Gesundheitsabteilung appelliert an Selbstverantwortung


Coronavirus

Wer infiziert oder ungeimpfte Kontaktperson einer mit COVID-19 infizierten Person ist, sollte unbedingt zuhause bleiben und sich in Isolation beziehungsweise Quarantäne begeben, appelliert die Abteilung Gesundheit Kreis Gütersloh. "Die stark steigenden Fallzahlen und die damit verbundene aufwändige Kontaktpersonenverfolgung stellt die Abteilung Gesundheit wie im vergangenen Herbst und in diesem Frühjahr vor große Herausforderungen. Aktuell ist es nicht möglich, sämtliche Kontaktpersonen von Infizierten zeitnah zu kontaktieren", heißt es in einer Mitteilung des Kreises.

 

Infizierte und Kontaktpersonen sollten warten, bis sie kontaktiert werden und nicht selbst bei der Abteilung Gesundheit anrufen, da die Leitungen überlastet werden und die Bearbeitung der einzelnen Fälle sich durch die ständigen Unterbrechungen immer mehr verzögere. Die Abteilung Gesundheit konzentriert sich aktuell auf die Infektionen in den besonders vulnerablen Bereichen wie in Schulen, Kitas oder auch Firmen.

 

Aus diesem Grund fordert der Kreis Gütersloh die Bürgerinnen und Bürger auf, bei der Kontaktpersonenermittlung zu helfen: Auf seiner Corona-Sonderseite hat der Kreis die Möglichkeit hinterlegt, als infizierte Person seine Kontaktpersonen elektronisch zu melden beziehungsweise sich als Kontaktperson selbst zu melden. Beides sind Online-Formulare, die am Bildschirm ausgefüllt werden können.

 

Aktuell gibt es 714 infizierte Personen im Kreis mit entsprechend vielen Kontaktpersonen. Die Zahl der Infizierten ist damit höher als Ende Oktober vergangenen Jahres, der Anstieg der Fallzahlen ist deutlich früher als 2020. Der Kreis wird das Personal zur Kontaktpersonenverfolgung durch interne Unterstützung und externes Personal kurzfristig aufstocken. Unter anderem wurden Personaldienstleister kontaktiert, die bereits in der Pandemie mit der Abteilung Personal zusammengearbeitet haben.

 

(Quelle: Kreis Gütersloh)