, indem Sie besonders Schutzbedürftige unterstützen. Als solche gelten Menschen mit Vorerkrankungen und/oder Menschen ab 65 Jahren. Bieten Sie beispielsweise an, einen Einkauf oder den Gang zur Apotheke zu übernehmen, so dass Situationen mit Ansteckungspotential für Schutzbedürftige vermieden werden.
Folgen Sie außerdem den Empfehlungen, den sozialen Kontakt auf das Notwendigste zu begrenzen. Umfassende Informationen zu Verhaltensregeln und -empfehlungen zum Schutz vor COVID-19 finden Sie HIER.

 

(Quelle: www.land.nrw/corona)

Um die weitere Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen, müssen sogenannte Kontaktpersonen in Quarantäne. Das dient sowohl ihrem eigenen Schutz als auch dem ihrer Mitmenschen, denn der Virus breitet sich primär über Tröpfcheninfektion aus, also von Mensch zu Mensch. Doch wer muss eigentlich in die häusliche Absonderung? Was ist erlaubt und was nicht? Antworten darauf liefern das Robert Koch-Institut (RKI) sowie die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung.

 

Kontaktperson

Demnach gilt jemand, der mit einer nachweislich an COVID-19 infizierten Person engen Kontakt hatte, als Kontaktperson und soll zu Hause bleiben. „Enger Kontakt heißt, dass man mindestens 15 Minuten lang direkt mit einem Erkranken face-to-face gesprochen hat“, erläutert Dr. Anne Bunte, Abteilungsleiterin Gesundheit des Kreises Gütersloh. Ein hohes Ansteckungsrisiko bestehe auch, wenn man von der infizierten Person angehustet oder angeniest worden sei.

 

Wer sich allerdings lediglich mit einem COVID-19-Erkrankten in einem Raum aufgehalten hat und dabei keinen engen Kontakt hatte, müsse nicht in Quarantäne. „Hier besteht zwar nur ein geringes Ansteckungsrisiko, dennoch sollte der Betroffene seinen Gesundheitszustand genau beobachten. Wer Anzeichen eines Atemweginfekts bemerkt, sollte sich auf jeden Fall telefonisch beim Hausarzt melden und das weitere Vorgehen besprechen“, betont Dr. Bunte. Für Personen, die im Gesundheits- und Pflegebereich arbeiten und somit mit den zu schützenden Risikogruppen in Kontakt kommen, gelten dabei besondere Regeln: Sie müssen sich umgehend bei ihrem Betriebsarzt melden, auch wenn sie keine Symptome bemerken.

 

Wer mit einem Familienmitglied oder einem Freund Kontakt hatte, der wiederum als Kontaktperson eines Coronainfizierten gilt ohne Symptome aufzuweisen, muss ebenfalls nicht in Quarantäne. Dr. Bunte: „In diesem Fall ist man selber keine Kontaktperson und es besteht kein erhöhtes Risiko für eine Ansteckung.“

 

Um die Verbreitung des Virus zu verlangsamen und letztendlich aufzuhalten, müssen die Infektionsketten nachvollzogen und unterbrochen werden.

 

Kontaktpersonen von bestätigten Coronafällen

Kontaktpersonen von bestätigten Coronafällen können Krankheitserreger aufgenommen haben und gelten daher als ‚ansteckungsverdächtig‘, auch wenn sie selber nicht krank oder ‚krankheitsverdächtig‘ sind, also keine Symptome aufweisen. „Der Krankheitsverlauf kann auch so leicht verlaufen, dass nur schwache Symptome etwa wie bei einer Erkältung bemerkt werden. Das ist häufig bei Kindern der Fall. Sie sind dann aber trotzdem COVID-19-positiv und können andere anstecken“, sagt Dr. Bunte. Insbesondere für die Risikogruppen stellen sie damit eine Gefahr dar. Die Inkubations- oder Ansteckungszeit beträgt nach derzeitigem Wissensstand bis zu 14 Tage nach dem Kontakt.

 

Häusliche Quarantäne

Wer in Quarantäne muss, sollte dabei die vom RKI und der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung empfohlenen Verhaltensweisen beachten, um die Mitbewohner zu schützen. Dazu gehört unter anderem, auf persönliche Kontakte und Nähe zu den anderen Haushaltsmitgliedern zu verzichten. Haushaltsgegenstände wie Geschirr oder Wäsche sollten nicht geteilt werden, ohne dass sie vorher gründlich gereinigt wurden. Falls möglich sollte der oder die Betroffene ein eigenes Badezimmer nutzen und auch Hygieneartikel sollten keinesfalls geteilt werden. Die Wohn- und Schlafräume sollten nur getrennt genutzt und gut belüftet werden. Des Weiteren gelten die generellen Hygienemaßnahmen: Abstand halten, niesen und husten nur in die Armbeuge, regelmäßige Handhygiene und die Benutzung von Einwegtaschentüchern verhindern, dass die Viren im Falle einer Infektion in der Umgebung verteilt werden. Auch Oberflächen wie Küchentheken oder Türklinken, mit der die unter Quarantäne stehende Person in Berührung kam, sollten regelmäßig gereinigt werden.

 

Kontaktpersonen im Gesundheitswesen

Für Kontaktpersonen, die im Gesundheitswesen tätig sind, gelten gesonderte Quarantäneregeln. Um die weitere Versorgung der Patienten zu gewährleisten und das Versorgungsnetz aufrecht zu erhalten, könnten diese Mitarbeiter mit einer bestimmten Schutzausrüstung weiter arbeiten. Das geht aber nur, wenn sie keine Krankheitssymptome aufweisen. Jeder dieser Fälle muss mit dem zuständigen Gesundheitsamt abgesprochen und individuell entschieden werden.

 

Verdienstausfall bei Quarantäne

Erwerbstätige, die wegen einer angeordneten Quarantäne einen Verdienstausfall erleiden, haben in der Regel einen Anspruch auf eine finanzielle Entschädigung. Ansprechpartner ist die anordnende Behörde. Verstöße gegen die Quarantäneauflagen können mit einer Geld- oder Freiheitsstrafe geahndet werden.

 

Weitere Informationen zur Quarantäne und was man alles beachten sollte, geben das RKI unter www.rki.de  und die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung unter www.infektionsschutz.de

 

(Quelle: Kreis Gütersloh)

Bürgerinnen und Bürger können einen Wohngeldantrag online stellen:

www.wohngeldrechner.nrw.de/wg/wgrbhtml

Ihre Kontakte

Stefanie Becker
Raum: 225
Telefon: 05246 / 961-209
Rathaus
Raum 225
Paderborner Str. 5
33415 Verl
TagUhrzeit
Montag:08:00 Uhr - 12:30 Uhr & 14:00 Uhr - 16:30 Uhr
Dienstag:08:00 Uhr - 12:30 Uhr & 14:00 Uhr - 16:30 Uhr
Mittwoch:Geschlossen
Donnerstag:08:00 Uhr - 12:30 Uhr & 14:00 Uhr - 17:30 Uhr
Freitag:08:00 Uhr - 12:30 Uhr
Nicole Seggelmann
Raum: 224
Telefon: 05246 / 961-202
Rathaus
Raum 224
Paderborner Str. 5
33415 Verl
TagUhrzeit
Montag:08:30 Uhr - 12:30 Uhr
Dienstag:08:30 Uhr - 12:30 Uhr
Mittwoch:Geschlossen
Donnerstag:08:30 Uhr - 12:30 Uhr
Freitag:08:30 Uhr - 12:30 Uhr

Bürgermeister Michael Esken

Mein Rückblick

Die Corona-Pandemie beschäftigt die Welt. Auch bei uns in Verl bestimmt Covid-19 seit Mitte März das öffentliche Leben und damit in vielen Bereichen natürlich auch unseren beruflichen sowie privaten Alltag. Mit meinem Rückblick auf das Tagesgeschehen möchte ich Sie, liebe Verlerinnen und Verler, während dieser Zeit über die wichtigsten Neuigkeiten vor Ort rund um das Thema Corona auf dem Laufenden halten und Ihnen gleichzeitig Einblicke geben, was sich in der Verwaltung inmitten sowie am Rande der Corona-Krise tut.


Sonntag, 7. Februar 2021, ca. 18:00 Uhr

Es sind schon ein paar Tage seit meinem letzten Blog vergangen. Doch wegen einiger aktueller Ereignisse möchte ich dann heute wieder, weil ich Transparenz für die Bürgerinnen und Bürger versprochen habe, berichten:

 

Seit dem Freitagabend sind Kolleginnen und Kollegen des Ordnungsamtes damit beschäftigt, das genaue Wohnumfeld von 16…


Sonntag, 27.12.2020, ca. 18:00 Uhr

Am Vormittag erhalte ich eine Einladung zur Videokonferenz der Bürgermeisterinnen und Bürgermeister im Kreis Gütersloh durch die Kreisverwaltung mit dem Stichwort „Allgemeinverfügung“. Ich ahne, was da auf uns Bürgerinnen und Bürger in den nächsten Tagen zukommen wird. Um 14:00 Uhr beginnt die Sitzung, die über den Entwurf einer…

Aktion #VerlHältAbstand und #VerlBleibtZuHause zum Download

Facebook Banner, Profil- Bilder und Overlays stellen wir auf unserer Seite #Verl... zur Verfügung.

Ihr Kontakt

Werner Landwehr
Raum: 140
Telefon: 05246 / 961-167
Rathaus
Raum 140
Paderborner Str. 5
33415 Verl
TagUhrzeit
Montag:8 bis 12.30 Uhr & 14 bis 16.30 Uhr
Dienstag:8 bis 12.30 Uhr & 14 bis 16.30 Uhr
Mittwoch:8 bis 12.30 Uhr & 14 bis 16.30 Uhr
Donnerstag:8 bis 12.30 Uhr & 14 bis 17.30 Uhr
Freitag:8 bis 12.30 Uhr
Samstag:geschlossen
Sonntag:geschlossen
Der Fachbereich Soziales und der Fachbereich Bauaufsicht sind mittwochs geschlossen. Das Standesamt ist mittwochs nachmittags geschlossen.