Bibliothek öffnet ab Montag im ehemaligen Steakhaus


Information

Knapp 20.000 Medien mussten eingepackt, an den neuen Standort transportiert, dort wieder ausgepackt und einsortiert werden. Doch nun ist der Umzug geschafft und ab Montag, 7. Dezember, 11 Uhr, ist die Bibliothek wieder zu den bekannten Zeiten für alle Interessierten geöffnet. Statt wie gewohnt an der Hauptstraße 15, wo in den kommenden Monaten gründlich umgebaut und modernisiert wird, nun an der Hauptstraße 4 in den Räumen des ehemaligen Steakhauses.

 

Dort steht mit rund 350 Quadratmetern zwar nur halb so viel Platz zur Verfügung wie am eigentlichen Standort, aber die provisorischen Räume haben durchaus Charme. So ist im ehemaligen Restaurant mit den großen Sprossenfenstern und den kleinen Nischen eine gemütliche Kinder- und Jugendbibliothek entstanden. Die Medien für Erwachsene finden sich im hinten gelegenen Saal, wo Rockgrößen aus den 70-er Jahren wie Jimi Hendrix als überdimensionale Wandbilder auf die Regale herabblicken.

 

Für die neue Nutzung der Räume hatte die Stadt Verl Böden und Wände leicht bearbeiten und – wo es erforderlich war – ausbessern lassen. Um Barrierefreiheit zu schaffen, wurde im Übergang zwischen Restauranträumen und Saal eine Rampe eingebaut. Die beiden seitlich nebeneinander liegenden Türen dienen als Ein- beziehungsweise Ausgang, so dass die coronabedingte Einbahnstraßenregelung für die Besucherinnen und Besucher auch hier umgesetzt und der Zugang entsprechend der Corona-Regeln gesteuert werden kann. Die Ausleihe wurde im Bereich der ehemaligen Theke platziert. Ein Lesecafé gibt es derzeit nicht. Die Zahl der Computerarbeitsplätze musste auf einen reduziert werden.

 

Gleichzeitig mit dem Umzug hat die Bibliothek auch eine neue Software installiert. „Wir haben auf ein besonders kundenfreundliches System umgestellt. Unser neues Bestandsverzeichnis fügt viele Daten zusammen und lässt sich wie eine Internetsuchmaschine bedienen“, erläutert Claudia Thye vom Leitungsteam der Bibliothek. Konnten die Kundinnen und Kunden bisher über ihr Benutzerkonto Verlängerungen und Vormerkungen vornehmen, lassen sich nun zum Beispiel auch Vorschläge, welche Medien die Bibliothek anschaffen sollte, direkt online eintragen. Wichtig: Wer sich in sein Benutzerkonto einloggt, muss sein Geburtsdatum jetzt mit Punkten eingeben (also zum Beispiel: 01.01.2001).

 

Die Bibliothek ist ab Montag zu folgenden Zeiten geöffnet: montags, dienstags und freitags von 11 bis 18 Uhr, donnerstags von 10 bis 19 Uhr und samstags von 10 bis 14 Uhr. Hinter dem Gebäude stehen acht Kundenparkplätze zur Verfügung, zudem gibt es eine fußläufige Verbindung zum Rathausparkplatz. Die Tiefgarage am Bibliotheksgebäude an der Hauptstraße 15 kann ebenfalls weiterhin genutzt werden.

 

Dank sagt das Bibliotheksteam noch einmal allen Kundinnen und Kunden, die vor der umzugsbedingten Schließung Ende Oktober unter dem Motto „Leihen Sie uns leer“ insgesamt rund 14.600 Medien ausgeliehen und damit den Umzug erleichtert hatten. „So mussten wir nur 20.000 statt 35.000 Medien packen, transportieren und neu einsortieren. Das hat uns sehr geholfen“, so Claudia Thye.

 

Bildzeile:
Angela Deppe und Verena Meißner (v. l.) bei den letzten Vorbereitungen in der Kinder- und Jugendbibliothek für die Eröffnung am 7. Dezember.