Hobbymarkt startet wieder am 2. Oktober


Stadt Verl

Rund eineinhalb Jahre musste er coronabedingt pausieren – nun aber geht es wieder los: Am Samstag, 2. Oktober, von 6 bis 13 Uhr feiert der Hobbymarkt seinen Neustart. „Auf diesen Tag haben hunderte Stammhändler und tausende Stammbesucherinnen und -besucher schon sehnsüchtig gewartet. Das zeigen die zahllosen Anfragen, die uns zum Hobbymarkt erreichen“, sagt der zuständige Fachbereichsleiter Werner Landwehr.

 

Auch Bürgermeister Michael Esken betont: „Wir freuen uns sehr, dass unsere Traditionsveranstaltung, die weit über Verl hinaus als Markenzeichen unserer Stadt bekannt ist, endlich wieder stattfinden kann.“ In der nunmehr 55-jährigen Geschichte des Hobbymarktes waren zwar schon einzelne Absagen aufgrund der Geflügelpest erforderlich gewesen, aber eine monatelange Pause gab es bis zum Ausbruch der Corona-Pandemie noch nie. Nun aber soll der Hobbymarkt möglichst wieder regelmäßig am ersten Samstag im Monat stattfinden. „Bei den drei ersten Märkten, die wir hoffentlich im Oktober, November und Dezember dieses Jahres wie geplant durchführen können, werden wir sowohl auf alle Standgelder als auch auf den Eintritt verzichten“, kündigt der Bürgermeister an.

 

Weil die Pandemie bekanntlich noch nicht überstanden ist, gelten auf dem Hobbymarkt selbstverständlich noch besondere Vorsichtsmaßnahmen zum Schutz der Händlerinnen und Händler sowie der Besucherinnen und Besucher. So wird der Markt ausschließlich im Freien stattfinden. Die Stände, an denen Tiere angeboten werden, werden unter dem Überdach hinter der Halle sowie im Außenbereich hinter der Ostwestfalenhalle platziert.

 

Für den Zutritt zum Marktgelände gilt die 3G-Regel, das heißt, vor Ort muss eine vollständige Impfung oder Genesung oder ein negativer Antigen-Schnelltest (nicht älter als 48 Stunden) vorgelegt werden. Kinder bzw. Schülerinnen und Schüler gelten automatisch als getestet.