13 aktive Coronafälle in Verl erfasst | Inzidenz bei 39,5


Coronavirus

Am heutigen Donnerstag sind für die Stadt Verl 13 aktive Coronafälle in der Statistik erfasst, das sind vier Fälle mehr als am Vortag. Die Gesamtzahl der laborbestätigten Infektionen seit Beginn der Pandemie beträgt 1.405 (Vortag: 1.400). Als wieder genesen gelten 1.370 Personen (Vortag: 1.369). Die RKI-7-Tages-Inzidenz für Verl ist von 23,7 auf 39,5 gestiegen.

 

Die Zahlen für den Kreis Gütersloh:
Gesamtzahl laborbestätigter Coronainfektionen seit Beginn der Pandemie: 20.116
Vergleich zum Vortag: + 14
Genesen: 19.718 Personen (Vortag: 19.715)
Noch infiziert: 79 Personen (Vortag: 68)
RKI-Wert: 10,4* (Vortag: 11,0)
*Ob der Kreis Gütersloh in der sogenannten Stufe 0 bleibt oder aber ab Sonntag, 25. Juli, wieder die Regelungen der Stufe 1 gelten, wird derzeit vom NRW-Gesundheitsministerium (MAGS) geklärt. Sobald dem Kreis dazu ein Ergebnis vorliegt, wird dies umgehend veröffentlicht. Hintergrund: Am Mittwoch, 21. Juli, lag die Inzidenz aufgrund eines Übermittungsproblems laut RKI bei 8,8. Die Werte des RKI sind maßgeblich für die Einstufung. Da in diesem Fall der Wert aber durch ein technisches Problem niedriger ausfiel, behält das MAGS sich eine Bewertung vor.
In häuslicher Isolation: 78 Personen (Vortag: 67)
In stationärer Behandlung: 1 Patient (Vortag: 1)

 

Seit Beginn der Pandemie sind insgesamt 319 Menschen im Kreis Gütersloh an oder mit COVID-19 verstorben (Vortag: 319).

 

(Quelle: Kreis Gütersloh)