Terminbestätigung an der Impf-Hotline


Coronavirus

Bei der Terminvergabe zur Coronaschutzimpfung für den gestrigen Dienstag hat es offenbar Probleme mit dem Buchungssystem der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) gegeben. Etwa 70 Seniorinnen und Senioren warteten am Impfzentrum des Kreises Gütersloh auf ihren vermeintlichen Termin. Dieser wurde jedoch nie an das Impfzentrum übermittelt. Auch andere Kreise wie beispielsweise der Kreis Borken hatten bereits von ähnlichen Problemen berichtet. Dort waren 50 Personen mehr zur Impfung erschienen, als in den Listen des Impfzentrums standen.

 

Solange die Fehlerquelle im Terminvergabesystem der KVWL noch nicht identifiziert ist und nicht ausgeschlossen werden kann, dass es weitere Falschbuchungen gegeben hat, bietet der Kreis Gütersloh allen Impflingen an, die Terminbestätigungen zu überprüfen. Bevor sich die Seniorinnen und Senioren also auf den Weg zum Impfzentrum machen, sollten sie sich am Tag ihres Termins bei der Impf-Hotline unter der Telefonnummer 05241/85-2960 rückversichern. Achtung: Diese Terminüberprüfung kann lediglich am Tag des Impftermins erfolgen, nicht vorher.

 

(Quelle: Kreis Gütersloh)