Kreis meldet leichten Anstieg um vier bestätigte Infektionen


Coronavirus

Die Zahl der laborbestätigten Coronainfektionen im Kreis Gütersloh ist leicht gestiegen. Mit Stand 30. April, 0 Uhr, waren 591 Infektionen in der Statistik erfasst und damit vier mehr als gestern. Erhöht hat sich allerdings auch die Zahl der Personen, die als genesen gelten: Aktuell sind es 473 und damit acht mehr als am Vortag. Von den 101 Personen (Vortag: 105), die als noch infiziert gelten, befinden sich 91 (Vortag: 95) in häuslicher Quarantäne und nach Angaben der vier Krankenhäuser 10 (Vortag: 10) in stationärer Behandlung. Davon werden 2 Personen (Vortag: 2) intensivpflegerisch versorgt. 1 Person (Vortag: 1) muss beatmet werden. Die Zahl der Personen, die sich mit dem neuartigen Coronavirus infiziert hatten und verstorben sind, liegt weiterhin bei 17.
 

In Verl sind 33 Infektionen bestätigt (Vortag: 32). Die Zahlen für die weiteren Kommunen: Borgholzhausen 18 (18), Gütersloh 117 (116), Halle 45 (45), Harsewinkel 63 (62), Herzebrock-Clarholz 23 (23), Langenberg 14 (14), Rheda-Wiedenbrück 68 (68), Rietberg 72 (72), Schloß Holte-Stukenbrock 33 (33), Steinhagen 54 (54), Versmold 35 (35) und Werther 16 (15).