Bürgermeister Michael Esken

Mein Rückblick

Die Corona-Pandemie beschäftigt die Welt. Auch bei uns in Verl bestimmt Covid-19 seit Mitte März das öffentliche Leben und damit in vielen Bereichen natürlich auch unseren beruflichen sowie privaten Alltag. Mit meinem Rückblick auf das Tagesgeschehen möchte ich Sie, liebe Verlerinnen und Verler, während dieser Zeit über die wichtigsten Neuigkeiten vor Ort rund um das Thema Corona auf dem Laufenden halten und Ihnen gleichzeitig Einblicke geben, was sich in der Verwaltung inmitten sowie am Rande der Corona-Krise tut.

Mittwoch, 27. Mai 2020, ca. 19:30 Uhr


19:30 Uhr

Ein spannender Tag mit vielen Informationen neigt sich dem Ende zu: Zuerst werden die Grundlagen für ein digitales Prozessmanagement in der Verler Stadtverwaltung gelegt. Das Projekt wird auf Kreisebene mit den Städten und Gemeinden im Austausch vorangetrieben. Nicht erst seit „Corona“ hat sich Verl auf den Weg der Digitalisierung gemacht. Viele Prozesse werden demnächst online verfügbar sein. Dazu wird es ein eigenes Online-Bürgerportal auf verl.de geben. Es ist ein sehr umfangreiches Projekt. Viele Vorschriften, insbesondere auch der Datenschutz, müssen beachtet werden. Bereits in der zweiten Jahreshälfte sollen die ersten Ergebnisse für die Bürgerinnen und Bürger in Form von digitalen Erleichterungen erlebbar werden.

 

Während einer Pressekonferenz geben wir nähere Informationen zur Fertigstellung Bürmschen Wiese.

 

Seit heute werden auch die weiteren Lockerungen, die es ab dem 6. Juni geben soll, diskutiert. Familien fragen genauso wie einzelne Gruppen in der Verwaltung an, ob man sich schon über Pfingsten treffen könne. Grundsätzlich gelten bis zum 6. Juni die bisherigen Vorschriften, so dass das Abstandsgebot einzuhalten ist. Es liegen derzeit keine Verfügungen des Landes Nordrhein-Westfalen vor, die jetzt schon Lockerungen vorsehen. Insoweit bleibt zunächst noch alles beim Alten mit den entsprechenden Regelungen. #VerlHältAbstand ist die Devise!

 

Am Nachmittag schließe ich das Projekt „Wassergewinnung und Wasserverteilung in Verl“ in Bezug auf die Vertragsentwürfe ab. Sie werden jetzt nochmals von Juristen gegengelesen. Es ist ein großes Kompendium mit vielen Vertragsseiten und Anlagen. Wenn sie vom Rat verabschiedet werden, dann können wir bald als Stadt Verl an der einen oder anderen Stelle in Sachen Wasser mitreden. Ich danke den Vertretern der VGW in einem persönlichen Gespräch für die konstruktive Zusammenarbeit. Die Verwaltung hat ihre Arbeit getan, jetzt ist in Kürze die Politik an der Reihe.

 

Die Information, dass der FDP-Fraktionsvorsitzende sein Amt niederlegen will, erreicht mich. Das wird dann jetzt noch kurz vor den Kommunalwahlen am 13. September zu Veränderungen in der Ratsarbeit führen.

 

Aus dem Freibad wird berichtet, dass nunmehr auch das Kinderplanschbecken geöffnet ist. Das Freibad ist also in voller Funktion!

 

Mit dieser schönen Meldung möchte ich hier enden und wünsche Ihnen einen guten Abend und schlafen Sie ruhig und gesund, liebe Verlerinnen und Verler…

 

Ihr Michael Esken

 

#VerlHältAbstand #VerlBleibtZuHause#coronaverl

 

Die täglichen Blogs können Sie auch nachlesen unter www.verl.de/leben-in-verl/aktuelles/aktuelle-informationen-zum-coronavirus/buergermeister-michael-esken