Zwei Nachholtermine im Verler Gesundheitsforum


Stadt Verl

In der Reihe „Verler Gesundheitsforum“ werden im Mai zwei aufgrund der Corona-Pandemie verschobene Veranstaltungen nachgeholt: Am Mittwoch, 11. Mai, findet der Vortrag „Darmgesundheit – In fünf Schritten zu einem gesunden Darm“ von Rebecca Mohncke statt und am Dienstag, 24. Mai, die Veranstaltung zum Thema „Zuhause wohnen – so lange wie möglich“ mit Thomas Krüger. Beginn ist jeweils um 19 Uhr im Multifunktionsraum des Gymnasiums, der Eintritt ist frei.

 

Rebecca Mohncke ist Heilpraktikerin und Ernährungsberaterin. In ihrem Vortrag betrachtet sie das Thema Darmgesundheit aus naturheilkundlicher Sicht. Für das Wohlbefinden und die Leistungsfähigkeit spielt ein gesunder Darm eine wichtige Rolle. Doch was macht einen gesunden Darm aus? Was kann man für die Darmgesundheit tun und woran erkennt man, ob der Darm Unterstützung braucht? Die Referentin stellt ein Konzept vor, mit dem sich in fünf Schritten die Darmgesundheit verbessern lässt und bei dem Ernährungs- und Bewegungsgewohnheiten ebenso eine Rolle spielen wie die Zufuhr von Prä- und Probiotika sowie die Verminderung von psychischer Belastung.

 

Thomas Krüger hingegen ist Fachmann für Wohnungsanpassungen mit und ohne bauliche Veränderungen, die es älteren oder pflegebedürftigen Menschen ermöglichen, so lange wie möglich in ihrer vertrauten Umgebung selbständig wohnen zu können. Denn nicht immer entspricht die eigene Wohnung den Bedürfnissen, die das Alter, eine Pflegesituation oder Behinderung mit sich bringen können. Neben klassischen Umbaumaßnahmen wie dem Einbau bodengleicher Duschtassen oder Treppenliften gibt es auch eine Vielzahl weiterer Hilfsmittel und Alltagshilfen.

 

Das Verler Gesundheitsforum ist eine Kooperationsveranstaltung des Fachbereichs Soziales der Stadt Verl und der Volkshochschule Verl – Harsewinkel – Schloß Holte-Stukenbrock. Für den Besuch der Vorträge wird um Anmeldung im Bürgerservice der Stadt Verl unter Tel. (05246) 961-196, unter vhs-vhs@​​gt-net.de oder www.vhs-vhs.de/verler-gesundheitsforum gebeten.