Aktuelle Meldungen

Geförderter Wohnungsbau: Liste für Wohnungssuchende


Stadt Verl

In Verl sind mehrere Objekte des geförderten Wohnungsbaus geplant. Voraussetzung, um eine mit öffentlichen Mitteln geförderte Wohnung (Sozialwohnung) beziehen zu können, ist ein Wohnberechtigungsschein. Dieser wird auf Antrag erteilt, wenn die entsprechenden Einkommensgrenzen nicht überschritten werden. Für eine Einzelperson beträgt die aktuelle Einkommensgrenze 19.350 Euro netto, für einen Zweipersonenhaushalt 23.310 Euro netto. Für jede weitere zum Haushalt gehörende Person erhöht sich die Grenze um 5.360 Euro, zuzüglich um weitere 700 Euro für jedes kindergeldberechtigte Kind. Wer sich für eine Sozialwohnung in Verl interessiert, kann sich an den Fachbereich Soziales der Stadt Verl wenden und sich in die Liste der Wohnungssuchenden aufnehmen lassen. Kontakt: Nicole Seggelmann (Tel. 961-202) und Stefanie Becker (Tel. 961-209).