Impfen ohne Termin: Erweiterter Wartebereich im Impfzentrum


Coronavirus

Am heutigen Freitag, 26. März, geht die Sonderaktion des Impfzentrums des Kreises Gütersloh in die zweite Runde. Damit es nicht erneut wie am gestrigen Donnerstag zu einem Rückstau auf der Marienfelder Straße kommt, wurde eine neue Wartezone eingerichtet. Die Polizei und die Mitarbeitenden des Impfzentrums leiten die impfwilligen Autofahrer nun in einer Schleife über die Straßen Am Stellbrink, Zeppelinstraße und Parsevalstraße zum Eingangsbereich auf das Gelände. Wer einen Termin hat, wird aus der Warteschlange gezogen und an dieser vorbeigeschleust.

 

Alle Bürgerinnen und Bürger aus dem Kreis Gütersloh, die über 80 Jahre alt sind und noch keinen Impftermin haben oder ihren Termin vorziehen möchten, dürfen sich noch bis Sonntag, 28. März, ohne Termin impfen lassen. Sie können an diesen Tagen in der Zeit von 9 bis 15 Uhr unangemeldet zum Impfzentrum kommen. Mitbringen müssen sie ihren Impfpass, ihren Ausweis und ihre elektronische Gesundheitskarte. Dieses Angebot richtet sich auch an Personen, die 1941 geboren sind und in diesem Jahr erst noch 80 Jahre alt werden.

 

(Quelle: Kreis Gütersloh)