Mobiles Impfen für Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren


Coronavirus

Ab sofort können auch Kinder und Jugendliche ab zwölf Jahren bei den mobilen Impfaktionen der Koordinierenden COVID-Impfeinheit des Kreises Gütersloh (KoCI) geimpft werden. Das gilt sowohl für die Erst- und Zweit- als auch für die Boosterimpfung. Bisher war dies an den mobilen Stationen erst ab 16 Jahren möglich.

 

In der Altersklasse kommt nach Empfehlung der Ständigen Impfkommission (STIKO) ausschließlich der Impfstoff von BioNTech/Pfizer zum Einsatz. „Wir freuen uns, dass wir unser Angebot in diese Richtung erweitern können und hoffen, dass wir damit das Impfangebot weiterhin möglichst unkompliziert für die Bürgerinnen und Bürger gestalten können“, so KoCI-Leiterin Sandra Lange.

 

Impfwillige müssen ein Ausweisdokument vorzeigen, aus dem die Identität und die Wohnadresse hervorgehen. Für eine Zweit- oder Auffrischungsimpfung müssen sie auch den Impfpass mitbringen. Für Erstimpfungen ist das nicht zwingend erforderlich. Im Idealfall haben die Impfwilligen auch ihre elektronische Gesundheitskarte dabei. Bei den Kindern und Jugendlichen unter 16 Jahren muss außerdem mindestens ein Erziehungsberechtigter mitkommen. Diese Person benötigt ebenfalls ein Ausweisdokument, aus dem hervorgeht, dass sie und der oder die Minderjährige zusammengehören. 

 

Für Kinder im Alter von fünf bis elf gelten die mobilen Impfangebote nicht. Für sie hat die KoCI jeden Montag spezielle Kinder-Impftermine eingestellt. Diese können Eltern über die Impf-Hotline unter 05241-852960 buchen.

 

(Quelle: Kreis Gütersloh)