Wohngeld kann jetzt online beantragt werden


Allgemein
Computer

Wohngeld kann jetzt papierlos über das Internet beantragt werden. Ab sofort können sich die Bürgerinnen und Bürger mit Hilfe dieses e-government-Angebots bequem von zu Hause über die Sozialleistung informieren. Zunächst wird mit Hilfe des Wohngeldrechners ein möglicher Anspruch ermittelt. Daran schließt sich die Antragstellung an. Der Antrag wird fristgerecht an die kommunale Wohngeldbehörde übersandt. Dort kann der Antrag ohne die bisherige manuelle Erfassung der Daten bearbeitet werden.

 

Zu finden ist "Wohngeld-online" hier. „Wohngeld-Online bedeutet eine Erleichterung sowohl für die Berechtigten als auch für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Wohngeldämtern. Dadurch wird das gesamte Antragsverfahren beschleunigt“, sagte Michael Groschek, NRW-Minister für Bauen und Wohnen. Derzeit beziehen rund 130.000 Haushalte in Nordrhein-Westfalen Wohngeld. Das Wohngeld wird zu jeweils 50 Prozent von Bund und Ländern getragen.




Ihr Kontakt

Stefanie Becker
Fachbereich Soziales
Raum: 225
Telefon: 05246 / 961-209
Rathaus
Raum 225
Paderborner Str. 5
33415 Verl
TagUhrzeit
Montag:08:00 Uhr - 12:30 Uhr & 14:00 Uhr - 16:30 Uhr
Dienstag:08:00 Uhr - 12:30 Uhr & 14:00 Uhr - 16:30 Uhr
Mittwoch:Geschlossen
Donnerstag:08:00 Uhr - 12:30 Uhr & 14:00 Uhr - 17:30 Uhr
Freitag:08:00 Uhr - 12:30 Uhr

Ihr Kontakt

Frau Nicole Seggelmann
Fachbereich Soziales
Raum: 224
Telefon: 05246 / 961-202
Rathaus
Raum 224
Paderborner Str. 5
33415 Verl
TagUhrzeit
Montag:08:30 Uhr - 12:30 Uhr
Dienstag:08:30 Uhr - 12:30 Uhr
Mittwoch:Geschlossen
Donnerstag:08:30 Uhr - 12:30 Uhr
Freitag:08:30 Uhr - 12:30 Uhr