Vortrag: Wie das Wohnen die Gesundheit beeinflusst


Stadt Verl

Wie wohnt es sich richtig, damit es für die Gesundheit förderlich ist? Antworten gibt Prof. Dr. med. Manfred Pilgramm in seinem Vortrag "Gesundes Wohnen" am Dienstag, 3. März. Zu der Veranstaltung der Reihe "Verler Gesundheitsforum" sind um 19 Uhr alle Interessierten in der Mensa (1. OG) des Verler Schulzentrums willkommen. Der Eintritt ist frei.

 

Circa 90 Prozent unseres Lebens halten wir uns in Innenräumen auf, daher ist die Interaktion von Raumausstattung, Bausubstanz und Bauumgebung für unsere Gesundheit von großer Bedeutung. Insbesondere das Wohnumfeld hat einen entscheidenden Einfluss auf unsere Gesundheit. Prof. Dr. med. Manfred Pilgramm leitet seit 2010 das Lehrgebiet „Wohnmedizin“ an der Technischen Hochschule OWL und beschäftigt sich mit der Gesunden Wohnung und dem Gesunden Wohnen aus umweltmedizinischer und psychologischer Sicht. Die Zuhörerinnen und Zuhörer erfahren, wie sich negative Einflüsse der Wohnumwelt vermeiden und positive nutzen lassen, um Gesundheitsstörungen und Erkrankungen vorzubeugen und das eigene Wohlbefinden zu steigern. Dabei geht es nicht nur um wohnmedizinische Risikofaktoren wie ein ungünstiges Raumklima, Ausdünstungen von Materialien, Elektrosmog oder Schimmelpilze, sondern auch um „weiche“ Einflussfaktoren der Wohnung auf die Gesundheit, wie Größe, Bau, Einrichtung, Beleuchtung, wohnpsychologische Faktoren sowie Allergene.

 

Das Verler Gesundheitsforum ist eine Kooperation der Stadt Verl und der Volkshochschule Verl - Harsewinkel - Schloß Holte-Stukenbrock. Als vorerst letzte Veranstaltung folgt eine Lesung von Sandra Roth aus ihrem Buch "Lotta Schultüte" am 11. März. Anschließend wird die Reihe im Herbst/Winter 2020/2021 fortgesetzt.