Noch kein genauer Zeitpunkt für Öffnung des Impfzentrums


Coronavirus

Mit genauen Aussagen, wann die Impfstraßen im Impfzentrum am Flughafen Gütersloh geöffnet werden, hält sich der Kreis Gütersloh zurück. Klar sei, dass sich die Bürgerinnen und Bürger noch ein wenig gedulden müssen, heißt es in einer Pressemitteilung. „Zunächst werden Pflegeheime mit Impfstoff versorgt“, erklärt Krisenstabsleiter Frank Scheffer. Diese Priorisierung sei in Fachkreisen auf Bundesebene erfolgt. Hinter der Impfaktion stehe zudem eine enorme Logistik. Die Heime selbst fordern bei der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) den Impfstoff an. In den ersten Tagen seien in 23 Heimen die ersten 3000 Impflinge versorgt worden. Etwaige Überschüsse würden mithilfe der Koordinierungsstelle des Kreises spontan an andere Einrichtungen verteilt. Täglich gelangten weiterhin Impfdosen in den Kreis Gütersloh und würden am selben oder darauffolgenden Tag verimpft. Es werde erwartet, dass nach den kritischen Einrichtungen zunächst die über 80-Jährigen geimpft werden. Das Land sieht vor, sie zur Impfung anzuschreiben.