Rathaus: Besuche wieder ohne Termin möglich


Stadt Verl
Rathaus

Aufgrund der sinkenden Inzidenzen in Verl und im Kreis Gütersloh ist die Stadtverwaltung zum regulären Betrieb zurückgekehrt. Bürgerservice und Verwaltung sind damit wieder zu den jeweils bekannten Zeiten für den Publikumsverkehr geöffnet und Besuche ohne vorherige Terminvereinbarung möglich. Der Bürgerservice ist jetzt auch wieder samstags von 9.30 bis 12 Uhr geöffnet.

 

Die bekannten Abstands- und Hygieneregeln gelten natürlich auch weiterhin. Dazu gehört unter anderem, dass bei Besuchen im Rathaus eine medizinische Maske (FFP2- oder OP-Maske) getragen werden muss. Die Vorlage eines Negativ-Tests ist nicht erforderlich. Zur digitalen Kontaktnachverfolgung bietet die Stadt Verl die Nutzung der Luca-App an. Alternativ werden auch weiterhin Kontaktlisten für Besucherinnen und Besucher ausliegen, wenn sie die Luca-App nicht nutzen möchten.

 

Luca-App:
Mit der Luca-App wird für alle Besucherinnen und Besucher eine schnelle, lückenlose und datenschutzkonforme Kontaktnachverfolgung ermöglicht. Für verschiedene Bereiche des Rathauses wurden QR-Codes erstellt, über die sich die Bürgerinnen und Bürger bei einem Besuch im Bürgerservice, in einem der Fachbereiche oder Sitzungssäle mit ihrem Smartphone einloggen können. Das Ausloggen erfolgt bei Verlassen des Standortes in der Regel automatisch.

 

Luca-Schlüsselanhänger:
Für alle, die kein App-fähiges Smartphone besitzen, den Service aber trotzdem nutzen möchten, hält der Bürgerservice Luca-Schlüsselanhänger bereit. Der Anhänger wird zusammen mit einer Anleitung zur Ersteinrichtung kostenlos an der Infothek ausgegeben. Auf dem Anhänger ist ein QR-Code angebracht, in dem die persönlichen Daten des Inhabers gespeichert werden. Vor der ersten Benutzung muss der Anhänger einmalig online registriert werden.

 

Der Vorteil der App: Tritt ein Infektionsfall ein, kann die betreffende Person ihre in der App gespeicherten Daten an das Gesundheitsamt weitergeben. Das Gesundheitsamt kann daraufhin Daten von besuchten Locations anfordern, um gezielt die Kontaktverfolgung aufzunehmen. Wichtig: Nur im konkreten Anforderungsfall werden Daten an das Gesundheitsamt übermittelt. Zusätzlich bietet die App eine persönliche Kontakt- und Besuchshistorie an, die bis zu 30 Tage zurückreicht. So können auch die Nutzerinnen und Nutzer selbst einen Überblick über die von ihnen besuchten Orte behalten.