Alle Meldungen zum Coronavirus

Impfbus tourt weiter durch den Kreis


Coronavirus

Der Impfbus setzt seine Fahrten durch den Kreis Gütersloh fort – auch nachdem das Impfzentrum zum 1. Oktober seine Türen schließt. Der Erlass des Landes NRW ermöglicht, dass die mobilen Impfangebote weiterhin fortgesetzt werden können. Fortan stehen allerdings nur noch größere Veranstaltungen auf dem Plan. „Dort, wo die Nachfrage groß ist, werden wir den Impfbus einsetzen“, so Sandra Lange, stellvertretende Leiterin des Impfzentrums. Es wird aber darauf aufmerksam gemacht, dass nach der Schließung der Impfzentren das weitere Impfgeschehen grundsätzlich über die niedergelassenen Ärzte erfolgen soll.

 

Der erste Termin über die Schließung des Impfzentrums hinaus ist der 3. Oktober. An diesem Tag findet in Verl der "Markt der Möglichkeiten" statt. Das Team des Impfzentrums hält mit dem Bus in der Zeit von 11 bis 17 Uhr vor dem Haupteingang der Gesamtschule Verl. Dort haben alle Impfwilligen die Möglichkeit, sich vor Ort impfen zu lassen.

 

Zuvor steuert der Impfbus am morgigen Freitag und in der kommenden Woche erneut die Berufskollegs an. Im Rahmen der Michaeliswoche steht der Bus am kommenden Sonntag von 13 bis 18 Uhr vor der Martin-Luther-Kirche in der Gütersloher Innenstadt. Am Montag, 27. September, ist der Impfbus von 11 bis 17 Uhr in Rietberg bei der Firma Frostkrone. Alle Stationen finden sich auf der Seite des Impfzentrums unter www.kreis-guetersloh.de/impfzentrum.

 

(Quelle: Kreis Gütersloh)