Neue Voraussetzungen für Osterfeuer in Verl


Allgemein
Osterfeuer
Osterfeueranmeldung mit Merkblatt

Aufgrund von Problemen und Beschwerden aus der Bevölkerung im vergangenen Jahr sowie gerichtlich neu festgelegten strengeren Anforderungen an Brauchtumsfeuer unterliegen auch die Osterfeuer in der Stadt Verl neuen Regelungen.

So müssen nun bei privaten Osterfeuern auf dem Meldebogen für das Ordnungsamt drei teilnehmende Nachbarn unterschreiben. Dadurch soll die Brauchtumspflege als Gemeinschaftserlebnis in den Vordergrund gestellt  werden und das bloße Verbrennen von Pflanzenabfällen stärker vermieden werden.

Die übrigen Vorgaben zum Brennmaterial, zu Sicherheitsabständen und zum Schutz der Kleintiere bleiben unverändert bestehen.

An alle Veranstalter von Osterfeuern wird appelliert, nur geeignetes Brennmaterial einzusetzen und Größe des Feuers nicht ausufern zu lassen. In diesem Zusammenhang wird auch auf die Möglichkeiten der Kompostierung und der Grünannahme in Kaunitz hingewiesen.

Bei Einhalten der Voraussetzungen dürfte die lange Tradition der Osterfeuer in unserer Region mit dem heutigen Umweltgedanken in Einklang zu bringen sein.

Die Meldungen der Osterfeuer sollten bis zum 19. März 2010 beim Ordnungsamt eingegangen sein. Ausführliche Hinweise und Vordrucke finden sich unten auf dieser Seite in dem PDF-Dokument "Osterfeueranmeldung mit Merkblatt".