Bürgermeister Michael Esken

Mein Rückblick

Die Corona-Pandemie beschäftigt die Welt. Auch bei uns in Verl bestimmt Covid-19 seit Mitte März das öffentliche Leben und damit in vielen Bereichen natürlich auch unseren beruflichen sowie privaten Alltag. Mit meinem Rückblick auf das Tagesgeschehen möchte ich Sie, liebe Verlerinnen und Verler, während dieser Zeit über die wichtigsten Neuigkeiten vor Ort rund um das Thema Corona auf dem Laufenden halten und Ihnen gleichzeitig Einblicke geben, was sich in der Verwaltung inmitten sowie am Rande der Corona-Krise tut.

Mittwoch, 28. Oktober 2020, ca. 18 Uhr


18:00 Uhr

Auch dieser Tag steht wieder ganz im Zeichen der Coronapandemie. Zwei Krisenstäbe tagen, Entscheidungen zur Kita Zwergenland in der Sürenheide werden gefällt, viele Fragen werden beantwortet und es gibt wichtige Informationen aus Düsseldorf und Berlin.

 

Der Infektionseintrag in die neue Kita in der Sürenheide zwingt die Stadt als Trägerin der Einrichtung leider dazu, die Kita insgesamt bis zum Ende der Woche zu schließen. Es werden morgen zahlreiche weitere Testabstriche sowohl von den Erzieherinnen als auch von den Kindern genommen. Wenn möglichst viele negative Ergebnisse am Ende der Woche vorliegen, besteht die Hoffnung, dass wir in der nächsten Woche wieder mit drei Gruppen starten können. Zwei Gruppen werden leider ohne Wenn und Aber bis zum 6. November geschlossen bleiben müssen. Dies ist darin begründet, dass Erzieherinnen in den betroffenen Gruppen positiv getestet sind. Deshalb gehören die Kinder aus den Gruppen in die Kategorie eins der Kontaktverfolgung und müssen unter Quarantäne bleiben. Wegen der Einzelheiten zur Kita-Schließung verweise ich auf die Pressemitteilung der Stadt.

 

Im Rahmen einer Videokonferenz haben sich heute auch Vertreterinnen und Vertreter der Städte und Gemeinden im Kreises Gütersloh ausgetauscht. Wir möchten möglichst ein gemeinsames Vorgehen bei den unterschiedlichen Themen erreichen; dies gilt auch hinsichtlich der Kontrolle der nunmehr angeordneten Maßnahmen. Grundsätzlich habe ich erfahren, dass sich der ganz überwiegende Teil der Bürgerinnen und Bürger im Kreis Gütersloh an die Vorgaben hält.

 

Wir haben das Ordnungsamt in Verl personell verstärkt. Dies ist auch deshalb notwendig, weil wir mittlerweile eine 7-Tages-Inzidenz von über 150 aufweisen. Fast stündlich gibt es heute leider Informationen über neue positiv getestete Personen in der Stadt.

 

Ich bin dennoch sehr zuversichtlich, dass die Zahlen in ein paar Tagen und Wochen reduziert werden können. Dazu leisten wir alle ganz bestimmt jetzt wieder unseren Beitrag.

 

Richtig finde ich die Entscheidung, dass Schulen und Kitas geöffnet bleiben sollen. Drücken wir also alle gemeinsam fest die Daumen, dass wir auch hier in Verl nicht allzu viele weitere Schließungen wegen einer aktuellen Infektion verfügen müssen.

 

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen eine ruhige und gesunde Nacht, liebe Verlerinnen und Verler…

 

Ihr Michael Esken

 

#VerlHältAbstand  #coronaverl