Antrag auf Einrichtung einer Auskunftssperre nach § 51 des Bundesmeldegesetzes

Melderegister: Gründe für eine Auskunftssperre

Unter bestimmten Bedingungen können Bürgerinnen und Bürger einer Abfrage ihrer personenbezogenen Daten aus dem Melderegister widersprechen.

Bei folgenden Begründungen kann die Eintragung einer solchen Auskunftssperre beantragt werden:

  • Gefahr für Leib und Leben (Eigenantrag), § 51 Abs. 1 BMG (wird für die Dauer von zwei Jahren eingetragen, kann auf Antrag verlängert werden)
  • Vorbereitung zur Adoption, § 63 Abs. 1 PstG, § 1758 BGB
  • Adoption von Erwachsenen/Annahme von volljährigen Kindern
  • Geschlechtsumwandlung, § 63 Abs. 2 PstG

 

Auskunftssperre, Übermittlungssperre, Sperre, Adressbuchsperre, Auskunft,
Auskunftssperre nach Bundesmeldegesetz
Übermittlungssperre im Melderegister

Rechtsgrundlagen

Formulare

Ihr Kontakt bei der Stadt Verl

Daniela Thiesbrummel
Raum: Bürgerservice
Telefon: 05246 / 961-184
E-Mail: Daniela.Thiesbrummel@­verl.de
Rathaus
Raum Bürgerservice
Paderborner Str. 5
33415 Verl
TagUhrzeit
Montag:8 bis 12.30 Uhr & 14 bis 17 Uhr
Dienstag:8 bis 12.30 Uhr & 14 bis 17 Uhr
Mittwoch:8 bis 12.30 Uhr & 14 bis 17 Uhr
Donnerstag:8 bis 12.30 Uhr & 14 bis 18 Uhr
Freitag:8 bis 12.30 Uhr
Samstag:9.30 bis 12 Uhr
Sonntag:geschlossen

Zuständige Abteilungen