Ausländerangelegenheiten

Der herkömmliche Aufenthaltstitel (Klebeetikett), die Aufenthalts- und Daueraufenthaltskarte und der Ausweisersatz in Papierform werden seit dem 01. September 2011 durch einen elektronischen Aufenthaltstitel (eAT) im Kreditkartenformat abgelöst.


Die Beantragung von Aufenthaltsgenehmigungen wie

  • die Aufenthaltserlaubnis, die Niederlassungserlaubnis sowie
  • die Erlaubnis zum Daueraufenthalt-EG (nach dem Aufenthaltsgesetz),
  • die Aufenthaltskarte und die Daueraufenthaltskarte (nach dem Freizügigkeitsgesetz/EU) und die Aufenthaltserlaubnis für Angehörige der Schweiz (nach dem Abkommen der EU mit der Schweiz)

erfolgt seit dem 01.09.2011 beim Kreis Gütersloh. Es ist vorher ein Termin zu vereinbaren. Die Aufenthaltskarten sind auch von dort abzuholen.


Seit dem 01.09.2011 kann bei der Stadt Verl nach wie vor beantragt werden:

  • Duldungen und Aufenthaltsgestattungen,
  • Visumsverlängerungen oder Reiseausweise.


Einige Informationen sind auf der Homepage des Kreises eingestellt.

Weitere Informationen:

Ausländerbehörde

,Aufenthaltstitel,Aufenthalsgenehmigung,Duldung,Niederlassungserlaubnis,Aufenthaltsanzeige,

Formulare

  • Besuchseinladungen von Drittstaatsangehörigen aus dem Ausland (Verpflichtungserklärung)

    Welche Behörde erteilt Besuchsvisa?

     

    Die Erteilung von Visa erfolgt durch die Deutschen Auslandsvertretungen (Botschaften/Konsulate). Ein Visum muss dort von der Person beantragt werden, die nach Deutschland einreisen möchte.

     

    Zum Verfahren

    Was müssen Sie als Einlader (Verpflichtungsgeber) tun?

     

    Sie müssen zunächst - nach vorheriger Terminvereinbarung - persönlich hier bei der Ausländerbehörde vorsprechen und eine Verpflichtungserklärung nach §§ 66 bis 68 des Aufenthaltsgesetzes abgeben. Damit verpflichten Sie sich, sämtliche öffentlichen Mittel zu erstatten, die für den Lebensunterhalt des Gastes - einschließlich Kosten der Versorgung mit Wohnraum und der Versorgung im Krankheitsfall und bei Pflegebedürftigkeit sowie für eventuell anfallende Ausreisekosten - aufgewendet werden müssen.

     

    Die Ausländerbehörde prüft, ob Sie als Einlader einer solchen Verpflichtung nachkommen können ("Bonitätsprüfung").

     

    Wenn die Prüfung positiv verläuft, händigt die Ausländerbehörde dem Einlader das Original der Verpflichtungserklärung aus. Dieses ist dann dem Gast zu übersenden, da es - zusammen mit einer Kopie - bei der Deutschen Auslandsvertretung vorgelegt werden muss, um das gewünschte Visum zu beantragen. Die Übersendung per Post sollte aus Sicherheitsgründen per Einschreiben gegen Rückschein (EgR) erfolgen.

  • Besuchseinladungen von Drittstaatsangehörigen aus dem Ausland

    Besuchseinladungen von Drittstaatsangehörigen aus dem Ausland

    *MERKBLATT*

Links

Ihr Kontakt bei der Stadt Verl

Bürgerservice
Raum: Foyer
Telefon: 05246 / 961-196
E-Mail: Buergerservice@­verl.de
Rathaus
Raum Foyer
Paderborner Str. 5
33415 Verl
TagUhrzeit
Montag:8.00 - 12.30 Uhr & 14.00 - 17.00 Uhr
Dienstag:8.00 - 12.30 Uhr & 14.00 - 17.00 Uhr
Mittwoch:8.00 - 12.30 Uhr & 14.00 - 17.00 Uhr
Donnerstag:8.00 - 12.30 Uhr & 14.00 - 18.00 Uhr
Freitag:8.00 - 12.30 Uhr
Samstag:9.30 - 12.00 Uhr
Sonntag:geschlossen

Zuständige Abteilungen