Neues Video: Ehrennadel würdigt ehrenamtliches Engagement


Stadt Verl

Jugendaustausch, Sport, Kinderflugtag: So unterschiedlich ihre Betätigungsfelder auch sind, so sehr vereint die drei Preisträger ihr großes ehrenamtliches Engagement. Christel Wöstemeyer, Wolfgang Beckhoff und Gerd Hirschberg sind in einer feierlichen Sonderratssitzung am 5. Dezember – dem  Internationalen Tag des Ehrenamtes – mit der Ehrennadel der Stadt Verl ausgezeichnet worden. Bürgermeister Michael Esken dankte den Geehrten für ihr Wirken zum Wohle der Stadt Verl und der Bürgerschaft. „Wir sind stolz und dankbar, dass es so engagierte Ehrenamtliche wie Sie gibt, denn das ist eine tragende Säule unseres gemeinschaftlichen Zusammenlebens“, so der Bürgermeister.




Dienst aktivieren und der Datenübertragung zustimmen. Mit dem Aufruf des Videos erklären Sie sich einverstanden, dass Ihre Daten an YouTube übermittelt werden..


Informationen zum Datenschutz finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Dort können Sie diesen Dienst auch wieder deaktivieren.

Christel Wöstemeyer hat sich seit Jahrzehnten gemeinsam mit ihrem inzwischen verstorbenen Ehemann Hugo Wöstemeyer für den internationalen Jugendaustausch eingesetzt und damit auch die Keimzelle für das heutige Droste-Haus gelegt. Insbesondere in den Anfangsjahren der Bundesrepublik Deutschland, als noch viele Wunden des Zweiten Weltkriegs offen lagen, eine im Dienste des Friedens unschätzbare Leistung. „Gemeinsam mit ihrer Familie lebte Christel Wöstemeyer Gastfreundschaft und Völkerverständigung vor und gab damit vielen Menschen in Verl und auf der ganzen Welt ein Beispiel. Mit viel Fleiß, Bescheidenheit und Nächstenliebe trug sie wesentlich zum Erfolg des Jugendaustauschwerks als Träger des Droste-Hauses bei. Gemeinsam mit ihrem Ehemann Hugo hat sie den Zusammenhalt und den Respekt im alltäglichen Miteinander gefördert und verbreitet“, zitierte der Bürgermeister aus der Urkunde für Christel Wöstemeyer.

 

Wolfgang Beckhoff übernahm zur Saison 1967/1968 das Amt des Präsidenten des SC Verl und übte diese Funktion bis zur Saison 1971/1972 aus. Seitdem ist die Förderung des SC Verl seine Herzensangelegenheit. Viele sportliche Projekte hätten ohne sein Engagement nicht realisiert werden können.  Mit Nachdruck setzte er sich für den Aufbau einer Jugendabteilung einerseits und einer zielorientierten Fußballmannschaft andererseits ein. „Wolfgang Beckhoff hat das Pflänzchen dafür gesetzt, dass wir heute eine Mannschaft haben, die momentan zu den besten 16 in Deutschland gehört“, spielte Bürgermeister Esken auf den sensationellen DFB-Erfolg an. Als Planer und Ideengeber war Beckhoff zudem maßgeblich an der Weiterentwicklung eines großen Sportzentrums an der Poststraße beteiligt. „Wolfgang Beckhoff ist ein Kümmerer und Zupacker, der sich immer zu seiner Heimat Verl bekannt hat. Heute bekennt sich die Stadt Verl zu Ihnen“, so Esken.

 

Strahlende Kinderaugen sind für Gerd Hirschberg der schönste Lohn. Seit 2003 organisiert er als Mitglied des Luftsportvereins Bielefeld-Gütersloh einen Kinderflugtag mit buntem Rahmenprogramm, bei dem Kinder und Jugendliche in die Luft abheben und die Sorgen und Nöte des Alltags am Boden lassen können. Denn zum Kinderflugtag sind Mädchen und Jungen aus verschiedenen sozialen Einrichtungen und mit den unterschiedlichsten Handicaps eingeladen. Darüber hinaus werden unterschiedliche Einrichtungen wie die Onkologie-Station Bethel, die Kinderklinik auf Sylt sowie das Kinder- und Jugendhospiz Bethel mit Sachleistungen unterstützt. Auch ehrenamtliche Flüge zur Kinderklinik auf Sylt für das Projekt „Fruchtalarm“ sind Gerd Hirschberg zu verdanken. „Leise, fast schon still tut er Gutes für Kinder, die nicht jeden Tag mit der Sonne um die Wette lachen können“, würdigte der Bürgermeister das Engagement von Gerd Hirschberg.

 

Nach der Ehrung trugen sich alle drei Ausgezeichneten in das Goldene Buch der Stadt ein. Musikalisch umrahmt wurde die Feierstunde von der Big Band des Gymnasiums Verl, die für ihre Darbietungen viel Applaus erhielt.

 

Bildzeile:
Verleihung der Ehrennadel der Stadt Verl: (v. l.) Wolfgang Beckhoff, Bürgermeister Michael Esken, Gerd Hirschberg und Christel Wöstemeyer.