Ab sofort: Impfungen ohne Termin in der Impfstelle


Coronavirus

Ab sofort können sich Bürgerinnen und Bürger ab 12 Jahren ohne Termin in der Impfstelle des Kreises Gütersloh gegen das Coronavirus impfen lassen. „Wir hoffen, dass wir dadurch noch einige Bürgerinnen und Bürger motivieren können, spontan zur Impfstelle zu kommen und sich impfen zu lassen“, erklärt Sandra Lange, Leiterin der Koordinierenden Covid-Impfeinheit (KoCI) des Kreises. Impfwillige können sich montags, freitags und samstags von 10 bis 16.30 Uhr und mittwochs von 13 bis 19 Uhr ohne Termin impfen lassen. Zum Einsatz kommen die Impfstoffe der Hersteller Biontech/Pfizer, Moderna, Johnson&Johnson und Novavax.

 

Kinder zwischen 5 und 11 Jahren können sich ausschließlich montags und samstags ohne Termin impfen lassen. Dann sind Kinderärzte für die Aufklärungsgespräche vor Ort. Wer noch keine 16 Jahre alt ist, muss von einem Erziehungsberechtigten begleitet werden. Zur Impfung müssen Impfwillige ein Ausweisdokument mitbringen, aus dem die Identität und Wohnadresse hervorgehen. Wenn möglich sollte auch die elektronische Gesundheitskarte mitgeführt werden. Bei einer Folgeimpfung ist der Impfpass zwingend erforderlich, nicht jedoch bei der Erstimpfung.

 

Auch Geflüchtete aus der Ukraine können sich in der Impfstelle gegen das Coronavirus impfen lassen. Eine Mitarbeiterin steht als Übersetzerin zur Verfügung und begleitet die Impflinge auf Wunsch durch die Impfstraße.

 

Bürgerinnen und Bürger, die dennoch einen Impftermin buchen möchten, können dies weiterhin unter www.kreis-guetersloh.de/impfstelle tun.