Simone Fleck kommt mit "Männerobst"


Stadt Verl

Zwei Jahre sind für Simone Fleck-Fans schon eine lange Zeit. So lange müssen sie in der Regel warten, bis die beliebte Kabarettistin wieder in Verl Station macht. Diesmal waren es bedingt durch die Corona-Pandemie sogar dreieinhalb Jahre. Umso größer dürfte die Freude in der großen Fan-Gemeinde sein, dass jetzt wieder ein Gastspiel möglich ist. Am Freitag, 21. Oktober, präsentiert Simone Fleck im Pädagogischen Zentrum der Gesamtschule ihr aktuelles Programm „Männerobst“.

 

Darin deckt sie weibliche Taktiken auf und beschreitet originelle Wege im Umgang mit Familie und Nachbarschaft. Untherapiert führt sie ihr Publikum durch den Dschungel der Glücks- und Heilsversprechen und verschenkt tütenweise Glück. Gesund leben zwischen mahnendem Schrittzähler und stummem Bewegungsmelder? Nachhaltig essen: Rotes oder grünes Fleisch? „Rent-A-Doll“ als Alternative zur Ehe? Diese und weitere existenzielle Fragen beantwortet Simone Fleck auf ihre gewohnt mitreißende Art in ihrem diätfreien, aber genussvollen Programm voller Kalorienbomben. Auch die Herren der Schöpfung dürfen selbstverständlich ihre Neugier stillen und herausfinden, was es mit dem Männerobst auf sich hat.

 

Der Kabarettabend, zu dem die Gleichstellungsstelle der Stadt Verl in Kooperation mit der Bibliothek Verl und dem Musik- und Kulturverband Verl einlädt, beginnt um 20 Uhr. Der Eintritt beträgt 20 Euro. Die Veranstaltung kann nur nach vorheriger verbindlicher Kartenreservierung im Bürgerservice Verl unter Tel. (05246) 961-196 oder per Mail an buergerservice@​verl.de besucht werden. Bei der Reservierung müssen die eigenen Kontaktdaten, die Zahl der gewünschten Karten und die Kontaktdaten möglicher Begleitpersonen angegeben werden. Abgeholt und bezahlt werden die Karten am Veranstaltungsabend. Werden Plätze reserviert und ohne Stornierung bis spätestens eine Woche vor der Veranstaltung nicht eingelöst, wird der Eintrittspreis trotzdem erhoben.