Digitalisierung in Handel und Gewerbe


Stadt Verl

Wie können sich Handel und Gewerbe die Digitalisierung zu Nutze machen? Dazu berät Thomas Dickenbrok vom Handelsverband Ostwestfalen-Lippe e. V. als Digital-Coach zahlreiche Händlerinnen und Händler. Am Donnerstag, 7. Oktober, ist der Experte auf Einladung der städtischen Wirtschaftsförderung in Verl zu Gast. In seinem Vortrag „Digitalisierung beginnt im Kopf“ wird er Möglichkeiten vorstellen, wie sich Handel und Gewerbe im Internet präsentieren können, und auch darauf eingehen, wie dabei der von der Stadt zur Verfügung gestellte Digitalisierungs-Gutschein unterstützend genutzt werden kann.

 

Der digitale Wandel wurde durch die Corona-Pandemie beschleunigt: Viele Kundinnen und Kunden haben sich zunehmend an digitale Services und Informationskanäle gewöhnt und werden diese auch in Zukunft verstärkt nutzen. Aber muss es unbedingt immer ein Online-Shop sein? Oder gibt es vielleicht auch andere Möglichkeiten, online sichtbar zu sein? Dazu gibt Thomas Dickenbrok viele Tipps und beantwortet im Anschluss individuelle Fragen.

 

Die Veranstaltung beginnt um19.30 Uhr im Multifunktionsraum des Gymnasiums Verl. Für die Teilnahme ist eine Anmeldung bei Sandra Claes (Tel. 961-227), Susanne Apelmeier (Tel. 961-225) oder per Mail an wirtschaftsfoerderung@​verl.de erforderlich. Am Veranstaltungsabend gilt die 3G-Regel. Das heißt, es muss eine vollständige Impfung oder Genesung oder ein negativer Coronatest (bescheinigt und nicht älter als 48 Stunden, kein Selbsttest) nachgewiesen werden.