Aktuelle Informationen zum Umbau der Bergstraße in Bornholte-Bahnhof

An dieser Stelle möchten wir Sie regelmäßig über den aktuellen Stand der Baumaßnahmen an der Bergstraße in Bornholte-Bahnhof informieren.

 

Beginn des Umbaus: Februar 2020
Geplante Fertigstellung: September 2020


Auf dieser Seite finden Sie Informationen:

Informationen zum aktuellen Bauabschnitt

28.05.2020 / Zeitweise Vollsperrungen für Asphalterneuerungen
  • Die Bord- und Rinnenanlagen an der Querungshilfe Ortsausgang wurde fertiggestellt.
  • Folgende Asphalteinbautermine sind terminiert worden:
    • Bereich Querungshilfe Ortsausgang: Donnerstag, den 04.06 und Freitag, den 05.06.2020. Für diesen Zeitraum ist der Bereich zwischen HNr. 53 und dem Ortsausgang voll gesperrt, hier besteht also keine Durchfahrtsmöglichkeit mehr.
    • Bereich Bahnstrecke bis vor Einmündung Ginsterweg (Höhe Tankstelle): Montag, den 15.06.2020 und Dienstag, den 16.06.2020. Dieser Bereich ist für diesen Zeitraum voll gesperrt, wir bitten die Anlieger ihre Fahrzeuge außerhalb des Baufeldes zu parken. Die Anlieger erhalten von der Fa. Kleemann noch Einwurfschreiben diesbezüglich.
  • Diese Woche erfolgen Rückbauarbeiten des Gehweges auf der südlichen Seite der Bergstraße zwischen Asternweg und Ginsterweg.
  • Herstellung der Bord- und Rinnenanlagen zwischen Bahnstrecke und Asternweg bis zum Ende dieser Woche, ab Beginn der nächsten Woche folgen dann die Arbeiten auf der südlichen Seite in Richtung Ginsterweg.
  • In der nächsten Woche wird dann auch der Gehweg auf der nördlichen Seite zw. Bahnstrecke und Mohnweg fertiggestellt.  
  • Parallel zu den Straßenbauarbeiten erfolgt die Verlegung der Glasfaserleitungen in der Bergstraße.
  • Die Bordanlage an der Querungshilfe Ortsausgang ist fast fertiggestellt.
  • Folgende Asphalteinbautermine sind geplant:
    • Bereich Querungshilfe Ortsausgang: Ende KW 23
    • Bereich Bahnstrecke bis Ginsterweg: Mitte / Ende KW 24
  • Zwischen der Bahnstrecke und dem Mohnweg werden derzeit Leerrohre und Kabel für die Beleuchtung verlegt.
  • Die Gehweganlage auf der Nordseite zwischen Mohnweg und Ginsterweg wird diese Woche fertiggestell.
  • Der Schottereinbau zwischen TWE-Strecke und Asternweg wird diese Woche abgeschlossen, danach werden hier die Bordsteine versetzt und die Flächen gepflastert.
  • Der Gehweg auf der nördlichen Seite zwischen Mohnweg und Ginsterweg wird voraussichtlich zum Anfang der nächsten Woche fertig gepflastert.
  • Die Straßenabläufe zwischen Mohnweg und Ginsterweg werden ebenfalls diese Woche fertiggestellt.
  • Zum Ende dieser Woche beginnen die Auskofferungsarbeiten und der Einbau der Schottertragschichten für den Straßenbau zwischen TWE-Strecke und Mohnweg. Der Kanalbau in diesem Bereich wurde bereits abgeschlossen.
  • Derzeit laufen noch die partiellen Kanalreparaturen der Anschlussleitungen zwischen Ginsterweg und Nelkenweg.
  • Die Bordanlage am nördlichen Fahrbahnrand zwischen Mohnweg und Ginsterweg wird derzeit versetzt.
  • Auf der nördlichen Seite zwischen Ortsausgang und Nelkenweg werden derzeit Leerrohre und Glasfaserleitungen verlegt.
  • Der Kanalbau am Ginsterweg ist inzwischen abgeschlossen. Derzeit wird ab der Einmündung Krokusweg in Richtung Tulpenweg eine Haltung des vorhandenen Regenwasserkanals ausgetauscht.
  • Auf der nördlichen Fahrbahnseite zwischen Mohnweg und Ginsterweg haben am Dienstag bereits die Straßenbauarbeiten begonnen.
  • Die Erneuerung des vorhandenen Regenwasserkanals zwischen dem Asternweg und der TWE-Strecke läuft weiterhin und wird voraussichtlich bis Ende der 18. Kalenderwoche dauern.
  • Für den Straßenbau im Bereich der Querungshilfe am Ortsausgang wurden bereits die Erdarbeiten durchgeführt und Schotter eingebaut, so dass dieser Bereich wieder befahrbar ist.
  • Die Umlegungsarbeiten der Versorgungsträger an der neuen Trafostation am Nelkenweg haben diese Woche begonnen.

Der Kanalbau für den Regenwasserkanal zwischen den Hausnummer 41 und 53 ist inzwischen abgeschlossen. Der Kanalbau am Ginsterweg wird ebenfalls zum Beginn der 17. Kalenderwoche (KW) abgeschlossen. Anfang dieser Woche wurde mit der Erneuerung des vorhandenen Regenwasserkanals zwischen dem Asternweg und der TWE-Strecke begonnen. Die Arbeiten werden voraussichtlich bis zum Ende der 18. KW dauern.

 

Die Straßenbauarbeiten für die Querungshilfe am Ortsausgang sind am Dienstag gestartet. Hierfür musste die Bergstraße in diesem Bereich voll gesperrt werden. Ab Freitagnachmittag wird die Durchfahrt für Anliegerinnen und Anlieger aber wieder möglich sein. Im Anschluss an die Straßenbauarbeiten für die Querungshilfe wird mit der Herstellung der nördlichen Nebenanlagen (Gehweg) zwischen dem Ortsausgang und der Hausnummer 41 begonnen.

Die Kanalbauarbeiten für den Entlastungskanal bis zum Ginsterweg sind fast abgeschlossen. Es sind noch Versorgungsleitungen umzulegen um das Schachtbauwerk versetzten zu können. Eine Fertigstellung kann voraussichtlich in der 16. KW erfolgen.

 

Der Kanalbau für den Regenwasserkanal zwischen Hausnummer 41 und 53 ist abgeschlossen.

 

Derzeit erfolgt der Austausch eines Schmutzwasserschachtes im Einmündungsbereich Asternweg / Bergstraße. Im Anschluss wird von hier der Regenwasserkanal bis zur TWE-Strecke erneuert.

 

Ab der KW 16 (14.04.20) wird mit den Straßenbauarbeiten für die Querungshilfe am Ortsausgang begonnen, was in diesem Bereich eine Vollsperrung der Bergstraße erfordert. Mit Abschluss der Arbeiten wird eine Durchfahrt wieder möglich sein. Dauer der Maßnahme: Bis KW 18.

 

Im Anschluss an die Straßenbauarbeiten für die Querungshilfe am Ortsausgang wird mit der Herstellung der nördlichen Nebenanlagen (Gehweg) zwischen Ortsausgang und der Hausnummer 41 begonnen.

 

Ein neuer Briefkasten ist im Nelkenweg (Ecke Bergstraße) installiert.

Die Gasleitung zwischen der TWE-Strecke und dem Asternweg ist am Mittwoch umgelegt worden. Die Kanalbauarbeiten zwischen der Hausnummer 41 und dem Ende der Baustelle konnten ebenfalls am Mittwoch abgeschlossen werden. Im Anschluss erfolgen nun wie geplant partielle Kanalbau-Reparaturen.

Der Kanalbau zwischen der Hausnummer 41 und dem Bauende (Ortsausgang) sowie zwischen Asternweg und Ginsterweg wird voraussichtlich Mitte bzw Ende der nächsten Woche (KW 14) fertiggestellt.

 

Parallel hierzu werden in der kommenden Woche (KW14) Versorgungsleitungen zwischen Asternweg und TWE-Strecke umgelegt. Im Anschluss daran erfolgt der restliche Kanalbau im Einmündungsbereich Asternweg in Richtung TWE-Strecke, bis voraussichtlich bis Anfang KW 16.

 

Ebenfalls erfolgen in der nächsten Woche (KW14) partielle Kanalreparaturen im gesamten Bereich der Bergstraße, wozu die Randbereiche zeitweise gesperrt werden.

 

Des Weiteren hoffen wir aufgrund der derzeitigen besonderen Situation, dass sich die Auswirkungen des Corona-Virus auf die Baumaßnahme weiterhin in Grenzen halten. Alle Beteiligten bemühen sich um ausreichend Sicherheitsabstand zueinander sowie um die Einhaltung entsprechender Hygienevorschriften.

Am vergangenen Freitag wurden die Baumfällungen in Höhe der Hausnummer 22 durchgeführt.

 

Aufgrund des langanhaltenden Regens mussten die Bauarbeiten am Dienstag sowie Mittwoch eingestellt werden. 

 

Die vorhandene Asphaltfahrbahn zwischen Asternweg und Ginsterweg wurde für die anstehenden Kanalarbeiten bereits gefräst.

 

Die Trafostation am Nelkenweg wurde am Montag, 9. März, von der Westnetz GmbH aufgestellt. Mit den anschließenden Umlegearbeiten wird kurzfristig begonnen.

 

Die Kanalbauarbeiten im Bereich zwischen der TWE-Strecke und dem Ginsterweg laufen weiter.

Zwischen der TWE-Strecke und dem Mohnweg beginnt heute die Kanalverlegung. Die Stichwege Mohnweg sowie Asternweg werden währenddessen erreichbar sein, allerdings sind kurzzeitige Behinderungen leider nicht auszuschließen.

 

Ebenfalls beginnt in Teilbereichen zwischen Asternweg und Ginsterweg das Fräsen der vorhandenen Asphaltfahrbahn für den anstehenden Kanalbau. Hierzu wird in diesem Bereich der Parkstreifen an der Bergstraße gesperrt.

 

Am Freitag, 6. März, erfolgen Baumfällungen in Höhe der Hausnummer 22. Hierfür liegt eine Sondergenehmigung des Kreises Gütersloh vor.

 

Die Westnetz GmbH versetzt am Montag, 9. März, die neue Trafostation am Nelkenweg. Danach erfolgt die umfangreiche Umlegung der Versorgungsleitungen in die neue Trafostation.

 

Ab ca. Mitte nächster Woche (11. März) beginnen die Arbeiten zur Grabenverrohrung zwischen den Hausummern 41 und 53.

 

Aus der vergangenen Woche hier noch ein paar Bilder vom Einbau des Lamellenklärers:

Die derzeitigen Baumfällungs- und Rodungsarbeiten können voraussichtlich heute (26.02.2020) abgeschlossen werden.

 

Ab Donnerstag, den 27.2.2020 beginnt dann der Einbau eines Lamellenklärers, bestehend aus zwei Stahlbetonfertigteilen (Maße: Außenbreite B 4050mm; Außenlänge: L 6000mm; Gesamttiefe ca. 3500mm). Der Lamellenklärer wird zur Abscheidung sedimentierbarer Stoffe aus Flüssigkeiten (also Reinigung von Schmutzwasser) eingesetzt. 

 

Voraussichtlich in der KW 11 (ab 09.03.) beginnt die Westnetz mit der Errichtung der neuen Trafostation am Nelkenweg.

Derzeit ist eine Vollsperrung zwischen Asternweg und TWE-Strecke eingerichtet. Sie dient zunächst dem Kanalbau und ist für ca. 5 Wochen eingeplant. Im nördlichen Bereich der Sperrung (Gehweg) wird ein Notweg für Fußgänger eingerichtet.

 

Die Baumfällungen finden in KW 9 statt. Hierzu sind partielle Sperrungungen erforderlich.

 

Für die Grabenverrohrung auf der Nordseite (zw. Nelkenweg und QH Ortsausgang) ist voraussichtlich mit einer zusätzlichen Bauzeit von ca. 2 Wochen zu rechnen.

Hinweise zur Anfahrt

Aktuell sind alle anliegenden Geschäft erreichbar.

(1) Osteria Gusto

Bergstraße 1

Telefon 05246 – 936 12 34

(3) Kfz-Meisterbetrieb Fiekens

Bergstraße 16

Telefon 05246 - 2431

(4) Tankstelle Bornholte

Bergstraße 16

Telefon 05246 - 929 73 40

(6) Neubauer & Partner

Bergstraße 19

Telefon 05246 - 838 91 61

(7) Glas und Porzellan Masmeier

Bergstraße 20

Telefon 05246 - 4551

(8) Hairdesign Softa

Bergstraße 22

Telefon 05246 - 700 87 50

(9) Grill-Pizzeria Bellini

Bergstraße 22

Telefon 05246 - 709 29 99

(10) Küchen Masmeier

Bergstraße 22

Telefon 05246 - 4800

Damit nicht der gesamte Durchgangsverkehr, der sonst die Bergstraße (K 43) nutzt, durch das angrenzende Wohngebiet fährt bzw. an der Baustelle wieder wenden muss, wurden die direkt nach Bornholte-Bahnhof führenden Straßen mit einem Verbot für Fahrzeuge aller Art und dem Zusatzzeichen „Radverkehr und Anlieger frei“ bzw. „Anlieger bis Baustelle frei“ versehen. Unter dem Begriff „Anlieger“ sind dabei alle Personen zu verstehen, die mit den Grundstückseigentümern oder Bewohnern des Anliegerbereiches in Beziehung treten wollen bzw. ein Grundstück innerhalb des Anliegerbereiches aus einem berechtigten Zweck erreichen wollen. Wer vorhat, jemanden in einer Anliegerstraße zu besuchen oder abzuholen, der darf diese auch benutzen. Dabei spielt es keine Rolle, ob der Anlass privat oder geschäftlich ist.

 

Zu den berechtigen Personen, die in einen Anliegerbereich einfahren dürfen, zählen somit insbesondere Bewohner, Besucher der Bewohner, Lieferanten, Kunden, Mitarbeiter oder Besucher von dort ansässigen Geschäften, Firmen, Veranstaltungsstätten oder Restaurants.

 

Wer die Straße allerdings nur als Abkürzung nutzt oder dort ohne triftigen Grund lediglich parkt, also eben nicht mit Nutzungsberechtigten in Kontakt treten will, der begeht eine Ordnungswidrigkeit und muss mit einem Bußgeld rechnen.

Gestaltungskonzept & Umbaupläne der Bergstraße

Ihr Kontakt

Bernd Meißner
Raum: 214 (2. OG)
Telefon: 961-231
Rathaus
Raum 214 (2. OG)
Paderborner Str. 5
33415 Verl
TagUhrzeit
Montag:8.00 - 12.30 Uhr & 14.00 - 16.30 Uhr
Dienstag:8.00 - 12.30 Uhr & 14.00 - 16.30 Uhr
Mittwoch:8.00 - 12.30 Uhr & 14.00 - 16.30 Uhr
Donnerstag:8.00 - 12.30 Uhr & 14.00 - 17.30 Uhr
Freitag:8.00 - 12.30 Uhr
Samstag:geschlossen
Sonntag:geschlossen
Der Fachbereich Soziales und der Fachbereich Bauaufsicht sind mittwochs geschlossen. Das Standesamt ist mittwochs nachmittags geschlossen.