KVWL richtet Diagnosezentrum in Gütersloh ein


Coronavirus

Die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) hat bekannt gegeben, dass sie ab heute, 23. Juni, ein Corona-Diagnosezentrum (CDZ) für die allgemeine Bevölkerung des Kreises Gütersloh am Carl-Miele-Berufskolleg in Gütersloh einrichtet. Das Zentrum wird um 14 Uhr eröffnet. Auch die niedergelassenen Ärzte im Kreis Gütersloh können nun Corona-Tests an Personen ohne coronatypische Symptome wie Atemwegsbeschwerden oder Fieber durchführen.

 

Corona-Diagnosezentrum am Carl-Miele-Berufskolleg
Carl-Miele-Berufskolleg
Wilhelm-Wolf-Straße 2 - 4
33330 Gütersloh
Öffnungszeiten: montags bis sonntags von 8 bis 20 Uhr.
Im Diagnosezentrum werden ausschließlich Abstriche bei Personen durchgeführt, die keine coronatypischen Symptome wie Atemwegsbeschwerden oder Fieber aufweisen.

 

Die KVWL bittet darum, sich zunächst an den Hausarzt oder die Hausärztin zu wenden, um abzuklären, ob der Test in der Hausarztpraxis gemacht werden kann oder im Diagnosezentrum erfolgen soll.

 

 

Die KVWL hat zudem zwei Corona-Behandlungszentren zur Versorgung von infektiösen Patienten im Kreis Gütersloh eingerichtet:

 

Corona-Behandlungszentrum am Klinikum Gütersloh
Das Zentrum richtet sich ausschließlich an symptomatische Patienten. Das Zentrum befindet sich in einem Nebengebäude des Klinikums Gütersloh, Zugang über Virchowstraße 19. Eine Behandlung ist nur durch Zuweisung und nach vorheriger Anmeldung über den Haus- bzw. Facharzt oder über den Patientenservice unter der Telefonnummer 116-117 möglich! Infektpatienten sollten keinesfalls unangemeldet das Klinikgebäude aufsuchen! Im Corona-Behandlungszentrum werden die Schwere der Infektion und der Behandlungsbedarf möglicher Begleiterkrankungen eingeschätzt. Die Ausstellung von Rezepten, Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen (AU) oder eine stationäre Einweisung ist ebenfalls möglich.

 

Testzentrum auf dem Werksgelände der Firma Tönnies
Auf dem Werksgelände der Firma Tönnies werden ausschließlich Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Unternehmens und ihre Angehörigen getestet. Diese werden eigens mit einem Fahrdienst aus der Quarantäne zu den Tests gebracht und im Anschluss wieder zu ihren Wohnungen gefahren.