Zahl der akuten Coronafälle in Verl von 78 auf 86 gestiegen


Coronavirus

Die Zahl der akuten Coronafälle, die für die Stadt Verl in der Statistik erfasst sind, liegt am heutigen Donnerstag bei 86 und hat sich damit im Vergleich zum Vortag um 8 Fälle erhöht. Die Gesamtzahl der Infektionen seit Beginn der Pandemie beträgt aktuell 576 (Vortag: 565). Als wieder genesen gelten 485 Personen (Vortag: 482). Die Kommunalinzidenz für Verl liegt heute bei 269,5 (Vortag: 242,5).

 

Die Zahlen für den Kreis Gütersloh:
Gesamtzahl laborbestätigter Coronainfektionen seit Beginn der Pandemie: 8.088
Vergleich zum Vortag: + 141
Genesen: 7.089 Personen (Vortag: 7.053)
Noch infiziert: 933 Personen (Vortag: 830)
RKI-Wert für den Kreis Gütersloh: 166,6* (Vortag: 173,2)
In häuslicher Isolation: 858 Personen (Vortag: 759)
In stationärer Behandlung: 75 Patienten (Vortag: 71)
Intensivmedizinisch versorgt: 13 Patienten (Vortag: 12)
Beatmung erforderlich: 9 Patienten (Vortag: 8)

 

*Sowohl das Landeszentrum Gesundheit (LZG) als auch die Statistik des Kreises weisen einen deutlich höheren Wert aus (über 180). Abweichungen zwischen den Daten des Landeszentrums Gesundheit (LZG) und der Datenbank des Kreises Gütersloh resultieren aus verschiedenen Erfassungsständen.

 

Es hat zwei weitere Todesfälle gegeben: Gestorben sind eine über 80-jährige Person (Schloß Holte-Stukenbrock) und eine über 60-jährige Person. Seit Beginn der Pandemie sind damit im Kreis Gütersloh 66 Personen an oder mit COVID-19 verstorben.

 

(Quelle: Kreis Gütersloh)