Vorsicht bei kostenpflichtigen Antragsformularen für die Mütterrente


Information
Vorsicht Falle

Die Deutsche Rentenversicherung warnt vor kostenpflichtigen Antragsformularen zu der ab 1. Juli geplanten Mütterrente. Derartige Formulare, die zurzeit im Umlauf sind, stammen nicht von der Rentenversicherung und sollten auf keinen Fall genutzt werden. Darauf weist der Fachbereich Soziales der Stadt Verl hin.

 

Ein Antrag auf Mütterrente ist in der Regel nicht erforderlich. So wird jeder Berechtigte, der bereits eine Rente bezieht, die Mütterrente automatisch erhalten. Gleiches gilt für alle, die noch keine Rente erhalten, jedoch bereits Kindererziehungszeiten für ihre vor 1992 geborenen Kinder bei der Rentenversicherung beantragt haben. Nur wer bislang noch keine solchen Kindererziehungszeiten geltend gemacht hat, sollte dies nun tun. Das Antragsformular für Kindererziehungszeiten gibt es kostenlos auf der Internetseite www.deutsche-rentenversicherung.de sowie in den Auskunfts- und Beratungsstellen der Deutschen Rentenversicherung. Dort und unter der kostenlosen Servicenummer 0800 10004800 sind auch weitere Informationen zur Mütterrente erhältlich.