Bürgermeister Michael Esken

Mein Rückblick

Die Corona-Pandemie beschäftigt die Welt. Auch bei uns in Verl bestimmt Covid-19 seit Mitte März das öffentliche Leben und damit in vielen Bereichen natürlich auch unseren beruflichen sowie privaten Alltag. Mit meinem Rückblick auf das Tagesgeschehen möchte ich Sie, liebe Verlerinnen und Verler, während dieser Zeit über die wichtigsten Neuigkeiten vor Ort rund um das Thema Corona auf dem Laufenden halten und Ihnen gleichzeitig Einblicke geben, was sich in der Verwaltung inmitten sowie am Rande der Corona-Krise tut.

Donnerstag, 23. April 2020, ca. 21:30 Uhr


21:30 Uhr

Am heutigen Welttag des Buches öffnet unsere Bibliothek nach der „Corona-Zwangspause“ wieder ihre Türen. Der WDR berichtet am Abend in der Aktuellen Stunde darüber. Schon am Montag und Dienstag sind über 3000 Medien zurückgebracht worden. Heute startet die Ausleihe. Es bildet sich sehr schnell zur Eröffnung eine Menschenreihe, in der die lesehungrigen Kunden der Bibliothek geduldig warten. Frauen und Männer, Kinder und Jugendliche kommen unter den Regeln des notwendigen Abstandhaltens ins Gespräch. Alle Besucherinnen und Besucher haben Verständnis für die erforderlichen Maßnahmen. Gut ausgerüstet mit viel neuem Lesestoff sieht man dann später die Menschen aus der Bibliothek herauskommen, ein Lächeln im Gesicht verbreitet dabei Freude bei den Wartenden. Ich wünsche viel Spaß beim Lesen!

 

Ob es Spaß ist oder bitterer Ernst oder einfach nur eine Notwendigkeit ist, der erste Schultag für die Abschlussjahrgänge an der Gesamtschule und am Gymnasium; das müssen die Schülerinnen und Schüler für sich entscheiden. Ich erfahre jedenfalls, dass alle Beteiligten, insbesondere die Schülerinnen und Schüler, das Lehrpersonal, die Hausmeister und die Schulsekretärinnen im Schulzentrum Ihren ersten Schultag nach den Ferien in einer ungeheuren Disziplin erlebt haben. Die eingesetzten Busse bleiben zum überwiegenden Teil leer, weil sich auch die mit dem Bus fahrenden Schülerinnen und Schüler eine eigene Transportmöglichkeit zur Schule besorgt haben. Ich möchte allen Beteiligten, die heute in der Schule waren, sehr herzlich danken: Es hat nahezu alles tadellos funktioniert! Perfekter Start also!

 

Schulleitungen und Verwaltung werden die Situation in den Schulen in den nächsten Tagen intensiv beobachten und daraus auch Rückschlüsse ziehen und Empfehlungen aussprechen, um den Schülerinnen und Schülern, die demnächst ihre verlängerten Ferien beenden werden, ein bestmögliches Angebot an Hygiene und Sicherheit zu bieten.

 

Die Themen, mit denen ich mich derzeit beschäftige, sind so breit gefächert und so verschieden, dass immer wieder neue Fragestellungen und Herausforderungen auftreten. Mich ruft zum Beispiel ein sehr treuer Schausteller, der seit vielen Jahren das Verler Leben begleitet, an und fragt, ob die Stadt ihm bei einer Idee behilflich sein könne. Natürlich höre ich mir den Vorschlag an und erkenne an, dass auch die Schausteller ein sehr schweres Jahr vor sich haben werden. Das Ergebnis dieses Gespräches wird bereits am Montag, so ist es geplant, auf dem Vorplatz des alten Bahnhofes umgesetzt werden. Ich betrachte die Verwaltung auch in dieser Zeit als Ratgeberin und Dienstleisterin, um im Rahmen der bestehenden Verordnungen auch neue Möglichkeiten zu eröffnen. Wir werden sehen, ob die Idee des Schaustellers fruchtet. Ich drücke jedenfalls jetzt schon beide Daumen.

 

Das Land Nordrhein-Westfalen gibt heute weitere Durchführungsbestimmungen beziehungsweise Erklärungen zu den einzelnen Regelungen der letzten Verordnungen heraus. Über viele Seiten werden verschiedene Einzelfälle zu den Anordnungen dargelegt. Gemeinsam mit dem Ordnungsamtsleiter bespreche ich die Themen: Sie reichen von einer rechtlichen Einordnung von Hundeschulen über die notwendigen Genehmigungen für Fahrschulen bis hin zum Außerhausverkauf von Eisdielen. Vielfältig sind die Mitteilungen des Landes. Und am Ende ist dann doch noch bei einigen Punkten Platz für eine eigene Interpretationen…

 

Ich lese in der Tagespost Stellungnahmen von Personen, die eine Anhörung im Bußgeldverfahren wegen eines Verstoßes gegen die Covid-19-Schutzverordnungen erhalten haben. Es gibt wie fast immer für jede Zuwiderhandlung auch eine persönliche Entschuldigung und Erklärung. Da wir in einem Rechtsstaat leben, wird das Ordnungsamt die Einlassungen natürlich ordnungsgemäß abwägen und dann zu einer Entscheidung kommen. Auch das kostet leider viel Zeit. Besser wäre es gewesen, alle hätten sich an #VerlBleibtZuHause gehalten.

 

Die „Corona-Zahlen“ aus dem Kreis Gütersloh zeigen heute für Verl keine Veränderung. Der Weg ist also weiterhin richtig.

 

Am Nachmittag ist noch ein sehr schwieriges Gespräch zu führen, in dem auch der SC Verl tangiert ist. Die Stadt Verl hat bekanntlich während des DFB-Pokalspiels gegen Holstein Kiel eine umfangreiche Lärmmessung vorgenommen. Danach ist es jetzt zulässig, dass auch zumindest eine Trommel von den SC-Fans künftig mit in das Stadion genommen werden kann. Aber bis es soweit ist, wird noch viel Zeit vergehen, da derzeit die Saisonunterbrechung bekanntlich andauert und mit einem Aufstieg des SC Verl in die 3. Liga noch gewartet werden muss. 

 

Am Abend tagt der Bau-, Planungs- und Umweltausschuss. Es wird wieder politisch diskutiert und nach der Sitzung des Jugendhilfeausschusses am Dienstag kann ich feststellen, dass die Politik in Verl handlungsfähig ist.

 

Mein Facebook Account zeigt mir immer an, was in den Jahren zuvor an den gleichen Tagen mein Leben bestimmt hat. Heute sehe ich Urlaubsbilder aus einem Tauchurlaub in Ägypten. Ich schau sie mir intensiv an, erinnere mich und denke, das war ein wunderschöner Urlaub und ich bin sicher, es werden wieder schöne Urlaube kommen. In diesem Sinne wünsche ich Ihnen heute Nacht gute Träume von Ihren Urlauben aus der Vergangenheit und der Zukunft und schlafen Sie ruhig und gesund, liebe Verlerinnen und Verler...

 

Ihr Michael Esken

 

#VerlBleibtZuHause#coronaverl

 

Die täglichen Blogs können Sie auch nachlesen unter www.verl.de/leben-in-verl/aktuelles/aktuelle-informationen-zum-coronavirus/buegermeister-michael-esken