254 laborbestätigte Infektionen im Kreis Gütersloh


Coronavirus

Im Kreis Gütersloh ist am Dienstag erstmals ein Mensch gestorben, der positiv auf das Coronavirus getestet worden war: ein 74-jähriger Mann mit schwerwiegenden Grunderkrankungen, an denen er nach Angaben des Kreises vermutlich auch verstorben ist. Im Kreis Gütersloh gibt es aktuell, das heißt zum Stand 24. März, 12 Uhr, insgesamt 254 laborbestätigte Coronainfektionen. Davon gelten 22 Personen als genesen, sind wieder gesund. In Verl liegt die Zahl der laborbestätigten Infektionen gleichbleibend bei 16. Die Zahlen für die anderen Kommunen: Borgholzhausen 7 (4), Gütersloh 51 (46), Halle 14 (10), Harsewinkel 16 (13), Herzebrock-Clarholz 13 (12), Langenberg 6 (5), Rheda-Wiedenbrück 40 (37), Rietberg 34 (30), Schloß Holte-Stukenbrock 20 (20), Steinhagen 23 (20), Versmold 12 (10) und Werther 2 (1). In Klammern sind jeweils die Zahlen vom Vortag aufgeführt.