Mitmachen ist gefragt: 1. Verler Senioren-Aktiv-Tag


Allgemein
Aktivtag

„Gesund und aktiv älter werden“: Unter diesem Motto steht der 1. Verler (Senioren)-Aktiv-Tag, der für Samstag, 31. Oktober, geplant ist. Mit der Veranstaltung möchte der Fachbereich Soziales der Stadt Verl an den Erfolg der ersten Verler Seniorenmesse im vergangenen Jahr anknüpfen. Welche Gestaltungsmöglichkeiten haben älter werdende Frauen und Männer in ihrer jeweiligen Lebenssituation in Verl? Wie kann gemeinsam das Altern gestaltet und die Lebensqualität gefördert werden? Auf diese Fragen soll der Aktionstag Antworten und Hilfestellungen geben.

 

„Dafür brauchen wir die Unterstützung der Verler Vereine, Institutionen und Gemeinschaften, die bereits ein vielfältiges Angebot auch für die älter werdende Generation in Verl anbieten“, wirbt Erster Beigeordneter Heribert Schönauer um eine aktive Beteiligung an der der Veranstaltung.

 

„Der große Zuspruch bei der Seniorenmesse im letzten Jahr hat gezeigt, dass die Verler Bürgerinnen und Bürger sehr interessiert sind. Allen Verler Vereinen, Institutionen und Gemeinschaften möchten wir daher die Möglichkeit geben, sich am Verler Aktiv-Tag gemeinsam zu präsentieren“, so Heribert Schönauer. Gedacht ist zum Beispiel an kurzweilige Musik-, Tanz- und Theateraufführungen sowie an seniorengerechte Sportdarbietungen und viele weitere Unternehmungen unterschiedlichster Art. Darüber hinaus sind Infostände,  Workshops oder auch Schnupperkurse möglich. Veranstaltungsort ist von 10 bis 17 Uhr die Realschule Verl.

 

„Der (Senioren)-Aktiv-Tag soll zum einen den Besucherinnen und Besuchern neue Impulse geben, um ihren Alltag abwechslungsreicher zu gestalten, und über die bestehenden Möglichkeiten in Verl informieren. Gleichzeitig können Vereine, Organisationen, Verbände und Initiativen für sich werben und neue Mitglieder oder Unterstützer finden, indem sie sich und ihre Arbeit einer großen interessierten Öffentlichkeit präsentieren“, erläutert Heribert Schönauer. Bei dem angedachten Programm ist von den Besuchern daher auch Mitmachen gewünscht, denn Aktivitäten kennen kein Alter – Sport, Bewegung, Gemeinschaft und Freude an Neuem sind für das Leben der Generation 60+ von großer Bedeutung.

 

Anmeldungen der Vereine und Organisationen sind bis zum 22. Juli  bei Barbara Menne (Tel. 961205) möglich.