Politische Entscheidungen zum Hallenbad-Neubau


Die Planungen für das neue Hallenbad schreiten voran, nun stehen einige politische Entscheidungen zum weiteren Vorgehen an. Am Mittwoch, 17. März, um 18 Uhr wird der Architekt deshalb im Ratssaal die Fragestellungen, die zur Entscheidung anstehen, erläutern. Die Politikerinnen und Politiker schalten sich alle per Videokonferenz in die Sitzung. Für interessierte Bürgerinnen und Bürger wird der Ratssaal aber geöffnet sein – selbstverständlich unter den bekannten Hygiene- und Abstandsregeln. „Diese Form der Vorbereitung einer Beschlussvorlage ist zwar etwas untypisch, aber sie eröffnet die Möglichkeit, das wichtige Thema Hallenbad-Neubau trotz der Corona-Einschränkungen einer breiten Diskussion in den zuständigen Fachausschüssen und im Rat zuzuführen“, sagt Bürgermeister Michael Esken. Eine Beschlussfassung ist für die Ratssitzung am 25. März vorgesehen.