90 Frühlingsboten sorgen für Farbe in der Innenstadt


Stadt Verl

Der Frühling hält Einzug in Verl und mit ihm die markanten grünen Blumentöpfe, die seit ein paar Jahren passend zum Frühlingsanfang Farbe in die Innenstadt bringen. In die Mitte der Kübel hat das Team des Gartenhofs Echterhoff wieder Forsythien gesetzt, die in Kürze aufblühen dürften. Drumherum sorgen Bellis, Narzissen, Hornveilchen, Stiefmütterchen und Vergissmeinnicht bereits jetzt für leuchtende Farbtupfer. Insgesamt haben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des städtischen Bauhofs 90 Blumenkübel im Innenstadtbereich verteilt.

 

Farbenfroh war auch schon in den Vorjahren bei der Bepflanzung die Devise. „Aber in diesem Jahr  haben wir es noch ein bisschen bunter gemacht“, sagt Gärtnermeisterin Johanna Meisner vom Gartenhof Echterhoff, die gemeinsam mit vier Kolleginnen und Kollegen alle Pflanzen in die Töpfe gesetzt hat. „2020 haben wir die Blumenkübel während des ersten Lockdowns aufgestellt. Wer hätte zu der Zeit gedacht, dass unser Leben heute, ein Jahr später, immer noch so stark von der Pandemie geprägt ist“, meint Bürgermeister Michael Esken und betont: „Ich hoffe, dass die Frühlingsboten den Menschen in unserer Stadt Freude und Zuversicht schenken, vor allem mit Blick auf das nahende Osterfest, das erneut unter Pandemie-Bedingungen stattfinden muss.“

 

Bildzeile:
Johanna Meisner hat die grünen Töpfe gemeinsam mit ihren Kolleginnen und Kollegen vom Gartenhof Echterhoff mit farbenfrohen Frühlingsblühern bepflanzt.