Zahl der aktiven Fälle in Verl steigt auf 43 | Inzidenz bei 74,9


Coronavirus

Für die Stadt Verl sind am heutigen Donnerstag 43 aktive Coronafälle in der Statistik erfasst. Im Vergleich zum Vortag ist das ein Anstieg um 12 Fälle. Die Gesamtzahl der laborbestätigten Infektionen seit Beginn der Pandemie beträgt 1.671 (Vortag: 1.658). Als wieder genesen gelten 1.606 Personen (Vortag: 1.605). Die RKI-7-Tages-Inzidenz für Verl ist von 35,5 auf 74,9 gestiegen.

 

Die Zahlen für den Kreis Gütersloh:
Gesamtzahl laborbestätigter Coronainfektionen seit Beginn der Pandemie: 24.366
Vergleich zum Vortag: + 146
Genesen: 23.229 Personen (Vortag: 23.195)
Noch infiziert: 797 Personen (Vortag: 685)
RKI-Wert: 109,1 (Vortag: 84,7)
In häuslicher Isolation: 780 Personen (Vortag: 674)
In stationärer Behandlung: 17 Patienten (Vortag: 11)
Intensivmedizinisch betreut: 2 Patienten (Vortag: 0)

 

Seit Beginn der Pandemie sind insgesamt 340 Menschen im Kreis Gütersloh an oder mit COVID-19 verstorben (Vortag: 340).

 

Der deutliche Anstieg der Fallzahlen folgt nach Angaben des Kreises Gütersloh dem in vielen Kreisen und Städten zu beobachtenden Trend. Zum Infektionsgeschehen tragen sowohl Reiserückkehrer als auch das berufliche Umfeld und Kinder und Jugendliche bei. Letztere stecken sich im Regelfall jedoch im familiären und sozialen Umfeld an, nicht in der Schule oder Kita. Bei einem nicht unerheblichen Teil, aktuell rund ein Drittel, lässt sich die Ansteckung nicht herausfinden.

 

(Quelle: Kreis Gütersloh)