Bürgermeister Michael Esken

Mein Rückblick

Die Corona-Pandemie beschäftigt die Welt. Auch bei uns in Verl bestimmt Covid-19 seit Mitte März das öffentliche Leben und damit in vielen Bereichen natürlich auch unseren beruflichen sowie privaten Alltag. Mit meinem Rückblick auf das Tagesgeschehen möchte ich Sie, liebe Verlerinnen und Verler, während dieser Zeit über die wichtigsten Neuigkeiten vor Ort rund um das Thema Corona auf dem Laufenden halten und Ihnen gleichzeitig Einblicke geben, was sich in der Verwaltung inmitten sowie am Rande der Corona-Krise tut.

Freitag, 13. November 2020, ca. 18:00 Uhr


18:00 Uhr

Die Woche zwei im sogenannten „Lockdown light“ neigt sich mit der Erkenntnis dem Ende zu, dass sich die tägliche Zahl der neu infizierten Personen in Verl nicht wesentlich verändert hat. Positiv herausstellen kann man aber auch, dass sie momentan auch nicht zunimmt. Insoweit besteht aus meiner Sicht die begründete Hoffnung - sehen wir von einem möglichen Einzelereignis, das genau zu beschreiben ist, ab - dass wir den Höhepunkt überschritten haben.

 

Im Augenblick heißt es Daumen drücken für die Bewohnerinnen und Bewohner sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der St. Anna Senioreneinrichtung: Hoffentlich breiten sich die nachgewiesenen Infektionen nicht weiter aus. Das Gesundheitsamt und die Hausleitung der Caritas sind nach besten Kräften bemüht, alle zu schützen.

 

Am kommenden Wochenende wird das Ordnungsamt wieder mit bis zu sechs Personen unterwegs sein, die angeordneten Quarantänen zu überwachen und auch zu schauen, ob die Vorschriften der Corona-Schutzverordnung eingehalten werden. Bis auf ganz wenige Ausnahmen können wir aber hier in Verl feststellen, dass die Regelungen eingehalten werden. Verstöße werden jetzt allerdings im Vergleich zu früheren Monaten unmittelbar geahndet.

 

Heute erreicht mich eine Nachricht, aus der ich zitiere: „…ich möchte einmal eine Rückmeldung auf die Gutschein-Aktion der Stadt geben. Dass die Aktion super läuft, brauch ich dem Bürgermeister nicht sagen, das ist bekannt. Ich möchte mich an dieser Stelle bei allen Beteiligten dafür bedanken. Die Aktion hat viele Kunden dazu animiert, bei uns zu kaufen und nicht im Netz. Ebenfalls hat sie dazu geführt, dass viele Kunden ihre Weihnachtseinkäufe vorgezogen haben. Das sorgt bei uns im Laden für Entzerrung. Auch die Kunden sind begeistert von der Aktion. Dafür von uns ein großes Dankeschön…“

 

Ein Lob tut in schwierigen Zeiten auch einmal sehr gut! Von den neu aufgelegten 10.000 Gutscheinen sind mittlerweile schon wieder über 2000 im Umlauf. Wenn alle 30.000 Gutscheine verkauft sind, ist damit ein Umsatz von 750.000 € in Verl angestoßen. Davon trägt die Stadt 150.000 €. Wirtschaftsförderung die ankommt!

 

Und für die Fußballfans unter den Leserinnen und Lesern des Blogs abschließend die Information, dass dem Spiel des SC Verl am Montag gegen Lübeck (Stand heute) nichts im Wege steht und die Spieler dann erstmals in den neuen schwarz-weiß gestreiften Trikots in Paderborn auflaufen werden.

 

Mit diesen guten Nachrichten wünsche ich Ihnen jetzt ein angenehmes Wochenende, schlafen Sie ruhig und gesund, liebe Verlerinnen und Verler…

 

Ihr Michael Esken

 

#VerlHältAbstand  #coronaverl