Beratungstag: Hilfe und Entlastung bei Behinderung


Information

Wo finde ich Unterstützung? Was steht mir zu? Wie komme ich wieder ins Arbeitsleben? Diese und andere Fragen bewegen Menschen mit Behinderung und ihre Angehörigen. Fachkundigen Rat finden sie bei der Ergänzenden Unabhängigen Teilhabeberatung (EUTB). Die Beratungsstelle für den Kreis Gütersloh lädt am Mittwoch, 30. September, zu einem Beratungstag in Verl ein.

 

Die EUTB berät Menschen aus dem Kreis Gütersloh, die eine Behinderung haben sowie deren Angehörige. Die Beratung ist unabhängig und kostenlos. „Wir sind sozusagen die Lotsen, die den Menschen Orientierung geben“, erklärt Beraterin Anja Roy Chowdhury. Schließlich sei es oft genug schwierig, im Dickicht von Leistungen und Trägern den individuell richtigen Weg zu finden.

 

Interessierte können sich am 30. September zwischen 9 und 16 Uhr erstmals vor Ort im Verler Rathaus (Raum 021 und 022) beraten lassen. „Uns ist es wichtig, auch in möglichst vielen Städten und Gemeinden des Kreises präsent zu sein und eine wohnortnahe Beratung anzubieten. Daher freuen wir uns sehr über die Einladung der Stadtverwaltung Verl“, betont Beraterin Sophie Wessel. Regelmäßig führt das Team der EUTB offene Sprechstunden in Schloß Holte-Stukenbrock und bald auch in Halle durch.

 

Für eine individuelle Beratung werden Interessierte gebeten, sich vorher anzumelden. Dies ist möglich

- telefonisch im Büro der EUTB unter 05241/7089085

- per Mail unter info@​teilhabeberatung-guetersloh.de

- unter www.verl.de

 

Die Räume im Rathaus sind barrierefrei und die Hygieneschutzmaßnahmen werden selbstverständlich eingehalten.

 

Mehr zur EUTB und ihrem Beratungsspektrum finden Interessierte unter www.teilhabeberatung-guetersloh.de. Träger der Beratungsstelle im Kreis Gütersloh sind der Verein VKM – für Menschen mit Behinderung und die Diakonische Stiftung Ummeln.

 

Bildzeile:
Laden zum Beratungstag in Verl ein: (v. l.) Sandra Hasenbein (Fachbereich Soziales, Pflegeberatung & Seniorenarbeit der Stadt Verl), Sophie Wessel und Anja Roy Chowdhury (Teilhabeberaterinnen für den Kreis Gütersloh).