Weiterhin 13 aktive Coronafälle in Verl | Inzidenz bei 39,5


Coronavirus

Für die Stadt Verl sind am heutigen Freitag unverändert 13 aktive Coronafälle in der Statistik erfasst. Die Gesamtzahl der laborbestätigten Infektionen seit Beginn der Pandemie beträgt ebenso wie am Vortag 1.405. Als wieder genesen gelten weiterhin 1.370 Personen. Die RKI-7-Tages-Inzidenz für Verl liegt unverändert bei 39,5.

 

Die Zahlen für den Kreis Gütersloh:
Gesamtzahl laborbestätigter Coronainfektionen seit Beginn der Pandemie: 20.122
Vergleich zum Vortag: + 6
Genesen: 19.720 Personen (Vortag: 19.718)
Noch infiziert: 83 Personen (Vortag: 79)
RKI-Wert: 10,7 (Vortag: 10,4)
In häuslicher Isolation: 82 Personen (Vortag: 78)
In stationärer Behandlung: 1 Patient (Vortag: 1)
 

Seit Beginn der Pandemie sind insgesamt 319 Menschen im Kreis Gütersloh an oder mit COVID-19 verstorben (Vortag: 319).

 

Inzidenz:
Noch hat das NRW-Gesundheitsministerium nicht entschieden, ob der Kreis Gütersloh in der sogenannten Stufe 0 bleibt oder ab wann wieder die Regelungen der Stufe 1 gelten. Hintergrund: Am Mittwoch, 21. Juli, lag die Inzidenz aufgrund eines Übermittungsproblems laut RKI bei 8,8. Die Werte des RKI sind maßgeblich für die Einstufung. Ohne diesen einen Tag unter 10 hätte der Kreis Gütersloh in acht Tagen in Folge bis zum heutigen Freitag die Inzidenz von 10 überschritten. Das MAGS hatte angekündigt, am Samstag zu entscheiden, wie es die Situation bewertet. Folgende Möglichkeiten stehen zur Disposition: Am gestrigen Donnerstag startete die Zählung der acht Tage wieder bei Null. Das MAGS erwägt aber auch eine Verkürzung der Frist. Dann rutscht der Kreis Gütersloh nicht nach acht Tagen, sondern nach drei Tagen mit einer Inzidenz über 10 in die Stufe 1. Vorausgesetzt, die Inzidenz am Samstag läge auch über 10, dann würde in diesem Fall ab Montag, 26. Juli, die Regelungen der Stufe 1 gelten.

 

(Quelle: Kreis Gütersloh)