In die Pedale, fertig, los: Stadtradeln läuft bis 27. September


Allgemein

Seit 2017 steigen Verlerinnen und Verler beim Stadtradeln für den Klimaschutz auf den Sattel. Auch in diesem Jahr können alle Interessierten vom 7. bis 27. September mit von der Partie sein. Wegen der Corona-Pandemie wurde der Zeitraum erstmalig vom Juni in den September verschoben. Alle, die in Verl leben, arbeiten, einem Verein angehören oder die Schule besuchen, können beim Stadtradeln mitmachen und möglichst viele Radkilometer sammeln. Anmeldungen sind unter www.stadtradeln.de/verl möglich. Um teilzunehmen, kann man dort ein Team gründen bzw. einem Team beitreten. Wenn die offizielle Stadtradeln-App genutzt wird, werden die Kilometer dabei sogar automatisch mitgezählt.

 

Beim Stadtradeln soll so oft wie möglich das Fahrrad statt des Autos genutzt werden. Je mehr Kilometer am Ende auf dem Tacho stehen, desto deutlicher wird das Klimaschutzpotential des Radfahrens: Denn jede Fahrt, die mit dem Rad statt mit dem Auto erledigt wird, verringert den Ausstoß von Treibhausgasen. Dieses Potential kann jeder ganz einfach umsetzen. „Radfahren ist gesund, schont das Klima und vermeidet Staus auf den Straßen. Drei gute Gründe also, warum wir in Verl seit 2017 beim Stadtradeln mitmachen. Wir möchten möglichst viele Menschen ermuntern, öfter mal vom Auto aufs Rad umzusteigen und damit das Bewusstsein für das Radfahren als umweltschonendes Verkehrsmittel im Alltag fördern. Deshalb hoffen wir auch in diesem Jahr wieder auf viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer“, sagt Bürgermeister Michael Esken.

 

Preise zu gewinnen
Initiator des Stadtradelns ist das internationale Klimabündnis, das unter allen Stadtradlerinnen und -radlern attraktive Preise verlost. Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Verl haben sogar die doppelte Gewinnchance, denn das Stadtwerk Verl stellt noch zusätzliche Preise zur Verfügung. „Wir verlosen drei Preise im Gesamtwert von 400 Euro, um einen zusätzlichen Anreiz zu schaffen, auch in diesem besonderen Jahr bei der Aktion mitzumachen“, sagt Stadtwerk-Vertriebsleiter Dennis Banze.

 

Radverkehrsförderung
Beim Stadtradeln geht es aber nicht nur um Spaß am Radfahren und tolle Preise, sondern vor allem darum, möglichst viele Menschen für das Umsteigen auf das Fahrrad im Alltag zu gewinnen und dadurch einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. „Die Radverkehrsförderung ist für eine erfolgreiche Verkehrswende essentiell. Um die Pariser Klimaschutzziele zu erreichen, dürfen wir nicht allein auf Elektroautos setzen. Vielmehr wird der innerstädtische Radverkehr in Zukunft eine ganz zentrale Rolle spielen“, betont Klimaschutzmanager Dr. Fabian Humpert. Die Stadtverwaltung hat ein integriertes Mobilitätskonzept auf den Weg gebracht. „Nach einer umfangreichen Bestandsaufnahme wollen wir dabei zusammen mit den Bürgerinnen und Bürgern wichtige Handlungsfelder und Maßnahmen für die Verler Verkehrsentwicklung der nächsten zehn Jahre erörtern. Dabei liegt natürlich auch ein besonderes Augenmerk auf dem Radverkehr“, erläutert Mobilitätsmanager Lauritz Kanne.

 

Meldeplattform RADar!
Schon während des Stadtradelns bietet die Stadt Verl die Meldeplattform RADar! an. Mit diesem Tool haben Radelnde die Möglichkeit, via Internet oder über die Stadtradeln-App die Verwaltung auf störende und gefährliche Stellen im Radwegeverlauf aufmerksam zu machen. Das ist bereits eine gute Möglichkeit für die Bürgerinnen und Bürger, sich aktiv für einen besseren Radverkehr zu engagieren.

 

Bildzeile:
Werben für das Stadtradeln 2020 in Verl: (v. l.) Klimaschutzmanager Dr. Fabian Humpert, Mobilitätsmanager Lauritz Kanne und Stadtwerk-Vertriebsleiter Dennis Banze.




Ihre Kontakte

Dr. Fabian Humpert
Klimaschutz
Raum: 251
Telefon: 05246 / 961-107
Rathaus
Raum 251
Paderborner Str. 5
33415 Verl
TagUhrzeit
Montag:8 bis 12.30 Uhr & 14 bis 16.30 Uhr
Dienstag:8 bis 12.30 Uhr & 14 bis 16.30 Uhr
Mittwoch:8 bis 12.30 Uhr & 14 bis 16.30 Uhr
Donnerstag:8 bis 12.30 Uhr & 14 bis 17.30 Uhr
Freitag:8 bis 12.30 Uhr
Samstag:geschlossen
Sonntag:geschlossen
Der Fachbereich Soziales und der Fachbereich Bauaufsicht sind mittwochs geschlossen. Das Standesamt ist mittwochs nachmittags geschlossen.
Lauritz Kanne
Fachbereich Stadtentwicklung und Umwelt
Raum: 252
Telefon: 05246 / 961 - 221
Rathaus
Raum 252
Paderborner Str. 5
33415 Verl
TagUhrzeit
Montag:8 bis 12.30 Uhr & 14 bis 16.30 Uhr
Dienstag:8 bis 12.30 Uhr & 14 bis 16.30 Uhr
Mittwoch:8 bis 12.30 Uhr & 14 bis 16.30 Uhr
Donnerstag:8 bis 12.30 Uhr & 14 bis 17.30 Uhr
Freitag:8 bis 12.30 Uhr
Samstag:geschlossen
Sonntag:geschlossen
Der Fachbereich Soziales und der Fachbereich Bauaufsicht sind mittwochs geschlossen. Das Standesamt ist mittwochs nachmittags geschlossen.