Wieder zwei Patienten in stationärer Behandlung


Coronavirus

Die Zahl der statistisch erfassten laborbestätigten Coronainfektionen im Kreis Gütersloh lag zum Stand heute, 0 Uhr, unverändert bei 642. Davon gelten 575 (Vortag: 574) Personen als genesen. Von den 48 (Vortag: 49) Personen, die noch akut infiziert sind, befinden sich 46 in häuslicher Quarantäne. Zwei Personen (Vortag: 0) werden laut Auskunft der vier Krankenhäuser derzeit stationär behandelt. Die Zahl der Personen im Kreis Gütersloh, die sich mit dem Coronavirus infiziert hatten und verstorben sind, liegt unverändert bei 19.

 

Die Infektionszahlen für die einzelnen Kommunen: Borgholzhausen 25 (Vortag: 25), Gütersloh 125 (125), Halle 46 (46), Harsewinkel 65 (65), Herzebrock-Clarholz 24 (24), Langenberg 17 (19), Rheda-Wiedenbrück 80 (78), Rietberg 73 (73), Schloß Holte-Stukenbrock 38 (38), Steinhagen 54 (54), Verl 34 (34), Versmold 42 (42) und Werther 19 (19). Der Abgang (-2 Langenberg) und der Zugang (+2 Rheda-Wiedenbrück) hängen damit zusammen, dass sich 2 positiv getestete Personen statt bisher in Langenberg nun in Rheda-Wiedenbrück in Quarantäne befinden.