Zahl der Coronainfektionen im Kreis weiter stabil


Coronavirus

Die Zahl der in der Statistik erfassten laborbestätigten Coronainfektionen im Kreis Gütersloh bleibt weiter stabil. Zum Erhebungszeitpunkt 29. April, 0 Uhr, waren es 587 Infektionen. Für den 28. April waren gestern ebenfalls 587 Infektionen gemeldet worden, inzwischen wurde die Zahl jedoch entsprechend den Vorgaben des Landes um einen Fall in Gütersloh bereinigt, bei dem lediglich ein radiologisch-klinischer Befund, jedoch kein laborbestätigter Befund vorliegt. Somit ist im Vergleich zum Vortag eine leichte Steigerung um eine Neuinfektion festzustellen.

 

Mittlerweile gelten 465 (Vortag: 459) Personen als genesen. Von den 105 (Vortag: 111) noch Infizierten befinden sich 95 (Vortag: 102) in häuslicher Quarantäne und nach Angaben der vier Krankenhäuser 10 (Vortag: 9) in stationärer Behandlung. Davon werden 2 Personen (Vortag: 2) intensivpflegerisch versorgt. 1 Person (Vortag: 1) muss beatmet werden. Die Zahl der Personen, die sich mit dem neuartigen Coronavirus infiziert hatten und verstorben sind, liegt weiterhin bei 17.
 

Die Zahlen für die einzelnen Kommunen im Überblick: Borgholzhausen 18, Gütersloh 116, Halle 45, Harsewinkel 62, Herzebrock-Clarholz 23, Langenberg 14, Rheda-Wiedenbrück 68, Rietberg 72, Schloß Holte-Stukenbrock 33, Steinhagen 54, Verl 32, Versmold 35 (plus 1 im Vergleich zum Vortag) und Werther 15.